Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Coca-Cola & Allianz: 2 Dividendenaktien, die jetzt wieder aufdrehen könnten!

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation Aktie Kursanstieg
Foto: Getty Images

Wird das Coronavirus einen Einfluss auf gewisse Aktien haben? Ja, definitiv. Im Grunde genommen haben wir eine solche Entwicklung bereits in weiten Teilen gesehen. Besonders das produzierende Gewerbe ist hart getroffen worden. Oder auch Aktien aus dem Einzelhandel, dem Restaurant- oder Freizeitbereich.

Allerdings hat es auch eher konservative Aktien wie die Allianz (WKN: 840400) oder Coca-Cola (WKN: 850663) getroffen. Die Zahlenwerke sind teilweise deutlich korrigiert. Und das, obwohl hinter diesen beiden Namen zwei bekannte Dividendenaktien stecken.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Die gute Nachricht ist jetzt jedoch: Die schwierige Zeit könnte vorbei sein und die Allianz und Coca-Cola womöglich in der Folgezeit wieder vermehrt aufdrehen. Lass uns das im Folgenden mal ein kleines bisschen näher beleuchten.

Allianz: Bessere Anlageergebnisse?

Eine erste Aktie, die deutlich vom Coronavirus und der Korrektur an den Märkten getroffen worden ist, ist zunächst die Allianz. Im ersten Quartal sind dadurch die Ergebnisse je Aktie deutlich um fast 30 % im Jahresvergleich korrigiert. Das Management des DAX-Versicherers hat das vor allem auf eine Entwicklung geschoben: schlechtere Anlageergebnisse.

Könnte hier die Aussicht auf einen baldigen Turnaround bestehen? Grundsätzlich ja, könnte es: Die weltweiten Märkte haben sich inzwischen schließlich wieder beruhigt und der DAX notiert mit ca. 13.100 Punkten (22.07.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) knapp unter seinem Rekordhoch und Vor-Corona-Niveau. Die Umsatzzahlen sind im ersten Quartal hingegen solide geblieben, ja, sogar um 3,7 % gewachsen. Das könnte dafürsprechen, dass das Kerngeschäft noch immer intakt ist.

Sofern sich die operativen Ergebnisse des Versicherers daher einigermaßen einpendeln, weitere Großschäden ausbleiben und sich das Anlageergebnis verbessert, könnte die Allianz-Aktie auch operativ wieder zum Turnaround ansetzen. Und vom Aktienkurs her: Die Bewertung ist mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 10 und einer Dividendenrendite von ca. 5 % schließlich weiterhin recht preiswert.

Coca-Cola: Das Unternehmensgeschäft kehrt zurück

Eine weitere starke Dividendenaktie, die zunächst vom Coronavirus heftig tangiert worden ist, ist zudem die von Coca-Cola. Bereits seit einigen Wochen ist bekannt: Das Geschäft mit den Unternehmenskunden ist teilweise sehr deutlich eingebrochen. Zwischenzeitlich ist der gesamte Absatz sogar um ca. ein Viertel rückläufig gewesen. Für die ansonsten eher defensive Aktie von Coca-Cola ist das sehr ungewöhnlich.

Die neuen Quartalszahlen haben allerdings gezeigt: Die Dividende ist weiterhin operativ vom Gewinn gedeckt. Dadurch fiel einigen Investoren ein Stein vom Herzen und es geht bei der Aktie zunächst nicht an die Substanz. Außerdem hat das Management bestätigt, dass sich das Geschäft mit den Unternehmenskunden wieder erholt. Die Absatzeinbußen gehören in Teilen schon wieder der Vergangenheit an, zuletzt belief sich das Minus hier noch auf ca. 10 %.

Die Aktie von Coca-Cola könnte daher ebenfalls operativ vor dem Turnaround stehen. Eine königliche Dividendenrendite von fast 3,5 % rundet derzeit die fundamentale Bewertung ab. Wer weiß: Wenn sich die operative Performance im dritten Quartal bestätigen sollte, könnte jetzt ein hervorragender Zeitpunkt sein, um die Qualitätsaktie zumindest noch mit einem kleinen Discount zu ergattern.

Allianz & Coca-Cola: Turnaround voraus?

Allianz und Coca-Cola: Vielleicht sind das jetzt zwei Namen, die man sich als Investor merken sollte. Es könnte nach einem schwierigen ersten und vielleicht einem durchwachsenen zweiten Quartal mittelfristig der Turnaround lauern. Findige, weitsichtige und Foolishe Einkommensinvestoren sollten sich die Aktien daher womöglich näher ansehen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...