Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Jetzt auf Virgin Galactic, Nikola Motors und Delivery Hero setzen und reich werden?

Wasserstoff-Truck Nikola Motor
Bild: Nikola Motors

Investieren gegen den Strom kann in bestimmten Fällen zu gewaltigen Gewinnen führen. Gefallene Engel haben dank der großen Bekanntheit bei Anlegern grundsätzlich das Potenzial, jederzeit wie auf dem Trampolin nach oben zu springen. Bei Virgin Galactic (WKN: A2PTTF), Nikola Motors (WKN: A2JQN0) und Delivery Hero (WKN: A2E4K4) erscheinen die Federn bis zum Anschlag nach unten durchgedrückt.

Wo ist die Begeisterung hin?

Jede der drei hier betrachteten Aktien hatte ihre Hype-Phasen. Als im März 2020 bekannt wurde, dass Nikola per SPAC an die Börse kommen würde, war die Börsenwelt begeistert. Eine dreistellige Millionensumme floss in den ambitionierten Brennstoffzellen-Lkw-Bauer.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Da der damalige CEO Trevor Milton ähnlich wie Elon Musk fast täglich von neuen fantastischen Entwicklungen zu berichten wusste, schien sich hier etwas Großartiges zu entwickeln. Interessante Partnerschaften mit Industriegrößen gaben dem Ganzen einen soliden Anstrich. Innerhalb kurzer Zeit vervielfachte sich der Kurs und der Unternehmenswert überflügelte denjenigen von fast allen etablierten Nutzfahrzeuggruppen.

DLVHF Chart

Chart erstellt mit YCharts; prozentuale Kursveränderungen (in USD gerechnet) über 3 Jahre; Stand: 14.02.2022

Mindestens genauso wild ging es bei Virgin Galactic zu. Zwar konnte sich keiner so genau vorstellen, wie aus dem Traum vom Weltraumtourismus ein profitables Geschäftsmodell entstehen soll. Aber die Pläne erschienen dermaßen fantastisch, dass daraus einfach etwas Großartiges entstehen musste über die Jahre. Die Aktie erlebte gleich mehrfache Hypes, einmal einige Monate nach der SPAC-Fusion im Oktober 2019 und zweimal im Jahr 2021, als wichtige Meilensteine erreicht wurden.

Dagegen sieht der Hype um Delivery Hero geradezu solide aus. Schaut man jedoch genauer hin, sieht man auch dort riesige Sprünge nach oben, spätestens seit Anleger weltweit Lieferdienste als Coronagewinner erkannt hatten. Zusätzlich half die DAX-Aufnahme.

Heute sind alle drei sind wieder etwa dort, wo sie 2019 waren. Corona haben viele Anleger gedanklich abgehakt, sodass bei Delivery Hero die Luft etwas raus ist. Virgin Galactic hat mit kostspieligen Verzögerungen zu kämpfen. Und Nikola sah sich gezwungen, eine Reihe von Projekten einzudampfen.

Kommt die Begeisterung zurück?

Immerhin: Nikola produziert mittlerweile Elektro-Lkws und schreibt erste Umsätze. Virgin hat den Beweis erbracht, dass seine Plattform sicher zivile Passagiere zu Astronauten machen kann. Und Delivery Hero wächst weiterhin deutlich schneller als der typische DAX-Konzern.

Was alle drei nun dringend benötigen, sind positive Nachrichten, denn das Anlegervertrauen ist erschüttert.

Für Nikola wären überzeugende Belege dafür, dass die Trucks wirklich etwas Besonderes sind, genauso hilfreich wie neue Großaufträge oder Erfolge an der Wasserstoff-Front.

Bei Virgin warten Investoren gebannt auf Gewissheit, dass der Ticketverkauf gut läuft und der für das vierte Quartal vorgesehene Start der regelmäßigen Raumflüge sich nicht erneut verzögert. Auch neue Initiativen wie etwa der Aufbau weiterer Spaceports oder strategische Partnerschaften könnten die Fantasie anregen.

Delivery Hero wiederum hat einen konkreten Weg zur Profitabilität aufgezeigt, wenn auch nur auf der Ebene des bereinigten Betriebsgewinns vor Abschreibungen im Kerngeschäft. Hier wollen Anleger noch mehr Klarheit sehen, wie schnell das Unternehmen tatsächlich Fortschritte machen kann.

Klare Sache: Kommt das Vertrauen zurück, dann kommen die Kurse zurück. Und zwar mit einer großen Kraft, die mutige Investoren reich machen könnte.

Wie wahrscheinlich ist das?

Die Marktkapitalisierung von Nikola liegt nun wieder bei handlichen 3 Mrd. US-Dollar, bei Virgin sogar nur bei 2 Mrd. US-Dollar. Angesichts der Bekanntheit ihrer Marken und der durchaus respektablen Fortschritte erscheinen die Chancen und Risiken im Gleichgewicht.

Analysten erwarten im Schnitt, dass bei Nikola das Kurs-Umsatz-Verhältnis schon 2025 unter die Marke von 1 abtaucht. Und in diesem Szenario würde es dann erst richtig losgehen.

Delivery Hero wiederum schleust mittlerweile jedes Quartal 10 Mrd. Euro durch seine Plattformen. Nächstes Jahr könnte es schon wieder doppelt so viel sein. Dann kommt die Marke von 100 Mrd. Euro pro Jahr in Sichtweite. Sollte davon nur 1 % Gewinn übrigbleiben, dann bedeutet das 1 Mrd. Euro.

Das wäre gegenüber der aktuellen Marktkapitalisierung von 11 Mrd. Euro gewaltig, angesichts der langfristig großen Wachstumspotenziale. Um dorthin zu kommen, werden Investoren allerdings noch einige verlustreiche Quartale ertragen müssen. Und ob es wirklich so kommt, ist angesichts des dynamischen Wettbewerbsumfelds schwer abzuschätzen.

Am schwierigsten vorstellbar ist jedoch aus meiner Sicht ein durchschlagender Erfolg von Virgin Galactic. Zu unsicher sind die Perspektiven, zu groß die Risiken bei jedem etwaigen Raketenstart. Kommt der Durchbruch dennoch, dann sind hier andererseits auch die größten Kursgewinne drin.

Für mich steht fest: Bei diesen drei explosiven (oder implosiven?) Aktien genügt ein Volltreffer, um auf seine Kosten zu kommen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Ralf Anders besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!