Finger Weg! Diese Aktie würde ich aktuell nicht kaufen

Während ein Tornado über eine Landschaft fegt, schlägt unweit ein Blitz ein
Foto: Ralph W. Labrecht via Pexels

Viele Privatanleger machen den gleichen Fehler. Sie blättern durch die täglichen Gewinner- und Verliereraktien und bemerken, dass ein bekanntes Unternehmen einen Verlust von beispielsweise 20 % verzeichnen musste. Der nächste Blick geht auf den Chart des Unternehmens. Vor einem Jahr stand die Aktie bei 200 Euro und nun nur noch bei 20 Euro? Der Abverkauf muss doch übertrieben sein, gleich kommt der Rebound! Zack, die erste Position ist schon im Depot.

Warum weiß ich, dass Privatanleger zum Teil so ticken? Weil ich zu Beginn meiner Börsenkarriere oft genug den gleichen Fehler gemacht habe. So viel sei gesagt, es funktioniert beinnahe nie! So wie auch vermutlich bei nachfolgender Aktie, die ich unter keinen Umständen anfassen würde.

Vom Börsenstar zum Crash-Kandidaten

Aus meiner Sicht handelt es sich bei der Aktie von Varta (WKN: A0TGJ5) um ein „Chance” dieser Art. Denn während der Konzern noch vor 2,5 Jahren zu Kursen um rund 180 Euro je Aktie notierte, ist die Aktie aktuell um knapp 90 % günstiger zu haben.

Doch der Absturz hat einen Grund. Denn während Varta vor 2,5 Jahren noch über ein hochprofitables Geschäft mit Batterien für Bluetooth-Kopfhörern verfügte, ist dieses nun zum Großteil nicht mehr vorhanden. So konnte die chinesische Konkurrenz Varta durch kostengünstigere Alternativen beinnahe zur Gänze aus dem Markt drängen.

So haben sich die Umsatzerlöse im Geschäftsbereich „Lithium-Ion CoinPower” von 34,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2022 auf 2,7 Mio. Euro im Vergleichsquartal 2023 reduziert. Ein Minus von 92 %. Somit sollte es nicht für  Verwunderung sorgen, dass auch das EBITDA dieses Geschäftsbereich mit -18,2 Mio. Euro stark negativ ausfällt.

Wenngleich das Management ein positives EBITDA für das Gesamtjahr 2023 in Aussicht stellt, frage ich mich zunehmend wie dieses ambitionierte Ziel erreicht werden soll. Denn während im ersten Quartal 2022 noch ein EBITDA von 38,0 Mio. Euro erwirtschaftet wurde, fällt dieses im ersten Quartal 2023 mit -2,0 Mio. Euro bereits negativ aus. Dieses Momentum spricht aus meiner Sicht aktuell nicht für den großen Turnaround.

Noch immer überbewertet?

Ob eine Aktie aktuell einen Kauf wert ist oder nicht, wird aus meiner Sicht immer über die Unternehmensbewertung entschieden. Denn ich würde selbst für eine Aktie mit einer vielversprechenden Zukunft wie Nvidia keine Fantasie-Beträge bezahlen. Ähnlich sieht es für mich bei der Aktie von Varta aus, wenngleich die Zukunft wohl eine andere als bei Nvidia ist.

Denn mit einem Kurs von 18,9 Euro je Aktie bringt das Unternehmen noch immer eine Marktkapitalisierung von ca. 806 Mio. Euro aufs Börsenparkett (Stand: 06.07.2023). In Anbetracht der Bilanzsumme von 1.232,6 Mio. Euro und einer Eigenkapitalquote ergibt sich zum Stand 30.03.2023 ein bilanzielles Eigenkapital von 251,5 Mio. Euro. Angesichts der Zukunftsaussichten sollte jeder Börsianer selbst beurteilen, ob man bereit ist, dafür 806 Mio. Euro zu bezahlen.

Fazit

Im Gespräch mit frisch gebackenen Börsianern erkennt man oft ähnliche Denkmuster. Denn in den Köpfen der breiten Bevölkerung ist tief verankert, dass man Aktien kaufen sollte, wenn diese am Boden sind. Es mag schon sein, dass einige Glückliche mit dieser „Strategie” reich geworden sind.

Für die meisten Anleger bedeutet dieser Weg jedoch empfindliche Kursverluste und oftmals die Abkehr von den Finanzmärkten. Ein doppelter Verlust. Denn wer gewisse Prinzipien verfolgt, in qualitativ hochwertige Unternehmen sowie breit gestreute Indizes investiert und einen langen Anlagehorizont verfolgt, wird voraussichtlich hohe Renditen verzeichnen können.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Michael besitzt Aktien von Nvidia. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Nvidia.



Das könnte dich auch interessieren ...