Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

2 Aktien mit unverschämt (guten) hohen Dividenden!

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Foto: Getty Images

Aktien mit hohen Dividenden sind besonders unter High-Yield-Investoren beliebt, die eine überdurchschnittliche Rendite suchen. Die Ausschüttungsquote solcher Aktien ist dabei oftmals stark erhöht. Im Fokus stehen Telekommunikationswerte, Tabakaktien, REITs oder Versorger.

Sie besitzen jedoch meist ein gemeinsames Problem: eine hohe Verschuldung bei nur mäßigem Wachstum. Die Dividende könnte somit alles andere als zukunftsorientiert sein.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Weniger Dividende und mehr Wachstum erhöht die Rendite 

Langfristig hat sich gezeigt, dass Aktien mit einer geringeren Ausschüttung und höheren Investitionen in Innovation und Wachstum bessere Ergebnisse liefern. 

Dennoch ist es auch mit High-Yieldern möglich, eine hohe einstellige Rendite herauszuholen. Je nach Lage des Aktienkurses könnte sogar eine zweistellige Rendite drin sein. 

Das Gute dabei ist, dass die Dividende einen Großteil der Gesamtrendite ausmacht und Wachstumsrisiken weniger stark ausgeprägt sind.

Zwei Aktien mit hohen Dividenden, die der Kategorie Value-Aktie zugeordnet werden, sind Vonovia (WKN: A1ML7J) und British American Tobacco (WKN: 916018). Werfen wir mal einen Blick auf diese beiden Aktien mit hohen Dividenden.

Vonovia Aktie

Vonovia ist Deutschlands größter Vermieter. Im Bestand hält der Bochumer Wohnungskonzern knapp 550.000 Einheiten, wobei der Großteil in Deutschland liegt. 

Die Expansion des Immobilienkonzerns führte in den letzten Jahren zu einer massiven Ausweitung des Wohnungsportfolios. Verständlicherweise erhöhten sich dadurch nicht nur die Mieteinnahmen, sondern auch die Vermögenswerte und die Schulden. 

Im letzten Geschäftsjahr summierten sich die Mieteinnahmen auf 3,47 Mrd. Euro. Die Funds from Operations (FFO), die in der Immobilienwirtschaft gerne als Vergleichskennzahl herangezogen werden, erhöhten sich ebenfalls sukzessive auf einen Wert von zuletzt 2,15 Euro je Anteilsschein.

Demgegenüber besitzt die zuletzt gezahlte Dividende für das Geschäftsjahr 2021 von 1,66 Euro noch Luft nach oben. Gemessen am Aktienkurs von 22,61 Euro würde dieser Wert einer Dividendenrendite von 7,3 % entsprechen (Stand: 05.11.22). 

Damit noch nicht genug, denn das Immobilienvermögen wurde im Neunmonatsbericht 2022 mit einem Wert je Aktie von 62,54 Euro ausgewiesen. Man bekommt die Aktie somit deutlich billiger, als wenn man die Immobilien am Markt kaufen würde.

Der große Abschlag könnte die Skepsis der Marktteilnehmer ausdrücken, die – aufgrund der steigenden Zinsen – einen zunehmenden Gegenwind für Vonovia sehen. Darüber hinaus könnten die durch die Energiekrise deutlich gestiegenen Nebenkosten zu einer herben Belastung der Mieter werden, was den Mietrückstand erhöhen könnte.

British American Tobacco Aktie

Ähnlich konjunkturresistent, jedoch weniger zinssensibel könnte die Aktie des zweitgrößten Tabakkonzerns der Welt – British American Tobacco – sein. Dafür befindet sich die Aktie im ethischen Zwielicht, denn die Produkte des Unternehmens machen viele Menschen krank.

Starke öffentliche Einschränkungen und Kampagnen gegen die Raucher sorgen seit Jahren für rückläufige Volumina. Diese können noch relativ gut mit Preissteigerungen aufgefangen werden, sodass der Umsatz zumindest stagniert.

Die Übernahme des US-Wettbewerbers Reynolds sorgte im Jahr 2017 für einen großen Umsatzsprung, der zugleich auch das durchschnittliche Wachstum der letzten zehn Jahre nach oben schiebt. Einen Lichtblick könnten die neuen rauchfreien Alternativen des Konzerns sein.

Als Dividendenaktie bleiben die Briten erstklassig. Es gibt nur wenige europäische Unternehmen, die so zuverlässig die Dividende erhöht haben. Gleichzeitig werden regelmäßig eigene Aktien zurückgekauft. Der hohe Free Cashflow macht’s möglich.

Mit einer Dividendenrendite von 6,5 % sowie einem erwarteten KGV von 9,2 (Stand: 5.11.22, Reuters) könnte die Bewertung viele Risiken des Tabakherstellers einschließen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Vonovia und British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!