Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Dividendenaristokrat Fresenius: KGV 9 (bei Aktienkurs: 30 Euro!)

Dividende
Foto: Getty Images

Die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) besitzt für mich weiterhin eine merkwürdige Bewertung. Wenn wir den Dividendenaristokraten betrachten, so fällt uns ein Kursniveau von 30,03 Euro zunächst auf. Dabei dürften die Anteilsscheine mit der Marke von 30 Euro zumindest in der kommenden Woche ein wenig kämpfen.

Aber das ist nicht das Einzige, was bei der Fresenius-Aktie jetzt auffällig ist. Auch ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von ca. 9 drängt sich auf. Ich sehe das als langfristig orientiert eher preiswert an. Hier sind einige Überlegungen, die wir anstellen sollten.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Fresenius-Aktie: KGV 9 bei einem Aktienkurs von 30 Euro!

Die Fresenius-Aktie ist bei einem Aktienkurs von 30,03 Euro oder eben rund 30 Euro vergleichsweise moderat bewertet. Das 2021er-Ergebnis je Aktie hat bei 3,32 Euro gelegen. Insofern können wir einen Quotienten von 9 bilden. Für das Neunfache der Gewinne ist dieses Bewertungsmaß gewiss eher günstig.

Historisch gesehen lag das höchste Ergebnis je Aktie bei 3,65 Euro im Jahr 2018. Wenn wir diesen Wert verwenden würden, so erhielten wir einen Wert von unter 8. Das ist für mich Deep-Value. Der Status als Dividendenaristokrat ist für mich bei diesem Bewertungsmaß nicht eingepreist. Auch nicht ein moderates Wachstumspotenzial, das der DAX-Dividendenaristokrat durchaus besitzt. Medical Care, Inflation und steigende Zinsen können zwar eine Baustelle sein. Aber: Es geht im Endeffekt um das langfristig orientierte Chance-Risiko-Verhältnis.

Zudem sind auch andere Kennzahlen bei der Fresenius-Aktie günstig. Gemessen an diesem Bewertungsmaß liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 0,45. Auch die Dividendenrendite ist mit über 3 % inzwischen vergleichsweise günstig bewertet. Insgesamt lauern solide, langfristig orientierte Renditen resultierend aus einem defensiven Geschäftsmodell. Und mit adeliger Qualität.

Rendite über der Inflation!

Zudem besitzt die Fresenius-Aktie für mich ein Renditepotenzial, das über dem Inflationsniveau liegt. Zwar nicht nur, was die Dividendenrendite angeht. Wohl aber, wenn wir eine Gewinnrendite von ca. 11 % pro Jahr auf diesem Bewertungsniveau sehen. Und das ist lediglich, wenn das Management konstant operativ performen kann.

Deshalb bin ich weiterhin überzeugt, dass die Fresenius-Aktie auf diesem Kursniveau eine interessante Wahl ist. Value, Inflation und defensive Klasse sind hier zu einer sehr günstigen Bewertung möglich. Zudem gibt es eine adelige Dividende und eine Menge mehr. Sollte das nicht mehr als ein KGV von 9 oder einen Aktienkurs von 30 Euro wert sein?

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!