Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Medtronic-Aktie: 1 Weltmarktführer, der nun zum Kauf bittet

Foto: Getty Images

Im Leben wie an der Börse gibt es gute und schlechte Zeiten. Während in den guten Abschnitten alles wie von selbst zu funktionieren scheint, könnten wir in den schlechten Phasen oft verzweifeln. Doch nach jeder Talfahrt wartet eine positive Periode. An der Börse können wir die schlechte Phase nutzen, um bei sehr guten Aktien wie Medtronic (WKN: A14M2J) günstig einzusteigen.

In zehn Jahren stehen die meisten der aktuell niedergeschlagenen Werte mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich höher.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Medtronic-Aktien besitzen Qualität

Medtronic ist nach Umsatz der weltgrößte Medizintechnik-Hersteller. Zu den Segmenten gehören Cardiovascular, Medical Surgical, Neuroscience und Diabetes.

Das kardiovaskuläre Portfolio umfasst beispielsweise implantierbare Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Resynchronisationstherapie-Geräte, Herzablation-Produkte, Stents, Aortenklappen, Herzmonitorsysteme, Fernüberwachungsprodukte und patientenbezogene Software.

Über Medical Surgical verkauft Medtronic unter anderem chirurgische Klammergeräte, Gefäßversiegelungsinstrumente, Wundverschlüsse, Elektrochirurgieprodukte und über künstliche Intelligenz gesteuerte chirurgische Geräte sowie robotergestützte Chirurgieprodukte.

Das Neuroscience-Segment entwickelt und vertreibt Medizintechnik für Wirbelsäulen- und Neurochirurgen, Neurologen, Schmerzspezialisten, Anästhesisten, Orthopäden, Urologen, Urogynäkologen, Radiologen, Hals-, Nasen- und Ohrenspezialisten.

Das Diabetes-Segment bietet Insulinpumpen, intelligente Insulin-Pen-Systeme, Instrumente zur kontinuierlichen Blutzuckermessung, Verbrauchsmaterialien und Zubehör.

Medtronic-Geschäftszahlen

Neben der hervorragenden Marktstellung weist Medtronic auch gute Finanzkennzahlen auf. Im Zeitraum 2012 und 2021 sind Umsatz und Gewinn von 16.590 auf 31.686 Mio. US-Dollar beziehungsweise von 3.467 auf 5.039 Mio. US-Dollar gestiegen.

Während dieser Periode kam das Unternehmen auf eine durchschnittliche Gewinnmarge von 14,8 %. Die Gesamtkapitalrendite erreichte im Mittel 5,1 %. Die Eigenkapitalquote lag zuletzt bei 55,8 %.

Kurzfristige Rückschläge als Chance

Medtronic-Aktien sind stärker gefallen, was an krisenbedingt schwächeren Ergebnissen liegt. Im zweiten Geschäftsquartal 2022 sank der Umsatz um 3,3 % auf 7.585 Mio. US-Dollar. Der Gewinn reduzierte sich sogar um knapp 67 % auf 435 Mio. US-Dollar.

Doch diese Entwicklung ist in der Medizintechnik während einer Wirtschaftsflaute normal. So sind beispielsweise auch 2008 die Gewinne gesunken. Viele Kunden kaufen in der Krise deutlich weniger Medizintechnik ein. Doch langfristig können sie nicht auf die neuesten Entwicklungen verzichten, wovon der Konzern später umso stärker profitieren sollte.

Das Management arbeitet darüber hinaus bereits an Kostensenkungen. „Wir ergreifen weiterhin entschlossen Maßnahmen, um die Unternehmensleistung zu verbessern. Dazu gehören eine Straffung der Organisationsstruktur, Lieferkettenoptimierungen, die Entwicklung einer Leistungskultur und eine strategische Kapitalallokation, um unsere Wachstumsbereiche mit den Investitionen zu unterstützen, die sie verdienen“, so der Medtronic-CEO Geoffrey Martha.

Medtronic hat trotz aller Krisen bisher in den vergangenen 45 Jahren stetig seine Dividende erhöht. Derzeit liegt die Rendite bei sehr guten 3,4 % (22.11.2022). Die Aktien sind aufgrund der Kursrückgänge aktuell nicht mehr zu teuer.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!