3 Dividendenaktien, die du heute günstig kaufen kannst

Figuren von Bulle und Bär als Symbol für steigende und fallende Aktien an der Börse
Foto: Christoph Gössel

Günstige Dividendenaktien können das Fundament für starke Renditen in der Zukunft sein. Was wirklich preiswert ist und wo Investoren auf eine Value-Falle setzen… tja, daran scheiden sich so manches Mal die Geister.

Ich bin überzeugt, dass die Aktien von BB Biotech (WKN: A0NFN3), von Fielmann (WKN: 577220) und der Allianz (WKN: 840400) auf dem jetzigen Kursniveau einen näheren Blick verdient haben. Sehen wir uns das ein wenig näher an.

BB Biotech: Günstige Dividendenaktie…?!

Bei der Aktie von BB Biotech sollten wir zunächst einen Blick auf den Kurs werfen. Auch wenn das bei einer Dividendenaktie günstig nicht zwangsläufig von teuer trennt: Wir sehen hier einen signifikanten Discount. Bei einem Kursniveau von 41,90 Euro liegen wir im Börsenjahr 2023 rund 25 % im Minus. Das Rekordhoch von ca. 83,70 Euro liegt mittlerweile ca. 50 % entfernt. Bei einer Beteiligungsgesellschaft ist das ein großer Abverkauf.

BB Biotech hat mit Blick auf das Chance-Risiko-Verhältnis nicht sonderlich viel eingebüßt. Die Schweizer investieren auch jetzt noch in spannende Beteiligungen aus den Bereichen Medizin, Pharmazie und eben Biotechnologie. Entscheidend: Derzeit liegt das Net Asset Value der Aktie bei 40,80 Schweizer Franken, wohingegen der Aktienkurs bei ca. 40,55 Schweizer Franken liegt. Das zeigt, dass der innere Wert der Beteiligungsgesellschaft momentan in etwa fair zum Aktienkurs ist.

Ich glaube, dass der innere Wert der Beteiligungsgesellschaft langfristig höher sein sollte. Das ist der Grund, warum ich hier eine günstige Dividendenaktie wittere. Viele der Beteiligungen dürften durch Inflation, die Growth-Korrektur oder aus weiteren Gründen deutlich niedriger notieren, als noch vor ein, zwei Jahren. Das erhöht vermutlich auch für das Portfolio von BB Biotech mittel- bis langfristig das Renditepotenzial. Wertsteigerungen sollten daher in Zukunft möglich sein, zumal das mehrköpfige Investment-Team weiterhin viel Know-How auf sich vereint und gute Unternehmen identifizieren sollte.

Natürlich gibt es bei BB Biotech gemäß der Dividendenpolitik eine schwankende Dividende. Wenn der Aktienkurs auf einem Niveau von ca. 42 Euro bliebe, so gäbe es im Jahr 2024 eben auf Basis dieses Kursniveaus eine Dividendenrendite von 5 %. Wer heute kauft und wenn der Aktienkurs in den kommenden Jahren klettern sollte, dürfte die Ausschüttungsrendite in den nächsten Jahren jedoch wieder signifikant steigen.

Fielmann: Inflation ist nicht der Maßstab

Die Fielmann-Aktie ist die zweite, günstige Dividendenaktie, bei der ich glaube: Heute könnte ein guter Zeitpunkt sein. Auch heute notieren die Anteilsscheine der Optikerkette auf einem Kursniveau von 48,32 Euro rund 36 % unter den Rekordhochs. Generell bin ich der Meinung: Eine im DACH-Bereich führende Optikerkette sollte oder kann ein gewisses Turnaround-Potenzial besitzen.

Keine Frage: Es gibt Gründe, warum Fielmann so preiswert geworden ist. Im Jahr 2022 erholte sich der Konzernumsatz zwar von 1,68 Mrd. Euro auf 1,76 Mrd. Euro. Jedoch sank das Ergebnis je Aktie auf 1,24 Euro, nach 1,63 Euro im Vorjahr. Bedenken sollten wir, dass der Konzern in den Jahren vor der Pandemie auf Ergebnisse je Aktie von über 2 Euro gekommen ist, was zeigt: Die Profitabilität ist inzwischen deutlich niedriger, was zuletzt auch wohl an der von der Inflation getriebenen Kostenseite liegt.

Trotzdem wittere ich auch hier eine günstige Dividendenaktie. Eine Erholung ist möglich, außerdem arbeitet das Management rund um CEO Marc Fielmann an weiterem Wachstum und der Digitalisierung des Konzerns. Zwar ist die Dividende im Jahr 2023 ebenfalls gesunken, was auf das schwächere, operative Abschneiden zurückzuführen ist. Brillen und Sehhilfen sollten jedoch auch in Zukunft ein gefragtes Gut bleiben. Wer heute vergleichsweise preiswert investiert, der kann nun mit einem Discount eine spannende, defensive Dividendenaktie kaufen. 1,55 % Dividendenrendite mögen im Moment zwar nicht wie die Welt wirken. Sollte der Konzern jedoch wieder zu den Ausschüttungen von vor der Pandemie zurückkehren, so könnten es perspektivisch wieder 3 % oder mehr werden.

Allianz: Value-günstige Dividendenaktie

Zu guter Letzt ist die Allianz-Aktie eine günstige Dividendenaktie, die Einkommensinvestoren auf dem Radar haben können. Der DAX-Versicherer ist dabei tendenziell eher klassisch value-orientiert preiswert. Durch eine starke Dividende, einem soliden, moderatem Wachstum und etwas Turnaround-Potenzial ist das definitiv nicht uninteressant.

Sehen wir uns die Allianz-Aktie etwas näher an: Gemessen an einem Aktienkurs von 207,85 Euro läge das 2022er Kurs-Gewinn-Verhältnis bei gerade einmal 12,7. Bereinigt dürfte der Wert jedoch eher bei ca. 11 liegen. Auch die Dividendenrendite ist mit fast 5,5 % vergleichsweise hoch, das Kurs-Buchwert-Verhältnis hingegen fair. Alles in allem: Eine mögliche Aktie, die auch wertorientierte Investoren zufrieden stellt.

Das Management der Allianz-Aktie ist optimistisch für die Zukunft. Ein voraussichtliches, operatives Ergebnis von 14,2 Mrd. Euro (plus/minus einer Milliarde Euro als Schwankungsbreite) könnte ein Rekordergebnis bedeuten. Nachdem die Structured-Alpha-Affäre abgewickelt ist, könnte effektiv auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 10 liegen. Das wäre noch mehr Value für wertorientierte Investoren. Gleichsam sollte die Dividende je Aktie gemäß der mittelfristigen Prognose im mindestens mittleren, einstelligen Prozentbereich steigen. Das heißt, dass selbst die 5,5 % Dividendenrendite nur eine Zwischenetappe sein müssen.

Entscheidend ist bei der günstigen Dividendenaktie ebenso: Steigende Zinsen sollten im Bereich des Asset Managements die Renditen mittelfristig erhöhen. Das kann auch in den Folgejahren weiteres operatives Wachstum und Dividendenwachstum bringen. Alles in allem sieht der DAX-Versicherer eher preiswert aus. Wer heute kauft, der kann sich über womöglich wachsende (Dividenden-)Renditen freuen.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von BB Biotech und von Fielmann. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von BB Biotech und von Fielmann.



Das könnte dich auch interessieren ...