Nach DAX-Dividendensaison: Was jetzt?

Euro-Münzen und -Geldscheine neben einer verschlossenen Box
Foto: Pixabay via Pexels

Die DAX-Dividendensaison befindet sich mindestens auf dem Höhepunkt. Das bedeutet gleichsam, dass in wenigen Tagen oder Wochen die Ausschüttungs-Partystimmung vorbei ist. Der Börsenalltag geht weiter und bei vielen Aktien müssen Einkommensinvestoren wieder zum Alltag zurückkehren.

Das ist ein entscheidender Punkt, gerade bei neuen Investoren. Die große Preisfrage ist danach nämlich, ob man womöglich manche Dividendenaktie nur gekauft hat, weil es in der DAX-Dividendensaison eine hohe Ausschüttung gab. In der Regel wird man merken, ob einem auch der unternehmensorientierte Mix zusagt, oder ob 364 Tage im Jahr ohne Dividende dann wie eine Qual erscheinen.

Gehen wir heute jedoch vom normaleren Fall aus. Hier sind jedenfalls drei absolut hervorragende und spannende Dinge, auf die wir uns als Investoren im Jahr 2023 noch konzentrieren sollten.

DAX-Dividendensaison vorbei? Wohin mit der Dividende!

Die erste große Preisfrage für die nahe bis mittelfristige Zukunft ist vermutlich: Wohin mit der Dividende, die wir in der DAX-Dividendensaison erhalten haben. Für Einkommensinvestoren stellt sich die Frage, ob man gegebenenfalls in die jeweils ausschüttende Aktie reinvestieren sollte. Oder aber, ob man das eigene Portfolio weiter diversifizieren möchte.

Es gibt für beides ein Für und ein Wider. Generell gilt für mich, dass ich nicht mehr auf maximale Streuung setze, ohne auf die Qualität zu achten. In der Regel hat es einen Grund gegeben, warum ich mich für eine bestimmte Dividendenaktie entschieden habe und gegen einen anderen Namen. Wenn ich eine qualitativere Investitionsthese bei einer Aktie im Bestand sehe, kaufe ich hier nach und konzentriere mich lieber, als auf Biegen und Brechen zu diversifizieren.

Doch existieren nach der DAX-Dividendensaison insgesamt viele tolle Möglichkeiten. Viele chancenorientierte Wachstumsaktien sind weiterhin preiswert. Egal ob E-Commerce, Digitalisierung, Streaming oder auch andere Geschäftsbereiche: Mit den günstigen Bewertungen kann es möglicherweise auch ratsam sein, sich auf diese Chancen zu konzentrieren. Selbst wenn sie womöglich auf absehbare Zeit keine Dividenden zahlen. Opportunistisch bei innovativen, guten Growth-Aktien zu handeln ist jedoch eine Möglichkeit, um die mittel- bis langfristige Gesamtrendite deutlich zu erhöhen.

Wo winkt auf Jahre ein starkes passives Einkommen?

Die DAX-Dividendensaison 2023 war besonders, oder ist es möglicherweise noch. Für mich ist dieses Jahr eines, bei dem es bis zum Schluss High-Yield-Aktien gegeben hat. BASF und Allianz sind nur zwei Namen, die ich für interessant halte. Aber auch bei anderen Dividendenaktien gab es zum Teil sehr hohe Dividendenrenditen.

Vielleicht hat das den Fokus etwas verschoben. Smarte Einkommensinvestoren sollten nicht nur die Ausschüttung in einem Jahr begutachten, sondern zunehmend mittel- bis langfristig denken. Doch können wir das im restlichen Jahr 2023 selbstverständlich angehen. Eine ebenso relevante Frage kann nämlich sein: Wo sehen wir auf Jahre hinweg ein starkes passives Einkommen?

Kennzahlen wie das Ausschüttungsverhältnis, die Prognosen für das laufende Jahr 2023 und selbst weichere Faktoren wie die Dividendenpolitik können wir dazu analysieren. Aber wir können uns natürlich auch neuen Dividendenaktien nähern und hier schauen, ob wir andere, attraktive Qualität zu einem guten Preis erhalten.

Nach DAX-Dividendensaison: Gute Unternehmen, andere Kapitalrückführungen

Wir haben es gerade bereits angeteasert: Nach der DAX-Dividendensaison sollten wir uns auch wieder auf die guten Unternehmen konzentrieren. Ja, auch auf die Aktien, die womöglich keine Dividende ausschütten. Doch gilt das selbstverständlich allgemein.

Selbst im Kontext der Kapitalrückführungen können wir uns jedoch noch auf gewisse Dinge konzentrieren. Aktienrückkäufe primär, die das ganze Jahr stattfinden. Oder wir suchen international nach guten Unternehmen (!) und ausschüttenden Dividendenaktien, die nicht jährlich, sondern vierteljährlich oder monatlich eine Dividende an die Investoren auszahlen.

Die DAX-Dividendensaison mag ein Highlight für Einkommensinvestoren in jedem Jahr sein. Aber das heißt definitiv nicht, dass danach ein Börsenjahr für Dividendenjäger gelaufen ist. Ganz im Gegenteil.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von BASF. Aktienwelt360 empfiehlt keine der genannten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...