Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Kann General Mills wieder eine Dividendenwachstumsaktie sein?

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien
Foto: Getty Images

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) wäre als Dividendenwachstumsaktie zugegebenermaßen ziemlich attraktiv. Gemessen an der aktuellen Quartalsdividende in Höhe von 0,51 US-Dollar liegt die derzeitige Dividendenrendite bei ca. 3,23 %. Das ist ohne jeden Zweifel ein hoher Wert.

Aber kann die Aktie von General Mills überhaupt eine Dividendenwachstumsaktie sein? Das ist die spannende Frage. Grundsätzlich würde ich sagen: Ein gewisses, moderates Potenzial ist vorhanden, wie wir gleich sehen werden. Aber es gibt vielleicht andere, priorisierte Dinge, die das Management eher angehen möchte.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

BEITRAG LEISTEN

General Mills: Dividendenwachstumsaktie möglich?

General Mills könnte mit Blick in die jüngste Historie sogar eine Dividendenwachstumsaktie sein. Der US-amerikanische Lebensmittelkonzern hat im Jahr 2020 die Ausschüttungssumme je Aktie um 4 % und von 0,49 US-Dollar auf das jetzige Niveau erhöht. Ein solides Wachstum. Aber für den Moment auch das einzige, in diesem Jahr gab es nämlich keinerlei Erhöhung.

Wobei operativ die Basis grundsätzlich vorhanden wäre. Wenn wir in die Zahlen von General Mills blicken, so erkennen wir zuletzt im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2021 ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 1,02 US-Dollar auf verwässerter Basis. Beziehungsweise von 0,99 US-Dollar auf bereinigter Basis. Wie wir es auch drehen und wenden: Das Ausschüttungsverhältnis liegt damit bei ca. 50 % oder knapp darüber. Das ist ohne Zweifel ein moderater Wert.

Damit könnte General Mills einige Jahre zumindest eine moderate Dividendenwachstumsaktie sein. Ja, sogar aus dem Stegreif heraus. Wobei es im operativen Zahlenwerk grundsätzlich moderate Wachstumstreiber geben könnte. Insbesondere Tiernahrung ist ein solcher. Aber auch die Inflation mit einem soliden, breiten und markenstarken Portfolio könnte eine gewisse Preissetzungsmacht und damit verbunden Wachstum nach sich ziehen. Für einen Lebensmittelkonzern gibt es grundsätzlich Optionen. Vielleicht handelt es sich nie um eine rasant wachsende Dividendenaktie. Aber moderates Wachstum wäre mit Sicherheit möglich.

Vielleicht gibt es wichtigere Dinge

Für das Management von General Mills könnte es jedoch wichtigere Dinge geben, als jetzt eine Dividendenwachstumsaktie zu sein. Beispielsweise Aktienrückkäufe: Zuletzt kauften die Verantwortlichen ca. 1 % der ausstehenden Aktien zurück. Möglicherweise möchte man neben einer stabilen Dividende die Kapitalrückführungen diversifizieren.

Aber auch das Abbezahlen von Schulden scheint eine Priorität zu sein. General Mills hat sich insbesondere im Bereich der Tiernahrung über anorganische Zukäufe verstärkt. Auch diese Altlasten sind vielleicht wichtiger, als eine Dividendenwachstumsaktie zu sein.

Grundsätzlich glaube ich jedoch: Potenzial ist durchaus vorhanden. Vielleicht nicht jetzt, wenn das Rückzahlen der Schulden zunächst wichtiger ist. Mittel- bis langfristig könnte das jedoch eine Möglichkeit sein, über die Foolishe Investoren einmal nachdenken sollten.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...