Allianz, BASF, Münchener Rück: Vergiss beim baldigen Wirbel um die Dividende nicht das Wichtigste

Wachsende Stapel von Münzen und ein Geldglas, aus denen Pflanzen keimen
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

Bald gibt es wieder mächtig viel Dividende. Und so mancher Einkommensinvestor ist vermutlich gerade hektisch in der Planung seiner diesjährigen Dividendensaison. Soll ich noch Aktien der Münchener Rück kaufen? Ist die Allianz mit derzeit unter 5 % Dividendenrendite einen Kauf wert? Oder sollte man lieber auf die High-Yield-Vorzüge der BASF-Aktie setzen?

Auf Fragen wie diese wirst du heute keine Antwort erhalten. Dafür etwas viel Wertvolleres: Nämlich eine Erinnerung an das, was wirklich zählt. Etwas, das für mich in der DAX-Dividendensaison häufig zu kurz kommt.

Viel Wirbel um die Dividende: Den Fokus nicht verlieren

Das Wichtigste ist für mich: Du darfst beim Thema Dividende nie deinen Fokus verlieren. Vermutlich investierst du langfristig und nicht für eine Dividendensaison. In der Regel hast du sogar ein Ziel. Beispielsweise, eine Rentenlücke zu schließen oder ein gewisses passives Einkommen zu erreichen. Möglicherweise auch größere Ziele wie die finanzielle Freiheit.

Bei all dem Heck-Meck um die derzeitigen Dividenden solltest du dein Portfolio und deine Gesamtausrichtung nicht vernachlässigen. Für mich heißt das insbesondere: Welche Aktie von welchem Unternehmen liefert mir langfristig ein stabiles und moderat wachsendes Dividendeneinkommen? Sowie auch: Wie entwickelt sich die Gesamtdividende, die ich über mein Portfolio hinweg erhalte. Gleichzeitig ist mir auch wichtig, dass ich keine zu große und überproportionale Abhängigkeit von lediglich einer Aktie in meinem Depot habe, sondern ein ausgewogenes Verhältnis von verschiedenen Qualitätsaktien (!) in meinem Depot habe.

Das kann hin und wieder untergehen. Gerade vor der Dividendensaison winkt so manche kurzfristig interessante Dividende. Wir überlegen uns, wie viel passives Einkommen wir noch im Jahre 2024 erzielen können. Oder gehen bei einer Aktie All-In, weil sie womöglich einmalig ein starkes Dividendenwachstum bietet. Das ist nicht der Fokus, den unternehmensorientierte Investoren einnehmen sollen.

Gerade jetzt, noch mindestens zweieinhalb Monate vor der DAX-Dividendensaison ist für mich ein guter Zeitpunkt, um sich diesen Fokus noch einmal in den Hinterkopf zu rufen. Definiere deine Ziele. Überlege dir, welche Schritte oder mögliche Zukäufe jetzt noch sinnvoll erscheinen, um langfristig deinen Zielen gerecht zu werden. Und überlege dir vor allem keine kurzfristigen Käufe, die dir lediglich ein kurzes Vergnügen in der diesjährigen Hauptsaison für Einkommensinvestoren bringen werden. Die Dividende ist schließlich nicht alles.

Es geht immer um das große Ganze

Wichtig ist bei der Dividende das große Ganze. Für unser Depot, für unsere Ziele. Aber auch bei jeder einzelnen Investitionsentscheidung. Smarte Einkommensinvestoren kaufen daher insbesondere auch, weil ihnen das Unternehmen und die Bewertung der Aktie gefällt. Die Dividende ist lediglich ein Merkmal einer womöglich attraktiven Investition.

Aber die zweite und obig skizzierte Dimension ist noch wichtiger. Gerade, wenn es viele kurzfristige Verlockungen gibt, sollten wir uns unseren Fokus und unsere langfristigen Ziele erneut in den Hinterkopf rufen. Auch dadurch werden wir ein besserer Einkommensinvestor im Vorfeld der Dividendensaison.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von BASF und der Münchener Rück. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien der Münchener Rück.



Das könnte dich auch interessieren ...