Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

3 Gründe, warum die Covid-19-Pandemie dank der Biontech-Aktie, AstraZeneca-Aktie und Moderna-Aktie bald Geschichte sein sollte!

Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Foto: Getty Images

Das Coronavirus hat weltweit für viel Leid, aber auch infolge der ergriffenen Maßnahmen für Aufruhr gesorgt. Doch aktuell müssen wir wahrscheinlich nur noch wenige Monate durchhalten, bis schließlich wieder weitgehende Normalität eintreten wird.

Dafür sprechen aktuell die folgenden Gründe.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

1) Biontech-Impfstoff kurz vor Zulassung

Biontech (WKN: A2PSR2) hat mit seinem mRNA-Impfstoff bereits alle Testphasen erfolgreich durchlaufen und in den USA einen Antrag auf Notfallzulassung eingereicht. BNT162b2 zeigte bisher eine hohe Wirksamkeit von über 95 %, wobei nur leichte Nebenwirkungen auftraten. Ein hoher und wirkungsvoller Schutz ist also möglich. Die Aktie ist innerhalb der letzten zwölf Monate bereits um über 344 % gestiegen (23.11.2020).

Das Unternehmen hat seine Studienergebnisse weltweit an die entsprechenden Zulassungsbehörden weitergeleitet, sodass auch in Europa mit einer baldigen Zulassung (wahrscheinlich im Dezember 2020) zu rechnen ist. Anfangs werden zwar nur stark gefährdete Menschen geimpft, aber danach wird auch die breite Bevölkerung schnell Zugang erhalten.

In Deutschland werden bereits landesweit Impfzentren aufgebaut, in denen sich täglich tausende Menschen impfen lassen können. Bereits innerhalb der ersten Jahreshälfte 2021 ist deshalb sehr wahrscheinlich mit einer weitgehenden Durchimpfung der Bevölkerung zu rechnen. Spanien möchte bis Ende des ersten Quartals 2021 etwa ein Viertel der Bevölkerung immunisiert haben. Unicef organisiert darüber hinaus bereits die weltweite Verteilung.

2) AstraZenecas AZD1222 zeigt etwa 70 % Wirksamkeit

Mittlerweile berichten mit Biontech, Moderna (WKN: A2N9D9) und nun AstraZeneca (WKN: 886455) bereits drei Firmen über sehr positive Studienergebnisse. 2021 werden viele weitere Unternehmen folgen, sodass am Ende sogar ein Überangebot an Impfstoffen vorhanden sein wird.

In einer Zwischenanalyse seiner Phase-III-Studie in Großbritannien und Brasilien mit über 24.000 Teilnehmern stellte AstraZeneca bisher 131 Covid-19-Fälle fest, aus deren Verteilung über Placebo- und Impfgruppe sowie über verschiedene Dosierungen sich mit AZD1222 eine Wirksamkeit von 70,4 % ergab. Zudem trat in der Impfstoffgruppe bisher kein schwerer Covid-19-Krankheitsverlauf auf.

In einer Dosierungsvariante (erst eine halbe und später eine Standarddosierung) ergab sich sogar eine Wirksamkeit von über 90 %. Es ist davon auszugehen, dass AstraZeneca diese noch einmal genauer untersuchen wird. Bis Ende des Jahres 2020 sollen 60.000 Menschen in die Studie aufgenommen werden.

AstraZenecas Impfstoff kann bei zwei bis acht Grad gelagert werden, was gegenüber Biontechs und Modernas Kandidaten ein großer Vorteil ist. Somit können später weltweit viele Menschen versorgt werden.

3) Impfstoffe auch bei älteren Menschen hochwirksam

Besonders viele Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 treten in den älteren Bevölkerungsgruppen auf. Deshalb kommt es sehr darauf an, dass die entwickelten Impf- und Wirkstoffe auch bei ihnen funktionieren.

Doch bisher tun sie dies im Fall von Biontech, Moderna und AstraZeneca sehr gut. So berichtete Biontech bei Personen im Alter über 65 von einer Wirksamkeit von 94 %. Moderna erreichte mit 7.000 Teilnehmern über 65 Jahren eine Wirksamkeit von 94,5 %. AstraZeneca fand heraus, dass sein Impfstoff von älteren sogar besser als von jungen Menschen vertragen wird.

Diese Ergebnisse lassen schlussfolgern, dass gerade in den besonders anfälligen Altersgruppen im nächsten Jahr (2021) die Fallzahlen mit schwerem Verlauf deutlich nach unten gehen sollten.

Zudem werden im Laufe der Zeit immer mehr Wirkstoffe auf den Markt kommen. So wurden in den USA jetzt Regenerons (WKN: 881535) und im November 2020 bereits Eli Lillys (WKN: 858560) Antikörpertherapien zugelassen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!