2 spannende Blue-Chip-Aktien, die sich wieder auf der Überholspur befinden!

Stillleben mit Aktienchart, Lupe, Taschenrechner, Stiften und Geld in den Ecken und einem weißen Blatt in der Mitte
Foto: Anna Nekrashevich via Pexels

Blue-Chip-Aktien auf der Überholspur! Die Wirtschaft ist geprägt von dynamischen Phasen und Lebenszyklen der Unternehmen. Inmitten dieser Entwicklung sahen sich die beiden Blue-Chips SAP (WKN: 716460) und Microsoft (WKN: 870747) mit Herausforderungen konfrontiert. Microsoft sah sich als Monopolanbieter einem starken Regulierungsdruck ausgesetzt. Zudem erforderte der Wandel von traditionellen Softwaremodellen hin zu Cloud-basierten Diensten eine Anpassung der Geschäftsstrategie. Ähnliches galt für SAP. Doch dazu später mehr.

Beginnen wir mit SAP, dem größten deutschen und auch europäischen Softwareunternehmen, das eine beeindruckende Neupositionierung durchläuft. Nach einer Phase der Restrukturierung und der Fokussierung auf Cloud Services zahlt sich die strategische Neuausrichtung nun aus. 

Dividendenaktien sind der Schlüssel zu einem verlässlichen passiven Einkommen. Aber längst nicht jede Dividendenaktie verdient dein Vertrauen!

Der Premiumbericht Dividenden-Rockstars 2024 von Aktienwelt360 präsentiert dir 12 sorgfältig ausgewählte Dividendenaktien, die dir verlässliche, regelmäßige und langfristig steigende Erträge am Aktienmarkt ermöglichen.

Lerne die 12 Dividenden-Rockstars kennen!

Die jüngsten Quartalszahlen zeigen eine starke Performance und die Prognosen sind vielversprechend. So stiegen die Cloud-Umsätze im dritten Quartal 2023 um 16 %. Währungsbereinigt lag das Plus sogar bei 23 %. Auch der Backlog im Cloud-Bereich kann sich sehen lassen: Er liegt um stolze 19 % über dem Niveau des Vorjahres. 

Der Ausblick für das Gesamtjahr 2023 wurde zudem bestätigt. Trotz eines schwieriger gewordenen wirtschaftlichen Umfelds präsentiert sich der Walldorfer Technologieriese damit robust.

Die Anleger schätzen die Agilität von SAP in einer sich ständig verändernden digitalen Landschaft. Der Aktienkurs ist mittlerweile nicht mehr weit von historischen Höchstständen entfernt.

Microsoft als Paradebeispiel für einen Blue-Chip auf der Überholspur

Microsoft ist ein weiterer Blue-Chip, der den Sprung vom kranken Mann auf die Überholspur geschafft hat. Mit einem breiten Portfolio an Produkten und Dienstleistungen hat Microsoft schon früh eine führende Position im Technologiemarkt eingenommen.

Konkret war dies zunächst der Markt für Betriebssysteme. Später dehnte sich die Dominanz auf Bereiche wie Office-Software oder Spielkonsolen aus. Legendär ist die Durchsetzung des eigenen Internet Explorers gegen den damaligen Platzhirsch Netscape. Dieses Vorgehen rief viele Kritiker auf den Plan. Ein Kartellverfahren gegen Microsoft um die Jahrtausendwende verschreckte Investoren.

Doch trotz schwieriger Zeiten mit dem damals umstrittenen CEO Steve Ballmer schaffte Microsoft später mit neuem CEO die Wende. Kontinuierliche Innovationen in Cloud Computing, künstlicher Intelligenz und anderen Schlüsselbereichen dürften dazu beigetragen haben, dass das Unternehmen den Weg aus der monopolistischen Zwickmühle hin zu starkem Wachstum mit glänzenden Perspektiven in den boomenden Bereichen des Technologiesektors geschafft hat. Heute legt das Redmonder Unternehmen regelmäßig glänzende Geschäftszahlen vor. Der Erfolg von Microsoft Azure, Teams oder Office 365 zeigt, dass das Unternehmen die Bedürfnisse moderner Unternehmen verstanden hat.

Die Zahlen des dritten Quartals 2023 bestätigen eindrucksvoll, dass sich das Unternehmen auf einem langfristigen Wachstumskurs befindet. So konnte der Umsatz um 13 % auf 56,5 Mrd. US-Dollar gesteigert werden, das operative Ergebnis stieg sogar um 25 % auf 26,9 Milliarden US-Dollar.

Fazit

Beide Unternehmen profitieren von der digitalen Transformation, die in den Unternehmen weltweit voranschreitet. Die steigende Nachfrage nach Cloud Services, Softwarelösungen und digitalen Arbeitsplatztechnologien spielt SAP und Microsoft in die Hände. Ihre globale Präsenz ermöglicht es ihnen, flexibel auf unterschiedliche Marktbedingungen zu reagieren und ihre Produkte und Dienstleistungen anzupassen.

Beide Unternehmen haben dabei gezeigt, dass sie in der Lage sind, sich an veränderte Marktbedingungen anzupassen und innovative Lösungen anzubieten. Das Comeback und die Neuerfindung dieser beiden Schwergewichte signalisieren nicht nur ihre Widerstandsfähigkeit, sondern auch ihren Willen, sich den Herausforderungen des digitalen Zeitalters zu stellen und davon zu profitieren.

Gerade das stimmt mich als Langfristanleger in der dynamischen und von Umbrüchen geprägten Softwarebranche optimistisch.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Microsoft und SAP. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Microsoft und SAP.



Das könnte dich auch interessieren ...