Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

BioNTech-Aktie: Jetzt günstig zugreifen?

Top-Aktien günstig Altersvorsorge
Foto: Getty Images

BioNTech (WKN: A2PSR2) hat vor wenigen Tagen die Zahlen für das vergangene Quartal veröffentlicht. Und diese Zahlen waren eher durchwachsen. Umsatz und Gewinn sind deutlich eingebrochen, aber immer noch auf sehr ordentlichem Niveau.

Seit Mitte Januar pendelt der Aktienkurs nun schon um die Marke von 150 Euro herum. Aktuell steht der Kurs mal wieder etwas darüber bei 160 Euro und damit aber immer noch knapp 50 % unter dem Allzeithoch (Stand: 09.11.2022). Ist es jetzt also vielleicht eine gute Idee, die Aktie günstig zu kaufen?

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

BioNTech beantragt Zulassung eines neuen Impfstoffes

Schon im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat BioNTech die sinkende Nachfrage nach COVID-19-Impfungen deutlich zu spüren bekommen. Gegenüber dem ersten Quartal hat sich der Umsatz etwa halbiert.

Im letzten Quartal hat sich das Umsatzniveau nun auf diesem niedrigeren Niveau stabilisiert. Insgesamt konnte BioNTech knapp 3,5 Mrd. Euro umsetzen. Im Vorjahresquartal waren es noch 6,1 Mrd. Euro.

Das spiegelt sich natürlich auch im Gewinn wider. Der Nettogewinn ist von 3,2 Mrd. Euro auf 1,8 Mrd. Euro eingebrochen. Je Aktie sind das 6,98 Euro. Man sieht hier deutlich, dass die Zeit der riesigen Gewinne erst mal vorbei ist. Aber natürlich sind 1,8 Mrd. Euro Nettogewinn immer noch ein beachtliches Ergebnis.

Da das erste Quartal noch von starken Zahlen geprägt war, kommt BioNTech in den ersten neun Monaten sogar noch auf einen ganz leichten Gewinnanstieg! Ganze 27,70 Euro Nettogewinn sind bis Ende September schon zusammengekommen. Da aber damit zu rechnen ist, dass das vierte Quartal einen erneuten Umsatz und Ergebnisrückgang gegenüber dem Vorjahr mit sich bringen wird, dürfte der Gewinn im gesamten Geschäftsjahr unter dem Vorjahresniveau liegen.

Im Hinblick auf den Gewinn kann man sich also trotz der Rückgänge kaum beklagen.

Kann die Aktie überhaupt noch günstiger werden?

Tatsächlich zahlt man für die Aktie aktuell nur das 4-Fache des letzten Jahresgewinns. Das ist doch eine extrem günstige Bewertung, oder?

Nun, der Blick in den Rückspiegel ist in diesem Fall leider nur wenig hilfreich. Denn wie bereits erwähnt hat BioNTech inzwischen mit einer deutlich niedrigeren Nachfrage zu kämpfen. Das Unternehmen selbst rechnet mit einem Umsatz von bis zu 17 Mrd. Euro im Geschäftsjahr. Das wären etwa 10 % weniger als im vergangenen Jahr. Und der Gewinn dürfte ebenfalls deutlich fallen.

Im nächsten Jahr könnte es genauso weitergehen. Sollte der Umsatz in den nächsten Quartalen konstant bleiben, würde das einen Rückgang auf etwa 14 Mrd. Euro im Geschäftsjahr bedeuten.

Und genau hier lauert die große Gefahr für Anleger. Die BioNTech-Aktie ist zwar auf Basis der aktuellen Zahlen extrem günstig bewertet. Aber das Unternehmen erwirtschaftet praktisch seinen gesamten Gewinn aus nur einem einzigen Produkt. Sollte der Umsatz hier weiter einbrechen, könnte BioNTech im schlimmsten Fall in kürzester Zeit in die roten Zahlen rutschen.

BioNTech-Aktionären bleibt also nur, zu hoffen, dass die Nachfrage nach COVID-19-Impfstoffen mindestens konstant bleibt, oder BioNTech die Produktpalette um weitere profitable Produkte erweitern kann.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!