Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Ich werde mir die Daimler-Aktie kaufen – wenn der Kurs unter diese Marke fällt

Anfang April habe ich einen Artikel geschrieben, in dem ich Daimler (WKN:710000) zwar als interessante Aktie bezeichnet habe – ich sie mir aber trotzdem nicht kaufen würde (Link zum Artikel).

Mein Grund: Ich finde nur den Bereich Daimler Trucks interessant – den Rest habe ich mehr oder weniger mit null bewertet. Na ja, Mercedes Benz als komplett wertlos zu bezeichnen, ist vielleicht ein bisschen übertrieben, weshalb ich mir heute die Frage stelle:

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Wie viel ist die Daimler-Aktie auf Basis meiner Erwartungen für die Segmente Autos, Lkws, Vans und Busse heute wert?

It’s all about Trucks!

Der Bereich Daimler Trucks ist mir bereits 2015 positiv aufgefallen. Ein abschließendes Statement in einem Artikel aus dieser Zeit fasst ganz gut zusammen, warum mir dieser Bereich so gut gefällt (Link zum Artikel).

Im Gegensatz zur Pkw-Sparte von Daimler sind die Trucks Weltmarktführer nach Absatzzahlen. Ein Truck verkauft sich nicht wegen seiner Optik, seines Images oder weil er gerade „in“ ist. Nein, ein Truck wird gekauft, weil sein Käufer so viel Geld wie irgendmöglich mit ihm verdienen will. Und das tut er mit Daimler Trucks. Und zwar auf der ganzen Welt, die Absatzzahlen sprechen eine klare Sprache.

Laut ManagerMagazin ist Daimler Trucks auch heute noch klarer Weltmarktführer im Bereich Lkws (Stand: 09/2017) – und auch die Gewinn- und Umsatzentwicklung zeigt, dass sich das Truck-Geschäft von Daimler prächtig entwickelt.

  2011 2012 2013 2014 2015  20162017 2018
Umsatzentwicklung Daimler Trucks 19,7 % 9,2 % 0,3 % 2,9 %16,0 %(11,7 %) 7,7 % 7,0 %
Gewinnentwicklung Daimler Trucks 40,8 %(8,6 %)(4,5 %)14,7 %37,2 %(24,4 %)22,3 %15,5 %

Quelle: Geschäftsbericht Daimler AG

In den letzten acht Jahren ist der Gewinn beinahe doppelt so schnell gestiegen wie der Umsatz – ein wunderbares Zeichen für uns Aktionäre! Diese Tatsache deutet zum einen darauf hin, dass man über eine ausgeprägte Preissetzungsmacht verfügt – man muss seine Produkte nicht über den Preis verkaufen.

Das wiederum spricht für die Produkte an sich und stellt sicher, dass ordentlich Gewinn für uns Aktionäre erwirtschaftet wird. Zum anderen deutet der stark gestiegene Gewinn auch darauf hin, dass Daimler seine Kostenbasis kontinuierlich verbessert hat.

Fazit: Das Truck-Geschäft von Daimler schwankt zwar, hat sich aber langfristig hervorragend entwickelt! Das war kein Zufall – Daimler baut die besten Trucks für seine Kunden und verdient unter anderem dank seiner Größe hervorragend daran.

Doch eine Frage bleibt: Wie viel ist das Truck-Geschäft wert?

Ich möchte versuchen, sie anhand des zukünftigen Kurs-Gewinn-Verhältnisses, kurz KGV, zu beantworten. Dabei gehe ich vom aktuellen Gewinn aus, prognostiziere das Gewinnwachstum für die nächsten zehn Jahre und lege ein Ziel-KGV fest. Abzüglich einer Sicherheitsmarge ergibt sich aus dieser Hochrechnung ein Kursziel – basierend auf den getroffenen Annahmen.

Bei Daimler Trucks gehe ich von den folgenden Annahmen aus:

EBIT Daimler Trucks 20182.753 Mio. Euro
Steuern und Zinsen           32 %
Ergebnis je Aktie Daimler Trucks        1,76 Euro
Betrachtungszeitraum         10 Jahre
Jährliches Gewinnwachstum             6 %
Sicherheitsmarge            25 %
KGV in 10 Jahren             15

Quellen: Geschäftsbericht Daimler 2018, Prognosen des Autors

Auf Basis dieser Annahmen erhalten ich einen Wert je Aktie von 35,46 Euro – und das nur für den Bereich Daimler Trucks!

Anmerkung: In den letzten zehn Jahren betrug das jährliche Gewinnwachstum von Daimler Trucks 9,5 % (CAGR) – meine 6-%-Prognose ist also relativ konserativ.

Doch wie eingangs erwähnt, wäre es wohl ein Fehler, Daimler nur auf seine Trucks zu reduzieren. Doch was sind die anderen Segment wert?

Was gibt’s sonst noch?

Wie oben bereits angedeutet, sehe ich das Geschäft von Daimler Cars, sprich Mercedes-Benz, eher kritisch – wie eigentlich die gesamte deutsche Automobilindustrie. Träge, langsam und ein bisschen zu profitgierig kommt sie mir hierzulande vor – weshalb ich von einem direkten Investment in diesem Bereich wenig halte.

Aber wie gesagt – im Paket mit Daimler Trucks könnte ich das hinnehmen, und irgendwie ist Mercedes-Benz ja trotzdem etwas wert. Wie bei den Trucks verwende ich auch bei Mercedes ein Bewertungsmodell basierend auf dem zukünftigen KGV – bei den Pkws bin ich allerdings deutlich pessimistischer als bei den Lkws.

EBIT Daimler Cars 20187.216 Mio. Euro
EBIT Daimler Cars bei 6 % Marge5.600 Mio. Euro
Steuern und Zinsen           32 %
Ergebnis je Aktie Daimler Trucks        3,56 Euro
Betrachtungszeitraum         10 Jahre
Jährliches Gewinnwachstum             0 %
Sicherheitsmarge            50 %
KGV in 10 Jahren             10

Quellen: Geschäftsbericht Daimler 2018, Prognosen des Autors

Meinen Pessimismus habe ich vor allem im EBIT von Daimler zum Ausdruck gebracht. Ich denke, der Wandel in der Automobilindustrie wird seinen Tribut in den nächsten Jahren fordern. So habe ich nicht mit den 7.216 Mio. Euro gerechnet, die Daimler im Jahr 2018 erwirtschaftet hat, sondern mit dem EBIT, das Daimler auf Basis einer 6-%-EBIT-Marge 2018 erwirtschaftet hätte.

Und das fällt mit 5.600 Mio. Euro deutlich niedriger aus.

Auch bei der Sicherheitsmarge und beim erwarteten KGV in zehn Jahren bin ich extrem vorsichtig – wie gesagt, meine Erwartungen an das Autogeschäft von Daimler sind ziemlich niedrig.

So komme ich auf einen Wert von 17,80 je Daimler-Aktie, wenn das Unternehmen nur aus Mercedes-Benz bestehen würde.

Bleiben noch die Busse und die Vans übrig. Da diese Bereiche relativ klein sind und wenig Einfluss auf den Wert der Daimler-Aktie haben, erspare ich dir meine detaillierten Annahmen und teile dir gleich das Ergebnis meiner Prognosen mit: 2,78 Euro je Anteil, wenn Daimler nur Busse und Vans verkaufen würde.

Für das Finanzierungssegment setze ich einen Wert von null Euro an – von Banken habe ich keine Ahnung, weshalb dieser Bereich für mich ganz einfach null Euro wert ist.

So viel ist Daimler mir persönlich wert

Zählen wir nun die drei von mir berechneten Werte der einzelnen Segmente von Daimler zusammen, erhalten wir den folgenden Wert je Aktie basierend auf meinen Annahmen.

Daimler Trucks35,46 Euro
Mercedes-Benz17,80 Euro
Vans/Busse 2,78 Euro
Wert je Daimler-Aktie56,04 Euro

Quellen: Alle Werte basieren auf den Prognosen des Autors

Bitte beachte: Dieser Wert ist weder als Kursziel zu verstehen, noch muss er korrekt sein – er stellt lediglich meine persönliche Meinung beziehungsweise Ansicht dar!

Heute (15.04.2019) steht die Daimler-Aktie bei rund 56,50 Euro – was ungefähr meiner Prognose des fairen Wertes von Daimler entspricht.

Mein Fazit zur Daimler-Aktie

Da die Daimler-Aktie in meinen Augen derzeit fair, aber eben nicht unterbewertet ist, ist mir die Aktie immer noch zu teuer. Sollte sie allerdings auf das Niveau vom Januar dieses Jahres fallen (damals stand sie kurzzeitig bei rund 45 Euro), würde ich mir ein paar Daimler-Aktien ins Depot legen!

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Thomas Brantl besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Daimler.



Das könnte dich auch interessieren ...