Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

PayPal-Aktie: 3 Gründe für den Crash

Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo
Die Bezahlplattform Venmo ist unter Millenials sehr beliebt. Quelle: PayPal Holdings Inc.

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) ist weiterhin sehr, sehr tief gefallen. In Euro liegt der Aktienkurs bei 83,64 Euro. Wohingegen das 52-Wochen-Hoch noch bei über 230 Euro liegt. Das ist ein tiefer Fall des einst hochgeflogenen Zahlungsdienstleisters.

Aber woran liegt es, dass die Aktie so stark korrigierte? Ich sehe jedenfalls drei Gründe, die wir uns heute einmal etwas näher ansehen wollen.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

PayPal-Aktie: Langsameres Umsatzwachstum

Ein erster Grund, warum die PayPal-Aktie tiefer gefallen ist, hängt mit dem Wachstum beim Volumen zusammen. Zuletzt lieferte der US-Konzern ein Umsatzwachstum von bereinigt 10 % im Jahresvergleich auf 6,8 Mrd. US-Dollar. Das Gross Merchandise Volume schaffte noch 13 % Wachstum währungsbereinigt. Trotzdem sind die rasanteren Wachstumstage zunächst vorbei.

Auch die Prognose für das Gesamtjahr sieht lediglich rund 10 % beim Umsatzwachstum vor. Das spricht insgesamt für ein rückläufiges Volumen. Vermutlich auch, weil sich die Konsumstimmung derzeit eintrübt und im E-Commerce weniger Erlöse gemacht werden. All das hat schließlich auch Auswirkungen auf das Zahlungsvolumen.

Positiv mit Blick auf die PayPal-Aktie ist jedoch: Es gibt noch Mengen- und Volumenwachstum. Allerdings offenbar im Moment nicht genug, um die Ansprüche des Marktes zu erfüllen.

Gewinnrückgang

Ein weiterer Grund, warum es bei der PayPal-Aktie einen derart starken Crash gegeben hat, dürfte mit dem Gewinnrückgang zusammenhängen. Auf GAAP-Basis hat es im zweiten Quartal sogar einen Verlust in Höhe von 0,29 US-Dollar je Aktie gegeben. Auch im Gesamtjahr 2022 rechnet das Management mit insgesamt rückläufigen Ergebnissen, und hat deshalb die Prognosen zuletzt angepasst.

Weniger Ergebnisse je Aktie führen im Endeffekt zu einer teureren Bewertung. Wir sehen daher einen eigentlich sehr direkten Zusammenhang, warum der Gewinn und das Ergebnis je Aktie ein Auslöser für einen sinkenden Aktienkurs gewesen ist.

PayPal-Aktie: Eine zuvor sehr teure Bewertung

Zu guter Letzt ist die Bewertung der PayPal-Aktie zwischenzeitlich wirklich sehr, sehr teuer gewesen. Bei einem Aktienkurs von zwischenzeitlich über 250 US-Dollar lag das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei über 70. Auch ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von zwischenzeitlich um ca. 10 ist nicht gerade günstig. Es gibt Wachstumspotenzial, keine Frage. Aber im Nachhinein war der Markt doch zu optimistisch.

Auf 2021er-Basis liegt jetzt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei moderateren 29, das Kurs-Umsatz-Verhältnis hingegen bei knapp unter 4. Das ist ein Bewertungsmaß, das wieder attraktiver erscheint. Ob es für eine Investitionsthese ausreichend preiswert ist, das ist natürlich eine andere Frage.

Aber für heute ist die ehemals teure Bewertung jedenfalls ein Grund, warum die PayPal-Aktie so stark korrigierte. Das lässt sich im Nachhinein kaum leugnen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von PayPal. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PayPal.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!