Wachstum, Dividenden und Rendite: Diese Aktien liefern alles!

Wachsende Stapel von Münzen, aus denen zarte Pflanzen keimen, neben einem Glas mit noch mehr Geld
Foto: Nattanan Kanchanaprat via Pixabay

An der Börse kann man oft den Eindruck gewinnen, dass man sich bei einer Aktie tendenziell zwischen Wachstum oder Dividende (Value) entscheiden muss. Im Kern mag diese Aussage auch zutreffen. 

Betrachtet man jedoch die beiden Unternehmen Siemens (WKN: 723610) oder Inditex (WKN: A11873), so trifft dies nur bedingt zu. Hier wird langfristiges Wachstumspotenzial zu einem noch relativ attraktiven Preis geboten. Schauen wir uns die beiden Aktien etwas genauer an.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Siemens-Aktie

Die Siemens-Aktie bietet mittlerweile vieles, was Trend-Investoren schätzen: ein Geschäftsmodell, das auf Megatrends wie die Urbanisierung oder die Digitalisierung der Industrie ausgerichtet ist. Bereiche wie Digital Industries, Smart Infrastructure oder Mobility werden abgedeckt und wuchsen im Geschäftsjahr 2023 bei den vergleichbaren Umsätzen durchweg zweistellig. Mit der Tochter Siemens Healthineers (WKN: SHL100) ist das Unternehmen zudem noch im attraktiven Markt der Medizintechnik aktiv.

Obwohl das Unternehmen stark von der konjunkturellen Entwicklung der Weltwirtschaft abhängig ist, fiel der jüngste Ausblick für das Gesamtjahr 2024 solide aus. Erwartet wird eine Book-to-Bill-Ratio von über eins bei einem Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis zwischen 4 und 8 %. 

Das unverwässerte Ergebnis je Aktie vor Kaufpreisallokation wird für 2024 zwischen 10,40 und 11 Euro erwartet. Gemessen am letzten Aktienkurs von 180 Euro (Stand: 4.3.24) entspräche dies im besten Fall einem Ergebnismultiplikator von 16 – ein durchaus bezahlbarer Wert.

Auch beim Thema Dividende können die Münchener überzeugen. Auf Basis der zuletzt gezahlten Dividende von 4,70 Euro errechnet sich eine Dividendenrendite von 2,6 %. Viel wichtiger dürfte aber sein, dass mit dem neu aufgelegten Aktienrückkaufprogramm bis zu 6 Mrd. Euro an eigenen Aktien vom Markt genommen werden können.

Inditex-Aktie

Eine weitere Aktie, die eine Mischung aus Value und Growth darstellt, ist die spanische Modekette Inditex. Unter dem Dach des Konzerns finden sich Zugpferde des Einzelhandels wie Zara, Massimo Dutti, Bershka oder Oysho. 

Das Konzept ist aber immer dasselbe, auch wenn die Zielgruppen variieren: Im Kern geht es darum, preiswerte Mode in hoher Frequenz auf den Markt zu bringen. Damit ist man deutlich unabhängiger von Modetrends und kann schneller und effizienter auf Marktbedürfnisse reagieren.

Der Megatrend “Fast Fashion” ist nach wie vor intakt, auch wenn sich neue Wettbewerber wie Primark oder Shein am Markt positionieren. Diese sind zum Teil schneller oder billiger, lassen aber zunehmend die Qualität vermissen. 

Der Blick auf die Zahlen des letzten Quartals bestätigt diesen Eindruck. So stiegen der Umsatz und Gewinn von Inditex zweistellig. 

Mit einer Marktkapitalisierung von 128 Mrd. Euro gehören die Spanier bereits heute zu den wertvollsten Unternehmen Europas. Das Potenzial könnte noch deutlich höher liegen, bedenkt man, dass auch der Markt für Fast Fashion noch lange nicht gesättigt ist.

Die Bewertung ist mit einem erwarteten KGV von knapp 22 etwas höher als bei Siemens, könnte aber immer noch erschwinglich sein. Die erwartete Dividendenrendite liegt bei knapp 2 % (Stand: 4.3.24, Morningstar). Zudem kauft das Unternehmen eigene Aktien zurück.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Siemens und Inditex. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...