Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Vergiss Wasserstoff-Aktien. Diese Aktien bieten mehr!

Coca-Cola Aktie
Foto: flickr/Elvis Fool

Wasserstoffaktien sind in aller Munde. Kein Wunder, denn das farblose und energiehaltige Gas gilt als ein wesentlicher Baustein zur Erreichung der Klimaneutralität.

Entsprechend groß ist auch die Fantasie rund um das Thema Wasserstoff. Aktien wie Plug Power, Ballard Power Systems oder auch die deutsche SFC Energy gelten als mögliche Profiteure. Ihre Aktienkurse stiegen in den vergangenen Jahren entsprechend stark.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

BEITRAG LEISTEN

Dabei handelt es sich hierbei um sehr kleine Kapitalgesellschaften. Plug Power ist mit einer Marktkapitalisierung von knapp 14 Mrd. US-Dollar noch einer der größeren Player im Markt. Dabei ist der amerikanische Hersteller von Brennstoffzellen operativ mit einem Quartalsumsatz von zuletzt 125 Mio. US-Dollar (Q2/2021) alles andere als ein großer diversifizierter Industriekonzern.

Entsprechend erhöht können die Chancen und Risiken sein. Mit der aktuellen Bewertung wird jedoch schon vieles vorweggenommen. Die Risiken nehmen am Ende also zu.

Wer diese potenziellen Risiken nicht eingehen möchte und auch auf die Chancen aus dem Wasserstoffbereich gerne verzichten kann, der könnte besser bedient sein mit günstig bewerteten und alteingesessenen Value-Aktien.

Zu solchen gehören auch die Aktien von Kimberly-Clark (WKN: 855178) oder Coca-Cola (WKN: 850663). Beide Aktien gehören zu den sogenannten Dividenden-Champions – also Aktien, die über mehr als 25 Jahre stetig die Dividende erhöht haben. Sie rentieren zudem noch über den magischen 3-%-Marke, was in einem Niedrigzinsumfeld durchaus attraktiv ist. Wagen wir mal einen kurzen Blick auf diese Kandidaten.

Coca-Cola-Aktie

Coca-Cola ist der führende Softdrinkhersteller der Welt. Groß geworden ist er mit seinem gleichnamigen braunen zuckerhaltigen Erfrischungsgetränk. Heute steht dieses Getränk zunehmend in der Kritik. Dabei hat der Konzern noch einiges mehr zu bieten: Rund 200 Master Brands in den verschiedensten Getränkekategorien gehören zum Konzernportfolio.

Günstig ist die Coca-Cola-Aktie mit einem erwarteten KGV von 23,5 sowie einer Dividendenrendite von 3,2 % nur bedingt (Stand: 5.10.21, Reuters). Hierzu muss man sich nur einmal das Wachstum über die letzten fünf Jahre anschauen: Ein Umsatzrückgang von durchschnittlich etwas über 5 % jährlich lässt sich feststellen. Und auch das EPS-Wachstum fällt mit durchschnittlich 1,4 % schwach aus.

Kimberly-Clark-Aktie

Ebenfalls um einen starken Markenartikelhersteller handelt es sich bei Kimberly-Clark. Der in Dallas ansässige Konzern ist eine dominierende Größe im Bereich von Hygieneartikeln. Hergestellt werden beispielsweise Windeln, Inkontinenzprodukte oder Toilettenpapier. Nach eigenen Angaben nutzt ein Viertel der Weltbevölkerung jeden Tag die Produkte des Unternehmens.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19,6 sowie einer aktuellen Dividendenrendite von 3,5 % mag die Aktie optisch gar nicht mal so teuer zu sein (Stand: 5.10.21, Reuters). Einzig das schwache Wachstum sorgt auch hier für eine gewisse Skepsis. Über die letzten fünf Jahre belief sich das Umsatzwachstum auf durchschnittlich weniger als 2 % jährlich.

Positiv sollte man aber würdigen, dass das Ergebnis je Aktie im gleichen Zeitraum um fast 20 % gestiegen ist.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Coca-Cola und Kimberly-Clark. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...