CD Projekt: Diese Management-Entscheidungen könnten den Aktienkurs pushen

Ein Xbox-Controller neben drei Videospiele-Verpackungen
Foto: Anthony via Pexels

Hast du schon von CD Projekt (WKN: 534356) gehört? Diese kleine Spieleschmiede aus Warschau hat gerade ein beeindruckendes Comeback hingelegt. Ihr neuester Streich, Cyberpunk 2077, ist ein echter Kracher. Drei Jahre nach einem katastrophalen Start hat sich das Spiel, in dem Keanu Reeves mitspielt, zum Hit entwickelt. Die Zahlen sprechen für sich: 25 Mio. verkaufte Einheiten und ein bedeutender Award in der Tasche.

Erinnerst du dich an den Dezember 2020, als Cyberpunk 2077 auf den Markt kam? Die Bugs waren so schlimm, dass Sony das Spiel sogar aus dem Playstation Store genommen hat. Aber CD Projekt hat nicht aufgegeben. Sie haben kräftig investiert und das Spiel aufpoliert. Die Kosten waren enorm: etwa 330 Mio. Euro für Entwicklung und Marketing. Zum Vergleich: Ihr vorheriges Spiel, The Witcher 3, kostete „nur“ rund 80 Mio. Euro.

Nach dem erfolgreichen Comeback mit der Cyberpunk 2077 Erweiterung, „Phantom Liberty“, ist CD Projekt wieder voll im Spiel. Die Aktie ist jetzt ein heißes Eisen – und hier erfährst du, warum.

Der Aufstieg

Die Erfolgsgeschichten von Cyberpunk 2077 und The Witcher haben CD Projekt zu einem Spitzenreiter in der Gaming-Industrie gemacht. Insbesondere The Witcher bleibt ein Verkaufsschlager. Bis Mai 2023 wurden beeindruckende 75 Mio. Einheiten der Serie verkauft, wobei 10 Mio. davon allein in den vergangenen 13 Monaten erzielt wurden. Die Ankündigung von Witcher 4 verspricht weitere Erfolge.

Cyberpunk 2077 hat einen turbulenten Start erlebt, aber spätestens mit der „Phantom Liberty“-Erweiterung im September 2023 hat CD Projekt das Ruder herumgerissen. Die Erweiterung wurde gefeiert, obwohl die Verkaufszahlen zunächst hinter den Erwartungen zurückblieben. Trotzdem hat diese Entwicklung dem Unternehmen geholfen, sein Image zu reparieren und Vertrauen bei den Gamern zurückzugewinnen.

CD Projekt baut um

Nach dem schwierigen Start von Cyberpunk 2077 hat CD Projekt seine Geschäftsstruktur bedeutend verändert. Teams wurden neu organisiert, um Abteilungssilos und Kommunikationsprobleme zu vermeiden. Diese Änderungen haben sich ausgezahlt, wie der Erfolg der neuesten Patches und Erweiterungen zeigt.

Die Übergänge im Management sind aus meiner Sicht sorgfältig geplant, und die gesamte Führungsebene steht hinter der aktuellen Strategie.

Die Finanzen sehen gesund aus

Die Finanzergebnisse für das dritte Quartal übertrafen die Erwartungen. Mit einem Umsatz von 112,57 Mio. Euro und einem Nettoertrag von etwa 52 Mio. Euro steht das Unternehmen finanziell gut da. Zudem verfügt CD Projekt über rund 290 Mio. Euro an aktuellen Vermögenswerten – ein gutes Polster für die Zukunft. Und auch auf lange Sicht können Aktionäre zufrieden sein.

Im Jahr 2020 erlebte CD Projekt einen nahezu unglaublichen Anstieg seines Umsatzes von 521,27 Mio. (2019) auf 2,1 Mrd. Euro. Das bedeutet mehr als eine Vervierfachung. Dieser Anstieg ist wahrscheinlich auf den Erfolg von Cyberpunk 2077 zurückzuführen. Auch nach diesem Rekordjahr blieb der Umsatz relativ hoch. 2021 betrug er 888,17 Mio. und 2022 stieg er leicht auf 952,58 Mio. Euro. Das zeigt, dass CD Projekt auch nach dem Hype um Cyberpunk 2077 weiterhin solide Einnahmen generiert.

Langfristiges Wachstum: Wenn wir weiter zurückblicken, sehen wir, dass der Umsatz von 96,19 Mio. im Jahr 2014 stetig gewachsen ist. Das zeigt die Fähigkeit des Unternehmens, kontinuierlich zu wachsen und sich in der dynamischen Gaming-Branche zu behaupten.

Die durchgehend hohen Umsätze legen eine starke finanzielle Grundlage nahe. Für dich als Investor bedeutet das eine gewisse Sicherheit und Stabilität in deinem Investment.

Potenzial für zukünftige Hits: Angesichts der bisherigen Erfolge von CD Projekt, insbesondere mit Franchises wie The Witcher und Cyberpunk 2077, kannst du vielleicht sogar darauf wetten, dass das Unternehmen das Potenzial hat, auch in Zukunft erfolgreiche Titel zu veröffentlichen.

Gute Aussichten CD Projekt

Ich habe mir den Earnings Call zum dritten Quartal 2023 genau angehört und denke, dass das Management bereits einige Weichen richtig gestellt hat.

Beeindruckender Erfolg von „Phantom Liberty“: Die Erweiterung hat bereits mehr als 4,3 Mio. Kopien verkauft, was einer beeindruckenden Attachment-Rate von 20 % entspricht. Das zeigt die anhaltende Popularität von Cyberpunk 2077 und das Vertrauen der Spieler in CD Projekt.

Positives Spielerfeedback: Mit einer hervorragenden Bewertung auf Steam für „Phantom Liberty“ und ebenso hohen Bewertungen für das Basisspiel zeigt sich, dass CD Projekt die Qualität ihres Flaggschiff-Titels stabilisieren kann.

Entwicklerteam-Fokus: CD Projekt hat alle Entwickler von Cyberpunk 2077 in eine Gruppe zusammengefasst, was eine effizientere Ressourcennutzung und fokussiertere Entwicklungsarbeit ermöglicht.

Projekt Polaris: Mit fast 330 Entwicklern, die Ende 2023 an Polaris arbeiten und einem geplanten Wachstum auf über 400 im nächsten Jahr, setzt CD Projekt große Hoffnungen in dieses neue Projekt. Dazu kommen mehrere andere Titel, die das Potenzial haben, die Marke von CD Projekt weiter zu stärken.

CD Projekt birgt aber auch Risiken für Anleger

Jetzt fragst du dich bestimmt: Ist CD Projekt eine gute Investition? Hier ein paar Fakten: Die Videospielindustrie ist wankelmütig. Ein Misserfolg kann ein Unternehmen ruinieren, aber ein Hit kann alles verändern. CD Projekt hat bewiesen, dass sie einen Hit landen können, selbst nach einem Fehlstart. Sie haben gelernt aus ihren Fehlern und sind stärker zurückgekommen.

Der Wettbewerb in der Gaming-Industrie ist hart. CD Projekt muss sich zwischen großen Releases seiner zwei Haupt-IPs behaupten. Auch die Talentakquisition wird zunehmend schwieriger, da Konkurrenten wie Rockstar Games oder Activision Blizzard um die besten Köpfe buhlen.

Fazit

Unter dem Strich präsentiert sich CD Projekt als ein dynamisches und zukunftsorientiertes Unternehmen, das nicht nur durch innovative Spiele und Erweiterungen überzeugt, sondern auch durch kluge Managemententscheidungen und strategische Expansion.

CD Projekt steht für signifikantes Wachstum im Gaming-Sektor, trotz gewisser Risiken. Ihre einzigartige Kultur und Kreativität haben ihnen einen legendären Ruf unter Gamern eingebracht. Trotz anfänglicher Rückschläge mit Cyberpunk 2077, hat das Spiel hohe Bewertungen erhalten und wichtige Lektionen für zukünftige Projekte geliefert. Meine konservative Schätzung deutet auf mehr als 800 Mio. Euro Umsatz für den nächsten großen Hit hin. Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von nur dem Dreifachen dieser zukünftigen Umsätze erscheint CD Projekt als ein attraktives Investment.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt Aktien von CD Projekt. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...