Wie man in Wachstumsaktien investiert

In die Erde gepflanzte Dollar-Geldscheine sollen wachsen und Ertrag bringen
Foto: TheDigitalWay via Pixabay

Die Investition in Wachstumsaktien kann eine großartige Möglichkeit sein, an der Börse lebensverändernden Reichtum zu verdienen. Der Schlüssel liegt darin, die richtigen Wachstumsaktien zur richtigen Zeit zu kaufen.

Um den Einstieg zu erleichtern, bieten wir hier einen praktischen Leitfaden für Wachstumsinvestitionen an. Mit den hier vorgestellten Tools und Strategien kannst du dein Portfolio positionieren, um langfristigen Erfolg mit Wachstumsaktien zu erzielen.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Was ist eine Wachstumsaktie?

Wachstumsaktien sind Unternehmen, die ihre Umsätze und Gewinne schneller steigern als der Durchschnitt in ihrer Branche oder dem Gesamtmarkt.

Oftmals hat ein solches Unternehmen ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung entwickelt. Und häufig gewinnt es Anteile an bestehenden Märkten. Manchmal betritt es aber auch neue Märkte – oder es schafft sogar ganz neue Industrien und hat die Chance, sich in seiner neuen Nische als Platzhirsch zu etablieren.

Unternehmen, die über einen langen Zeitraum schneller als der Durchschnitt wachsen können, werden vom Markt in der Regel mit steigenden Aktienkursen belohnt und bieten den Aktionären hohe Renditen. Je schneller sie wachsen, desto größer können die Erträge sein.

Im Gegensatz zu Value-Aktien sind Wachstumsaktien in Bezug auf Kennzahlen wie Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) und Kurs-Free-Cashflow-Verhältnis (KCV) in der Regel teurer. Dennoch können die besten Wachstumsaktien den Anlegern trotz ihres höheren Preisniveaus hohe Renditen bieten, wenn sie ihr Wachstumspotenzial ausschöpfen.

Großartige Wachstumsaktien

Um dir ein paar Beispiele zu geben, sind hier zehn herausragende Wachstumsaktien, die derzeit an der Börse gehandelt werden:

Unternehmen Umsatzwachstum 2017-2022, pro Jahr Industrie
Shopify (WKN: A14TJP) 54,4 % E-Commerce
Tesla (WKN: A1CX3T) 86,2 % Elektroautos
Block (WKN: A143D6) 31,9 % Digitale Zahlungen
MercadoLibre (WKN: A0MYNP) 74,7 % E-Commerce
DocuSign (WKN: A2JHLZ) 133,4 % Software
Etsy (WKN: A14P98) 59,3 % E-Commerce
The Trade Desk (WKN: A2ARCV) 49,1 % Digitale Werbung
Salesforce (WKN: A0B87V) 25,0 % Software
Nvidia (WKN: 918422) 25,9 % Halbleiter
Alphabet (WKNs: A14Y6F, A14Y6H) 23,4 % Digitale Werbung

Datenquelle: Yahoo! Finance, Stand: 13. März 2023

Wie diese Liste zeigt, gibt es Wachstumsaktien in allen Formen und Größen. Denn sie sind in einer Vielzahl von Industrien zu finden. Dies gilt sowohl innerhalb der USA als auch auf internationalen Märkten. So sind zwar alle Aktien auf dieser Liste größere Unternehmen. Aber auch (und manchmal gerade!) kleinere Unternehmen können ein fruchtbarer Boden für Wachstumsinvestoren sein …

Eine Möglichkeit, in eine Vielzahl kleiner Unternehmen zu investieren, ist ein börsengehandelter Fonds (ETF) wie der iShares MSCI World Small Cap UCITS ETF (WKN: A2DWBY). Dieser Fonds bildet die Wertentwicklung des MSCI World Small Cap Index ab und ermöglicht Anlegern, in über 3.000 Small-Cap-Wachstumsunternehmen auf einmal zu investieren.

Wie man großartige Wachstumsaktien findet

Eine passive Lösung über einen ETF kann eine solide Wahl sein. Wenn jedoch dein Portfolio auf mehrere Tausend Aktien aufgeteilt ist, ist es unwahrscheinlich, dass du lebensverändernde Renditen erzielst. Um das Potenzial für außergewöhnliche Renditen zu maximieren, ist es wichtig, dein Kapital auf einige wenige aussichtsreiche Wachstumsaktien zu konzentrieren. Dann musst du hoffen, dass der große Wurf dabei ist!

Um großartige Wachstumsaktien zu finden, solltest du folgende Schritte unternehmen:

  • Identifiziere starke langfristige Markttrends und finde Unternehmen, die am besten positioniert sind, um davon zu profitieren.
  • Filtere rigoros und behalte nur Unternehmen mit starken Wettbewerbsvorteilen auf deiner Liste.
  • Fokussiere dich auf Unternehmen, die große Zielmärkte ansprechen und ein beträchtliches Wachstumspotenzial haben.

Bist du überfordert? Kein Problem: Werfen wir gemeinsam einen detaillierten Blick auf diese drei Schritte!

Identifiziere Trends und die Unternehmen, die sie vorantreiben

Unternehmen, die von starken langfristigen Trends profitieren können, haben das Potenzial, ihre Umsätze und Gewinne über viele Jahre hinweg zu steigern. Das wiederum steigert in der Regel langfristig den Wert des Unternehmens. So schaffen sie für ihre frühen Investoren großen Wohlstand.

Solche langfristigen Trends – und Unternehmen, die dir helfen können, von ihnen zu profitieren – findest du etwa in folgenden Bereichen:

  • Elektronischer Handel: Immer mehr Menschen kaufen online ein – und doch findet ein Großteil des weltweiten Handels noch immer offline statt. In den westlichen Ländern sind unter anderem Amazon (WKN: 906866) und Shopify gut positioniert. Klicke hier für eine kostenlose Video-Aktienanalyse, in der wir die beiden Giganten ausführlich vergleichen). MercadoLibre hält einen führenden Anteil des Online-Einzelhandelsmarktes in Lateinamerika.
  • Digitale Werbung: Alphabet und Meta Platforms (WKN:A1JWVX) besitzen den Löwenanteil des digitalen Werbemarktes. Und sie sind bereit, ordentlich zu profitieren, da sich die Marketing-Budgets von TV und Print auf Online-Kanäle verlagern. Aber der Markt ist groß und bietet auch Platz für aufstrebende Akteure wie The Trade Desk.
  • Cloud-Computing: Immer weniger Action spielt sich auf lokalen Rechnern und Speichern ab – in der Cloud spielt die Musik! Halbleiter von Unternehmen wie Nvidia sowie Amazons Cloud-Infrastrukturdienste tragen dazu bei, dies zu ermöglichen. Aufbauend auf diesem Trend stellen viele Unternehmen wie Salesforce, DocuSign, Adobe (WKN: 871981) und andere ihre Software über die Cloud zur Verfügung.

Der Schlüssel liegt darin, frühzeitig in diese Trends und die Unternehmen zu investieren, die davon profitieren können. Die stärksten Trends können über viele Jahre oder sogar Jahrzehnte anhalten.

Du musst aufpassen, dich nicht in einer Hype-Phase von einer frühen Technologie oder einem frühen Trend anstecken zu lassen. In solchen Momenten steigen die Aktienkurse vieler Start-ups oft aus purer Gier von Investoren an – und andere Investoren laufen dem Trend aus demselben Motiv hinterher. Warte in so einem Fall lieber ab, bis sich der Hype gelegt hat. Du verpasst hier in der Regel nichts – und wenn doch, dann investierst du halt in den nächsten Trend!

Umgekehrt kann es manchmal Jahre dauern, bis der Markt das Potenzial einer neuen Technologie oder eines Unternehmens erkennt. Auch solche Phasen gehören zum Investieren in Wachstumsaktien dazu – es geht nicht jeden Tag aufwärts!

Priorisiere Wachstumsaktien mit Wettbewerbsvorteilen

Es ist wichtig, Wachstumsunternehmen zu kaufen, die über starke Wettbewerbsvorteile verfügen. Sonst könnten ihre Konkurrenten an ihnen vorbeiziehen, und ihr Wachstum könnte nicht lange anhalten.

Einige Wettbewerbsvorteile sind:

  • Netzwerkeffekte: Meta mit seinen starken Netzwerken Facebook, Instagram und WhatsApp ist hier ein Paradebeispiel. Jede Person, die sich seiner Social-Media-Plattform anschließt, macht sie für andere Mitglieder wertvoller. Netzwerkeffekte können es Neueinsteigern schwer machen, den derzeitigen Marktführer zu verdrängen. Und die mehr als zwei Milliarden Nutzer von Facebook machen es unwahrscheinlicher, dass ein neues Social-Media-Unternehmen es verdrängen wird. Vollkommene Sicherheit bietet aber auch dieser Netzwerkeffekt nicht – das sehen wir am Aufstieg des Rivalen TikTok.
  • Größenvorteile: Größe kann ein weiterer Vorteil sein. Amazon ist hier ein hervorragendes Beispiel. Denn sein riesiges globales Liefernetzwerk ist etwas, das für seine kleineren Rivalen extrem schwierig zu replizieren sein wird. Das bedeutet, dass Amazon es leichter hat, schnellen und günstigen Versand anzubieten.
  • Hohe Wechselkosten: Das sind die Kosten und Schwierigkeiten, die mit dem Wechsel zu einem konkurrierenden Produkt verbunden sind. Shopify, das als Online-Einzelhandelssystem für mehr als eine Million Unternehmen dient, ist ein großartiges Beispiel für ein Geschäft mit hohen Wechselkosten. Wenn ein Unternehmen einmal angefangen hat, Shopify als Kern seines Online-Betriebs zu nutzen, wird es wahrscheinlich nicht mehr die Mühe auf sich nehmen, zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Suche nach Unternehmen mit großen Zielmärkten

Investiere in Unternehmen, die große und wachsende Märkte ansprechen. Analysiere Branchenberichte von Marktforschungsunternehmen, um Informationen über Branchengröße, Wachstumsprognosen und Marktanteile zu erhalten. Unternehmen, die in großen Märkten agieren und sich in frühen Wachstumsphasen befinden, haben das Potenzial, beeindruckende Renditen zu erzielen.

Dabei ist es wichtig, die Marktgröße nicht isoliert zu betrachten, sondern ins Verhältnis zur aktuellen Unternehmensbewertung zu setzen: Ein Unternehmen, dessen Marktkapitalisierung (Anzahl Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs) bei fünf Milliarden Euro liegt und das einen 50 Mrd. Euro großen Zielmarkt anspricht, stellt vermutlich eine schlechtere Investitionschance dar als ein Unternehmen, dessen Zielmarkt nur 30 Mrd. Euro groß ist, aber erst eine Milliarde Euro auf die Börsenwaage bringt.

Der bekannteste Wachstumsaktien-Fehler: zu teuer gekauft!

Zum Schluss wollen wir uns einen Fehler ansehen, der vielen Wachstumsaktien-Investoren wieder und wieder passiert und der einem wirklich die Gesamtrendite vermiesen kann: ein zu teurer Kaufkurs.

An der Börse geht es oft um Erwartungen. Ein Unternehmen, von dem für die nächsten fünf Jahre gemeinhin ein starkes Gewinnwachstum erwartet wird, wird auch entsprechend hoch bewertet. Manchmal können die Erwartungen der Aktienmarktakteure der wahren Entwicklung auch vorauseilen. Wenn das Unternehmen dann etwas schlechter performt als erwartet, kann es zu herben Kursverlusten kommen.

Es ist daher gar keine so gute Idee, immer den heißesten, meistgehypten Wachstumschancen hinterherzurennen. Frage dich beim Investieren in eine Wachstumsaktie immer, ob das Unternehmen seine Gewinne in den nächsten fünf bis zehn Jahren realistischerweise ausreichend steigern kann, sodass die aktuelle Aktienbewertung günstig erscheint. Wenn du der Meinung bist, dass die Wachstumserwartungen des Markts zu übertrieben sind, dann kann es eine gute Idee sein, Abstand von dieser Aktie zu nehmen. Auch dann, wenn alle anderen Faktoren passen.

Lass dir von Growth Investing helfen

Die Investition in Wachstumsaktien erfordert einen langen Atem und eine kluge Auswahl. Es gibt keine Garantie für Erfolg – aber das Potenzial für außergewöhnliche Renditen ist vorhanden. Durch die Identifizierung starker Trends, Auswahl von Unternehmen mit Wettbewerbsvorteilen und Fokussierung auf große Zielmärkte kannst du deine Chancen auf langfristigen Erfolg mit Wachstumsaktien erhöhen.

Manchmal wirst du auch völlig danebenliegen. Selbst die besten Wachstumsinvestoren dort draußen liegen nicht annähernd mit einer hundertprozentigen Wahrscheinlichkeit richtig. Aber das schöne ist, dass schon ein gewaltiger Gewinner gleich mehrere Rohrkrepierer mehr als ausgleichen kann.

Bleibe einfach diszipliniert und lass dich von deinem langfristigen Investitionsansatz leiten, um das Potenzial deiner Wachstumsinvestitionen voll auszuschöpfen!

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Aktienwelt360 empfiehlt Adobe, Alphabet (A- und C-Aktien), Amazon, Block, DocuSign, Etsy, Meta Platforms, MercadoLibre, Salesforce.com, Shopify, Tesla und The Trade Desk.



Das könnte dich auch interessieren ...