Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Kurz nachgefragt: Welche Aktien schneiden in einer Rezession gut ab?

Angst ETF
Foto: Getty Images

Frage: Viele Experten sagen, dass innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre eine Rezession kommen wird. Gibt es Aktien, die in diesem Fall tatsächlich eher gut abschneiden könnten?

Nun, erstens gibt es keine Aktien, die sich in einer Rezession garantiert gut entwickeln. Es hängt von den Ursachen der Rezession selbst ab, wie tief und dauerhaft der Einbruch ist, dann noch von einer ganzen Reihe anderer Faktoren. Allerdings gibt es einige allgemeine Leitlinien, bei denen sich die Aktien tendenziell gut entwickeln.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

In der Regel geht es jenen Unternehmen nicht schlecht, die Artikel zu reduzierten Preisen verkaufen. Darunter natürlich große Discounter, Euro-Shops und Fast-Fashion-Billiganbieter. So konnte beispielsweise Wal-Mart 2008 tatsächlich um 18 % zulegen, während zeitgleich der S&P 500 ganze 39 % absackte. Noch besser entwickelte sich damals Dollar Tree, das damals um mehr als 60 % zulegte.

Darüber hinaus geht es reifen Unternehmen, die über starke Wettbewerbsvorteile wie Größe und Markenstärke verfügen, in der Regel besser als den meisten anderen, insbesondere wenn sie Produkte des täglichen Bedarfs herstellen. Man denke an Unternehmen wie Colgate-Palmolive oder Johnson & Johnson. Und schließlich sind Versorgungsunternehmen das wohl rezessionssicherste Geschäft, das es gibt. Die dürften in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gute Leistungen erbringen.

Abschließend ist zu beachten, dass es Aktien in Rezessionen in der Regel nicht allzu schlecht geht. Seit Mitte der 1950er-Jahre liegt die durchschnittliche Aktienmarktrendite in Rezessionen bei minus 1,5 %. Nicht gut, aber sicherlich auch nicht katastrophal. Und der Markt entwickelte sich dann in den Folgejahren tendenziell sehr gut. Wichtig ist deswegen zu beachten, dass man keine Aktien aus dem Portfolio verkauft, um sich dafür rezessionssichere Aktien zu kaufen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool shortet Aktien von Colgate-Palmolive und empfiehlt Aktien von Johnson & Johnson. Matthew Frankel besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 27.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!