Wann bin ich Millionär, wenn ich auf die tägliche Schachtel Zigaretten verzichte?

Diverse Euro- und Cent-Münzen in Nahaufnahme
Foto: Skitterphoto via Pexels

In Deutschland raucht knapp ein Viertel der Bevölkerung. Dieser Anteil ist seit den 80er Jahren rückläufig. Dennoch konsumiert ein Teil der Raucher täglich eine Schachtel Zigaretten und gibt damit rund acht Euro pro Tag aus.

Im Monat sind das rund 240 Euro, im Jahr knapp 2.880 Euro.

Der Staat kann sich freuen, denn die Steuereinnahmen sprudeln. Natürlich gibt es billigere Alternativen zur Markenzigarette, aber für Florian von Aktienwelt360 waren die hohen Kosten Grund genug, das Spielchen nicht lange mitzumachen.

Man muss sich nur einmal vorstellen, was man mit 2.880 Euro pro Kopf und Jahr für einen tollen Urlaub machen kann.

Als Investor interessiert uns natürlich noch eine andere Perspektive. Was könnte das Geld für die Zigaretten in ein paar Jahren durch Zins und Zinseszins wert sein? Oder anders gefragt: Wann bin ich Millionär, wenn ich die tägliche Zigarettenschachtel spare? Das erfährst du hier in einem kurzen Video.

Dieses Video können wir nur anzeigen, wenn du Marketing-Cookies akzeptierst. Klicke hier, um deine Einstellungen zu ändern.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Florian besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...