Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Etsy, Zalando, Alibaba & Co.: 3 E-Commerce-Vorhersagen für die 2020er-Jahre!

Foto: Getty Images

Das neue Börsenjahrzehnt der 2020er-Jahre hat inzwischen begonnen und eine wohl eher wenig kühne Vorhersage für diese Dekade dürfte sein, dass sich der digitale Internethandel weiter ausbreiten wird. Der Siegeszug des E-Commerce scheint dabei so sicher zu sein wie das Amen in der Kirche, entsprechend existieren hier noch immer attraktive Chancen, die es zu bewerten gilt.

Wem diese etwas plakative Vorhersage allerdings nicht ausreicht, der sollte nun womöglich etwas besser Acht geben. Denn im Folgenden wollen wir uns einmal drei langfristig wenig gewagte Prognosen zu den drei Aktien Etsy (WKN: A14P98), Zalando (WKN: ZAL111) und auch Alibaba (WKN: A117ME) ansehen, die im kommenden Jahrzehnt mit Sicherheit von Bedeutung sein werden:

Etsy: Das Comeback könnte kommen!

Eine erste These, die in diesen Tagen eine gewisse Relevanz und auch Brisanz besitzen könnte, hängt mit Etsy zusammen. Die Aktie des Onlinehandelsplatzes für Self- und Handmade-Waren war in den vergangenen Wochen und Monaten schließlich nicht besonders beliebt. Insbesondere schwächere Zahlen für das dritte Quartal drückten hier auf das Gemüt der Investoren.

Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass Etsy in den kommenden Jahren und im 2020er-Jahrzehnt ein steiles Comeback erleben wird. Die Wachstumsgeschichte hinter dieser Aktie ist schließlich noch immer, trotz des Knicks im dritten Quartal, intakt und langfristig sprechen viele Dinge für weiterhin steigende Warenvolumina, Umsätze und auch Ergebnisse.

Etsy operiert inzwischen schließlich international und baut mithilfe von Attraktivitätskampagnen (bestes Beispiel: der kostenlose Versand) seinen Marktplatz weiter aus. Zudem ist das Unternehmen bemüht, die Verbraucher zu mehrmaligen Bestellvorgängen pro Jahr zu animieren, was ebenfalls ein starkes Wachstum nach sich ziehen kann und mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung von 5,3 Mrd. US-Dollar (02.01.2019, maßgeblich für alle Kurse) ist das Bewertungsmaß hier vergleichsweise gering. Definitiv eine spannende Ausgangslage für die kommenden Jahre und Jahrzehnte, die auf eine erfolgreiche Zeit hindeuten könnte.

Zalando: Die Modedominanz wird größer!

Eine zweite steile These, dieses Mal jedoch bezogen auf Zalando, ist außerdem, dass hier die Dominanz des Marktplatzes wohl stetig größer werden dürfte. Die gleichnamige Onlineplattform für Mode und Bekleidung gilt schließlich schon heute als führend innerhalb Europas, das könnte ebenfalls eine spannende Ausgangslage für weitere Erfolge sein.

Zalando ist schließlich bereits ein großer Modeonlinehändler und konnte im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres erstmalig mehr als eine Milliarde Visits auf seiner Seite verbuchen, was einem Anstieg im Jahresvergleich um über 37 % entsprochen hat. Dabei stiegen die Umsätze um weitere 26,9 % auf inzwischen über 1,5 Mrd. Euro pro Quartal. Das Warenvolumen konnte dabei ähnlich stark zulegen, was hier die grundlegende Intaktheit der Investitionsthese unterstreicht.

Gleichzeitig zeigen insbesondere die gesteigerten Aufrufe der Seite, dass Zalando immer weiter zum Maß der Dinge wird und dass das Netzwerk Zalando immer mehr zu einem Giganten im Bereich des Mode-E-Commerce aufsteigt. In den kommenden zehn Jahren könnte diese Dominanz bereits bedeutend größer sein.

Alibaba: Die Cloud wird immer wichtiger!

Zu guter Letzt und am wenigsten E-Commerce-spezifisch dürfte auch die Aktie von Alibaba weiterhin für Aufsehen sorgen. Im Onlinehandel ist der Internetkonzern schließlich bereits im asiatischen Raum der führende Akteur und auch im Kontext der Internationalisierung dieses Geschäftsbereichs könnte in der kommenden Dekade noch einiges anstehen. Allerdings ist das nicht der Bereich, der unsere heutige Vorhersage prägen wird.

In meinen Augen dürfte es nämlich insbesondere die Cloud-Sparte sein, in der noch immer ein starkes Wachstum bevorsteht. Zum Herbstquartal konnte Alibaba hier schließlich erneut ein starkes und outperformendes Wachstum von 64 % im Jahresvergleich präsentieren. Außerdem belaufen sich die Umsätze innerhalb dieses Segments bereits auf 1,3 Mrd. US-Dollar, was ebenfalls eine spannende Ausgangslage ist.

Ein Blockbuster-Megatrend-Markt plus hohe zweistellige Wachstumsraten bilden hier schließlich ein attraktives Gesamtpaket, das in der kommenden Dekade weiter ausgebaut werden kann. Der Einfluss dieses Bereichs auf das operative Geschäft dürfte entsprechend in den kommenden Quartalen, Jahren und im nächsten Jahrzehnt immer weiter steigen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy und empfiehlt Zalando.



Das könnte dich auch interessieren ...