Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Ist jetzt der richtige Moment, um wieder Aktien zu kaufen?

Top-Aktien günstig Altersvorsorge
Foto: Getty Images

Dieses Jahr sind die Aktienmärkte deutlich gefallen. Eine der meistgestellten Fragen in solchen Zeiten ist die nach dem besten Einstiegspunkt für Aktien.

Die Frage ist nicht ganz irrelevant. Denn wer am 25. November in die Aktien des deutschen Leitindex investierte, kann sich, sollte der DAX demnächst wieder ein neues Allzeithoch markieren, über knapp 12 % Kursgewinne freuen. Doch ein Anleger, der zwei Monate vorher in den deutschen Aktienmarkt einstieg, wird dann ein Plus von 33 % im Depot stehen haben.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Und was, wenn es auf absehbare Zeit gar nicht zu einem neuen DAX-Rekord kommt? Dann ist der beste Kaufzeitpunkt für Aktien vielleicht noch gar nicht gekommen.

Was jetzt für steigende Aktienkurse spricht

Ein starkes Signal ist, dass deutsche Unternehmen bisher besser durch die Krise kommen als erwartet. Die DAX-Konzerne erwirtschafteten im dritten Quartal 2022 zusammengerechnet so hohe Gewinne wie noch nie – 30 Mrd. Euro waren es, 12 % mehr als letztes Jahr. Zudem konnten sich Anleger vieler Aktien über angehobene Jahresprognosen freuen. Das sollte im kommenden Jahr mal wieder zu richtig üppigen Dividendenzahlungen führen.

Positive Signale kommen außerdem von der Inflationsseite. Die Preise für viele Rohstoffe sowie für die Nutzung von Schiffscontainern sind deutlich gefallen. Das könnte die Zentralbanken in den USA und Europa dazu bewegen, die Zinsen weniger stark anzuheben oder gar bald mit den Anhebungen aufzuhören. Das wäre super für Aktien.

Was jetzt für fallende Aktienkurse spricht

Aber ganz so rosig ist die Welt nun auch wieder nicht. Denn die hohen Firmengewinne im DAX sind letztlich ein Blick in den Rückspiegel. Und die fallenden Preise vieler Ausgangsgüter und für Warentransport zeugen von einer nachlassenden Aktivität der Wirtschaft. Obwohl kürzlich einige Indikatoren für eine nur milde Rezession sprachen: Die Kuh ist noch nicht vom Eis.

Das zeigt auch ein Blick auf die Zinsen von Anleihen. Fallen die Zinsen langlaufender Staatsanleihen unter jene von kurzlaufenden, preist der Anleihemarkt eine Rezession ein. Genau das ist gerade in Deutschland und den USA der Fall. Wer Gründe für fallende Kurse von Aktien sucht, findet also auch die.

Worauf es beim Investieren in Aktien ankommt

Schwer zu sagen, ob Ende September der beste Zeitpunkt zum Investieren in Aktien war, oder ob dieser Moment noch kommt. Die gute Nachricht ist: Langfristig ist diese Feinheit nicht entscheidend. Anleger sollten nicht zu viele Gedanken an den perfekten Einstiegspunkt verschwenden.

Denn bei einem langfristigen, mehrere Jahrzehnte langen Blick auf den Aktienmarkt verschwimmt das Auf und Ab einzelner Tage, Wochen, Monate und sogar Jahre zu Hintergrundrauschen. Was wirklich zählt, ist, möglichst lange zu investieren. Das Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts beweist es: Wer in der Vergangenheit über 13 oder mehr Jahre in deutsche Aktien investierte, konnte nicht verlieren. Wer die letzten 50 Jahre die DAX-Aktien hielt, erzielte trotz aller Krisen eine jährliche Durchschnittsrendite von 8,2 %.

Genau deshalb sollte unser aller Zeithorizont beim Investieren bei Dekaden liegen, nicht bei Tagen. Und wir sollten nicht über den perfekten Einstiegszeitpunkt nachdenken – sondern darüber, wie wir möglichst bald mit der langfristigen Aktienanlage beginnen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!