Besser nicht im Trüben fischen: Hier kommt deine Top-Aktie für die Daueranlage!

So stellen wir uns die Entwicklung von Gewinnen und Aktienkursen an der Börse vor.
Foto: PublicDomainPictures via Pixabay

Wie ist es bei dir? Gehörst du zu den langfristig orientierten Anlegern, oder haben es dir eher kurzfristige Spekulationen angetan? Obwohl beide Strategien natürlich ihre Daseinsberechtigung haben, hat die erste Variante aber für mich den nachhaltigeren Ansatz.

Denn gerade über längere Zeiträume können Aktien ihre wahre Stärke erst richtig ausspielen. Wir wollen uns heute deshalb mit den Papieren von Illinois Tool Works (WKN: 861219) oder kurz ITW einen Titel ansehen, der sich meiner Meinung nach hervorragend für die Daueranlage eignet.

Warum ITW?

Aber was ist es, dass die Aktie des amerikanischen Mischkonzerns Illinois Tool Works für die Langfristanlage so interessant macht? Zum einen natürlich ihre beeindruckende Kursentwicklung in den letzten Jahrzehnten. Zum anderen kann ITW aber auch mit einer faszinierenden Dividendenhistorie glänzen.

Beides bedingt aber natürlich ein solides Geschäftsmodell, welches auf Wachstum ausgerichtet ist und zudem einträgliche Margen bietet. Schauen wir in dieser Hinsicht bei ITW also einmal etwas genauer hin.

Ist auf Kurs

Sein Wachstum generiert das bereits 1912 gegründeten Unternehmen unter anderem mit so unaufgeregten Produkten wie Werkzeugen, Automobilzubehör oder auch Schmiermitteln. Dies mag tatsächlich langweilig klingen, doch ITW ist in diesen Nischenmärkten aber meistens einer der führenden Anbieter.

Somit kann das Unternehmen auf eine gesunde Gewinnentwicklung zurückblicken. Die Experten von MarketScreener erwarten für das laufende Jahr bei Umsatzerlösen von 16,12 Mrd. US-Dollar ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 4,06 Mrd. US-Dollar.

Was gegenüber dem Ergebnis vor fünf Jahren einen Zuwachs von 13 % bedeutet. Bis zum Jahr 2025 soll dieser Wert übrigens auf 4,4 Mrd. US-Dollar ansteigen. Hier geht es zwar langsam, dafür aber stetig immer weiter nach oben.

Die prognostizierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 lassen bei ITW des Weiteren eine hohe operative Marge von 25,2 % erwarten. Die damit dann sogar leicht über dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre von 23,8 % liegen dürfte.

Bietet solide Dividende

Ein Highlight ist sicherlich auch die Dividendenpolitik des Mischkonzerns. Gerade erst ist die Quartalsausschüttung um 7 % auf 1,40 US-Dollar je Aktie angehoben worden. Diese Erhöhung ist somit die 60. in Folge, denn bereits seit 1964 steigert ITW nun schon kontinuierlich seine Gewinnausschüttung.

Allein in den letzten zehn Jahren konnten sich die Investoren über einen Anstieg der Dividende um 233 % freuen. Und blickt man 20 Jahre zurück, so lässt sich bis heute ein Dividendenwachstum von insgesamt 1.067 % erkennen.

Da im Moment nur knapp 50 % des Gewinns für die Dividendenzahlungen aufgewendet werden, kann man wohl davon ausgehen, dass die Gewinnbeteiligung nicht nur auf sicheren Beinen steht, sondern hier auch mit weiteren Anhebungen zu rechnen ist. Beim derzeitigen Aktienkurs errechnet sich übrigens eine Dividendenrendite von 2,34 %.

Starker Kursverlauf

Neben der Dividende ist aber natürlich die Kursentwicklung mit das entscheidendste Kriterium für die Langfristanlage. Und hier kann die ITW-Aktie meiner Ansicht nach ein sehr gutes Bild abgeben.

Denn mit 239,50 US-Dollar (20.11.2023) notieren die Papiere aktuell 205 % höher als vor zehn Jahren. In den letzten 20 Jahren konnten sie damit um 542 % zulegen. Und wer die Aktie bereits seit 30 Jahren im Depot hat, der kann sich bis heute sogar über einen Kursanstieg um 2.445 % freuen.

Für das aktuelle Jahr schlägt allerdings bis jetzt nur ein kleines Kursplus von 8,7 % zu Buche. Doch es sollte meines Erachtens nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Aktie von ITW zu neuen Höhen aufschwingt. Auf jeden Fall könnten die mittelfristigen Wachstumsaussichten des Konzerns dafür sprechen.

Auch die derzeitige Bewertung mit einem KGV von 24,5 ist aufgrund der zuversichtlichen Prognosen sicherlich noch als moderat einzustufen. Außerdem denken Langfristanleger ja in der Regel nicht von Jahr zu Jahr, sondern über Dekaden. Und hier kann die ITW-Aktie zumindest für die Vergangenheit eine sehr gute Entwicklung vorweisen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...