Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

2 Wachstumsaktien, die vor der nächsten großen Rallye ein Kauf sein könnten

Tech-Aktien
Foto: Getty Images

In zwei Sätzen:

  • Alibaba dürfte demnächst 2 Milliarden Kunden weltweit erreichen.
  • Stitch Fix erspart Kunden viel Zeit und Ärger beim Online-Kleiderkauf.

Die Aktienkurse können kurzfristig aus verschiedenen Gründen steigen und fallen. Aber über viele Jahre hinweg folgen die Aktien in der Regel dem zugrunde liegenden Wachstum des Unternehmens.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Auch wenn die Aktienkurse von Alibaba (WKN: A117ME) und Stitch Fix (WKN: A2H52J) in diesem Jahr eingebrochen sind, verzeichnen beide Unternehmen weiterhin solide Betriebsergebnisse. Betrachten wir doch mal, warum diese Wachstumsaktien bei den aktuellen Kursen ein Schnäppchen sein könnten.

1. Alibaba

Alibaba dominiert den chinesischen E-Commerce-Markt – den größten der Welt – mit einem kombinierten Marktanteil von 56 % über seine Marktplätze Taobao und Tmall. Das Unternehmen betreibt auch eine wachsende Präsenz in physischen Geschäften, darunter die Supermärkte Freshippo und Sun Art. Der Umsatz ist in den letzten fünf Jahren stetig gestiegen und erreichte in den letzten vier Quartalen 125 Mrd. US-Dollar. 

Alibaba meldete im dritten Quartal ein Umsatzwachstum von 29 % im Vergleich zum Vorjahr bzw. 16 % ohne die Übernahme von Sun Art im Jahr 2020. Für eine Aktie, die zu einer bescheidenen Bewertung des 15-Fachen des erwarteten Gewinns gehandelt wird, sehen die Ergebnisse des dritten Quartals solide aus, aber das regulatorische Umfeld in China hat das Investitionsgeschehen im Jahr 2021 übernommen.

Die Regulierung war schon immer ein Risiko für Unternehmen in China, aber die jüngste Überprüfung großer Internetplattformen hat die Anleger beunruhigt. Innerhalb des letzten Monats verhängten Chinas Wettbewerbsbehörden neue Geldstrafen gegen führende Technologieunternehmen, darunter Alibaba, Tencent und Baidu. Diese Runde der regulatorischen Verschärfung hat länger gedauert als frühere Episoden, aber das Schlimmste könnte vorüber sein, was einen großen Aufschwung von diesen Tiefstständen bedeuten könnte.

Trotz seiner marktbeherrschenden Stellung expandiert Alibaba weiter in China und weltweit, um mehr Kunden zu gewinnen. Die Zahl der jährlich aktiven Kunden ist mit 1,24 Milliarden am Ende des dritten Quartals bereits enorm. Besonders hervorzuheben ist der Community-Marktplatz Taocaicai, der im letzten Quartal ein Wachstum des Bruttowarenvolumens von über 150 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete und seine Geschäftstätigkeit auf fast 200 Städte ausweitete. 

Das Management hat sich zum Ziel gesetzt, langfristig 2 Milliarden Kunden weltweit über alle seine Einzelhandelsmarktplätze zu erreichen, und das Ziel sieht realistisch aus. Auch wenn die jüngste Verlangsamung des Verbraucherkonsums das Umsatzwachstum auf kurze Sicht beeinträchtigen könnte, können Anleger diese Top-E-Commerce-Aktie zu einer günstigen Bewertung von nur dem 15-Fachen der Gewinnschätzungen für 2021 kaufen. Der Kauf von Aktien auf diesem Niveau könnte sich lohnen, sobald der Gegenwind nachlässt. Denn man sollte bedenken, dass die Aktie vor einem Jahr noch mit dem 30-fachen des Gewinns gehandelt wurde.

2. StitchFix

Stitch Fix hat sich zum Ziel gesetzt, das zeitaufwendige Einkaufserlebnis für Kleidung zu revolutionieren. Sein Hauptvorteil sind die Daten aus einem Jahrzehnt und ein wachsender Kundenstamm von 4,1 Millionen, die in die Empfehlungsalgorithmen einfließen. 

Die Zahl der aktiven Kunden wuchs im letzten Quartal um 18 % im Vergleich zum Vorjahr, und der Umsatz pro Kunde stieg um 4 %, was zu einem Gesamtumsatzanstieg von 29 % im vierten Quartal (das im Juli endete) führte. Dies folgt auf starke Umsatzsteigerungen von 10 % im ersten Quartal, 12 % im zweiten Quartal und 44 % im dritten Quartal des Geschäftsjahres. Die Beschleunigung ist ein Indiz für den Nachholbedarf nach dem Lockdown.

Darüber hinaus ist Stitch Fix dabei, seinen umfangreichen Datenpool zu nutzen, um die Erfahrung für neue Kunden zu verbessern. Das Management ist der Ansicht, dass der langfristig adressierbare Markt mit dem Freestyle-Service beträchtliche Vorteile bietet, zusätzlich zu den Möglichkeiten, die sich durch neue Produktkategorien wie Schuhe, Loungewear und Nachtwäsche ergeben.

Wenn sich neue Nutzer anmelden, füllen sie ein Profil aus. Dazu hat Stitch Fix grundlegende Daten parat, und man erhält sofort Empfehlungen. Der ultimative Mehrwert besteht darin, dass Stitch Fix über Daten zu den Passform- und Größenpräferenzen der Kunden verfügt. Das macht den Einkauf reibungsloser.

Ein Kunde, der etwas bei Stitch Fix kauft, kann Modelle, die ihm nicht gefallen, jederzeit zurückschicken, aber er muss sich nicht mehr fragen, ob ein Kleidungsstück passt. Das ist tatsächlich neu. Das Wachstum zeigt, dass Stitch Fix bereits Marktanteile in einer Branche gewinnt, die nur im einstelligen Bereich wächst.

Der Erfolg des Unternehmens hat sich allerdings nicht auf die Performance der Aktie übertragen, die in diesem Jahr eine Abwärtsspirale erlebt hat. Die schwache Performance lässt sich auf Engpässe in der Lieferkette zurückführen, die Einzelhändler plagen, und darauf, wie sich dies auf die kurzfristigen Gewinnergebnisse von Stitch Fix auswirken könnte. Da der Aktienkurs in den letzten sechs Monaten jedoch um etwa 50 % gesunken ist, können Anleger diese Aktie derzeit zu einem günstigen Kurs-Umsatz-Verhältnis von 1,3 kaufen. 

Stitch Fix baut ein anspruchsvolles Einkaufserlebnis und vor allem eine solide Marke in einem wachsenden E-Commerce-Markt auf. Obwohl ich keine große Position in dieser volatilen Aktie kaufen würde, glaube ich, dass hier bald die Saat einer guten Idee aufgehen könnte.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

John Ballard besitzt Aktien von StitchFix. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Baidu, Stitch Fix und Tencent Holdings. Dieser Artikel erschien am 1.12.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!