5 Megatrends, die sich Anleger laut BlackRock genauer ansehen sollten

Es werden stark ansteigenden Pfeile in Richtung Erfolg gezeigt.
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Ein Weg, um auf lange Sicht überdurchschnittliche Renditen am Aktienmarkt zu erzielen, ist es, frühzeitig auf Megatrends zu setzen. BlackRock (WKN: 928193) beschreibt diese als „langfristige Trends, die unser Leben und unsere Arbeit grundlegend verändern“. Doch welche Entwicklungen sind echte Megatrends? Und welche lediglich Hypes?

5 Megatrends, die laut BlackRock unsere Zukunft prägen

BlackRock hat folgende fünf Megatrends identifiziert und richtet seine ETF-Palette (das Unternehmen ist mit der Marke iShares Marktführer bei ETFs) an diesen aus. Dabei gibt es durchaus Überschneidungen der einzelnen Entwicklungen:

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

  1. Technologischer Durchbruch
    Exponentielle Fortschritte im Technologiesektor bilden das Herzstück aller fünf Megatrends. Aus meiner Sicht zählen zum Beispiel künstliche Intelligenz oder Cloud Computing zu relevanten Entwicklungen.
  2. Rasante Urbanisierung
    Global gesehen zieht es immer mehr Menschen in die Städte. Neue Geschäftsmodelle und (smarte) Infrastruktur sind daher notwendig. Ich ordne hier Lösungen zur Aufbereitung von Wasser oder auch den Bau und Betrieb von Infrastruktur ein.
  3. Demografischer und sozialer Wandel
    In westlichen Industrieländern, aber auch in China wird die Bevölkerung immer älter. Gleichzeitig nimmt die globale Migration zu, die Prioritäten jüngerer Generationen verschieben sich. Da ist es naheliegend, dass die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen steigen wird, aber auch Konsumgüterunternehmen mit Fokus auf ältere Kunden sollten profitieren.
  4. Klimawandel und Ressourcenknappheit
    Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu. Die Nachfrage nach grünen Lösungen zur Erzeugung von Energie, dem Anbau von Lebensmitteln und dem generellen Umgang mit knappen Ressourcen steigt noch stärker. Unternehmen, die auf nachhaltige Energien setzen, Recycling vorantreiben oder einfach nur im Bereich Secondhand-Mode aktiv sind, scheinen mir gut positioniert.
  5. Globale Wachstumsmärkte
    BlackRock erwartet, dass der Wohlstand in Schwellenländern – insbesondere in Asien – weiterwachsen wird. Getrieben von der Globalisierung nimmt die Mittelschicht in diesen Ländern zu. Davon sollten inländische und multinationale Unternehmen profitieren, die die Bedürfnisse dieser zunehmend wohlhabenden Konsumenten bedienen.

Aktien, um von diesen Entwicklungen zu profitieren

Doch wie können wir Aktionäre nun konkret von diesen eher weit gefassten Entwicklungen profitieren? Ich finde, dass man diese fünf Megatrends gut als eine Art Checkliste nutzen kann, um die langfristigen Aussichten von Unternehmen abzuschätzen. Denn viele Unternehmen sollten von mehreren dieser Trends profitieren.

Wie zum Beispiel Waste Management (WKN: 893579). Der US-Konzern zählt zu den größten Abfallentsorgern in Nordamerika. Auf den eigenen Deponien wird immer mehr Müll recycelt und gleichzeitig Biogas zum Betrieb der Müllfahrzeuge erzeugt. Eigene Solar- und Windenergieanlagen runden den nachhaltigen Fokus ab. Das Unternehmen sollte so von einer zunehmenden Urbanisierung und Ressourcenknappheit profitieren. Technologische Durchbrüche in den Bereichen Recycling und Energieerzeugung bieten zusätzliche Chancen.

Ein anderes Unternehmen, das mir gut für die beschriebenen Megatrends positioniert scheint, ist Nemetschek (WKN: 645290). Die Softwarelösungen des Münchener Unternehmens decken den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab. Zuletzt wurden 79 % der Umsätze im Ausland erzielt – zu einem großen Teil in den USA und Asien. Offensichtlich profitiert Nemetschek, wenn mehr Menschen in Städte ziehen und die Infrastruktur dort ausgebaut wird. Dies gilt natürlich auch für die wachsende Mittelschicht in Asien. Darüber hinaus helfen die Softwarelösungen jedoch auch beim nachhaltigen, energieeffizienten Bauen und können für technologische Durchbrüche wie im Metaverse genutzt werden.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von BlackRock und Waste Management. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Nemetschek und Waste Management.



Das könnte dich auch interessieren ...