Wie viel Geld hast du, wenn du heute 10.000 Euro zu 4 % Zinsen für 10 Jahre investierst?

Drei wachsende Stapel von Münzen
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

10.000 Euro zu einem Zinssatz von 4 % zu investieren ist möglich. Ob das auch über 10 Jahre funktioniert, das ist wirklich eine spannende Frage. Es dürfte ein wenig davon abhängig sein, wie sich das allgemeine Zinsniveau entwickelt. Und ob die Banken und Geldhäuser bereit sind, auch für längere Festgeld- oder Tagesgeldzeiträume solche Konditionen anzubieten.

Heute wollen wir aber einmal schauen, was bei einer solchen Investition theoretisch dabei herumkäme. 10 Jahre sind ein langer Zeitraum. Aber 4 % Zinsen gewiss nicht verkehrt.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

10.000 Euro, 4 % Zinsen, 10 Jahre: Der Überblick

Wer sich solche Konditionen sichern kann, der darf sich über einen signifikanten Vermögensaufbau freien. Über 10 Jahre würden aus 10.000 Euro unter Berücksichtigung des Zinseszinseffekts 14.800 Euro. Das bedeutet, dass wir innerhalb dieses Zeitraumes eine Gesamtrendite von rund 48 % erhalten würden. Der Zinseszinseffekt führt dazu, dass die Gesamtrendite pro Jahr noch etwas ansteigt.

Wir sehen daher, dass selbst 4 % Zinsen oder Rendite pro Jahr ein signifikantes Vermögenswachstum ermöglichen können. Der Zinseszinseffekt ist dabei ein entscheidender Mechanismus. Pro Jahr erhielten wir durchschnittlich einen Wertzuwachs von 480 Euro. Oder, wenn wir es auf jeden einzelnen Monat herunterrechnen wollten: Es würden 40 Euro pro Monat mehr dazukommen. Wobei es gestaffelt wäre. Der Zinseszinseffekt funktioniert schließlich exponentiell und damit stärker, je länger wir investiert sind.

Mit 10.000 Euro können wir zu 4 % Zinsen und über 10 Jahre hinweg daher einen soliden, konservativen Vermögensaufbau betreiben. Entscheidend: Fest- und Tagesgeld haben kaum ein Risiko. Mit einer solchen Investition bewegen wir uns für gewöhnlich innerhalb der Einlagensicherung. Aber wir erhalten einen soliden Wertzuwachs über längere Zeiträume. Ob das ausreichend ist? Entscheide selbst im Hinblick auf deine finanziellen Ziele.

Eine Alternative zum Nachdenken

Es ist wirklich nicht verkehrt, 10.000 Euro zu 4 % Zinsen anzulegen. Ja, auch nicht über einen Zeitraum von 10 Jahren. Insbesondere, wenn man als Anleger kaum ein Risiko eingehen möchte aber eine konservative und sogar vergleichsweise hohe Rendite erzielen möchte, ist dieser Ansatz nicht verkehrt. Aber mit defensiven Dividendenaktien, einem ETF oder anderen Aktien können auch höhere Renditen möglich sein.

Gehen wir bei defensiven, zeitlosen Dividendenaktien vielleicht von 6 % Rendite pro Jahr aus. Unter dieser Prämisse würden aus 10.000 Euro über 10 Jahre bereits 17.900 Euro. Sollte es ein ETF oder Indexfonds auf durchschnittlich 8 % Rendite pro Jahr bringen, so hätten wir knapp 21.600 Euro. Wer es schafft, auf 10 % Rendite pro Jahr zu kommen, der würde sogar ein Vermögenswachstum auf 25.900 Euro möglich machen.

Wir sehen daher: Ein Zins von 4 % ist wirklich nicht verkehrt. Aber es ist gerade über einen langen Zeitraum von 10 Jahren auch nicht der Ansatz, der die meiste Rendite einbringt. Nein, sondern eher der Ansatz, der auf einen sicheren Vermögensaufbau setzt. Wenn du daher heute 10.000 Euro dein Eigen nennst und überlegst, was du tun sollst, so denke nach. Kläre deine Prioritäten hinsichtlich Sicherheit, Risikobewusstsein, Renditeziele und Flexibilität. Und finde den Pfad, der möglichst viele Faktoren unter einen Hut bringen kann. Sollten es 4 % Zinsen sein, dann ist es selbstverständlich auch in Ordnung.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.



Das könnte dich auch interessieren ...