Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Keine Lust auf heiße Spekulationen? Zwei amerikanische Konsumaktien zum Kaufen und Liegenlassen!

Konsumaktien
Foto: Getty Images

Es gibt etwas Positives zu berichten. In Deutschland interessieren sich nämlich wieder mehr Menschen für Aktien. Dies ist natürlich grundsätzlich gut, doch gerade jüngeren Leuten geht es hier meines Erachtens eher ums Spekulieren als um die langfristige Beteiligung an wertvollen Unternehmen.

Das ist allerdings schade und auch nicht jedermanns Sache. Weiterhin gibt es aber nicht wenige Anleger, die lieber langfristig investieren als kurzfristig spekulieren wollen. Und für all diejenigen Investoren blicken wir heute einmal auf zwei amerikanische Aktien aus dem Konsumbereich, die sich genau dafür hervorragend eignen sollten.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Colgate-Palmolive

Über das amerikanische Unternehmen Colgate-Palmolive (WKN: 850667) gibt es wohl zum Einstieg nicht viele Worte zu verlieren. Denn der Konzern stellt weltweit einen der größten Produzenten von Zahnpasta und Haushaltshygieneprodukten dar. Demzufolge sind seine Marken auch in den Haushalten der meisten Menschen anzutreffen.

Die Aktie des Konzerns eignet sich meiner Meinung nach aus zwei Gründen hervorragend zum Kaufen und Liegenlassen. Zum einen bewegt sich ihr Kurs schon seit Jahrzehnten nach oben. Zwar verläuft die Aufwärtsbewegung nicht ganz so schnell, dafür aber unter recht geringen Schwankungen relativ konstant. In den letzten 20 Jahren lässt sich so ein Kurszuwachs von 165 % ermitteln.

Das zweite Kriterium, das die Aktie von Colgate-Palmolive für die Langfristanlage qualifiziert, ist die solide Dividendenpolitik des Unternehmens. Bereits seit dem Jahr 1895 wird vom Konzern nun schon eine Ausschüttung gezahlt. Und seit nunmehr 57 Jahren wird diese jetzt schon regelmäßig angehoben. Um insgesamt 456 % ist die Dividende in den letzten 20 Jahren angestiegen. Dies entspricht immerhin einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung von 18,71 %.

Aktuell notieren die Papiere von Colgate-Palmolive auf einem Kursniveau von 76,24 US-Dollar (01.03.2021) und somit nur gut 5 % höher als vor zwölf Monaten. Bewertet wird die Aktie mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 23, und sie liefert dem Investor aktuell eine Dividendenrendite von 2,31 %. Wer eine Aktie mit solider Dividende und weiteren Kurschancen für die Langfristanlage sucht, könnte in meinen Augen mit Colgate-Palmolive nicht allzu viel falsch machen.

Kellogg

Nicht viel weniger bekannt dürfte der US-Konzern Kellogg Company (WKN: 853268) sein. Denn wer hat sie nicht schon einmal probiert, die berühmten Kelloggs Cornflakes, das wohl bekannteste Produkt des Unternehmens. Aber natürlich kann Kellogg als führender Hersteller von fertigen Getreideprodukten noch eine weit größere Vielfalt an Produkten präsentieren. Wie zum Beispiel verschiedene Getreide-Flakes oder auch gefüllte Vollkornriegel.

Auch die Kellogg-Aktie konnte in den letzten 20 Jahren eine durchaus ordentliche Performance abliefern. Allerdings ist sie gerade etwas zurückgekommen und notiert mit 57,43 US-Dollar (01.03.2021) nur gut 106 % höher als damals. Aber damit ergeben sich für interessierte Investoren natürlich auch Chancen. Denn ihr KGV liegt aktuell bei einem niedrigen Wert von 14 und ich bin mir relativ sicher, dass die Aktie das Zeug dazu hat, wieder auf ihren alten Wachstumspfad zurückzufinden.

Durch den derzeit etwas gedrückten Kurs bekommt man aktuell auch eine etwas höhere Dividendenrendite mitgeliefert. Kellogg überweist im Moment eine Quartalsdividende von 0,57 US-Dollar je Aktie an die Anteilseigner. Somit lässt sich eine aktuelle Ausschüttungsrendite von 3,97 % errechnen. Und es ist noch zu bemerken, dass Anleger, die die Aktie schon seit 20 Jahren ihr Eigen nennen, heute eine jährliche Dividende erhalten, die um 128 % höher liegt als damals.

Man soll ja Chancen, die sich einem auftun, immer genau unter die Lupe nehmen. Die Kellogg-Aktie bietet derzeit eine recht niedrige Bewertung und eine interessante Dividendenrendite. Und das Unternehmen ist in einem Markt tätig, der meines Erachtens auch in Zukunft Wachstum bereithalten sollte. Interessierte langfristig orientierte Investoren könnten also durchaus einmal einen genaueren Blick auf die Aktie von Kellogg werfen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...