Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Der bessere Kauf – DWS Deutschland oder dieser neue Deutschland-ETF?

Deutschland Bund
Foto: The Motley Fool

Der Vanguard Germany All Cap UCITS ETF (WKN: A2JF6S) ist meiner Recherche nach einer von nur zwei Deutschland-ETFs, die nicht auf einem klassischen Index wie dem DAX oder dem MDAX beruhen. Es gibt ihn seit gerade einmal zwei Jahren, er ist also noch ziemlich frisch am Markt.

Die Frage lautet: Braucht man diesen Deutschland-ETF wirklich? Oder fährt man mit einem klassischen Fonds wie dem DWS Deutschland (WKN: 849096) am Ende sogar besser? Ich habe mir die Performance, die Zusammensetzung und die Kosten dieser beiden Investmentfonds einmal genauer angeschaut.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Wer von den beiden als Sieger hervorgeht – und meine ganz persönliche Meinung zu diesen beiden Produkten – erfährst du am Ende dieses Beitrags!

Runde 1: Die Performance in den letzten 12 Monaten

Da mir nicht mehr Daten zur Verfügung gestanden haben – wie gesagt, diesen Deutschland-ETF gibt es noch nicht so lange – konnte ich leider nur die letzten zwölf Monate für einen Performance-Vergleich heranziehen. Mir ist klar, dass dieser kurze Zeitraum wenig aussagekräftig ist, lass uns trotzdem einen Blick auf die Performance dieser beiden Fonds werfen.

1 Monat 3 Monate  12 Monate
DWS Deutschland + 1,6 % + 2,6 % + 5,5 %
Vanguard Germany All Cap UCITS ETF + 1,0 % + 1,8 % + 7,5 %

Quelle: justETF.com/onvista.de

Kurzfristig betrachtet hatte der aktiv gemanagte Fonds die Nase vorne, auf Jahressicht der Deutschland-ETF. Insgesamt würde ich diese Runde daher als unentschieden werten, da diese beiden Wertpapiere doch sehr nahe beieinanderlagen und dieser kurze Zeitraum ohnehin wenig aussagekräftig ist.

DWS Deutschland 1 : 1 Vanguard Germany All Cap UCITS ETF 

Runde 2: Die Zusammensetzung des Deutschland-ETF und des DWS Deutschland

Über die Zusammensetzung des DWS Deutschland entscheidet natürlich ein Fondsmanager und sein Team. In unserem Fall ist das Tim Albrecht. Seine Top Holdings sehen Stand 31.08.2020 wie folgt aus:

1. SAP
2. Allianz
3. Siemens
4. Adidas
5. Deutsche Post
6. Kion
7. Infineon
8. Bechtle
9. Deutsche Telekom
10. Bayer

Quelle: DWS

Neben den großen, bekannten Werten finden sich auch kleinere Unternehmen wie Kion und Bechtle im DWS Deutschland. Da diese Werte tendenziell mehr Wachstum versprechen als die großen Blue Chips, werte ich das Einstreuen kleinerer Unternehmen als positiv.

Deutschland-ETF

Quelle: Ralf Anders

Laut Factsheet wird auch in unserem Deutschland-ETF in kleine und mittelgroße Unternehmen investiert, unter den Top Holdings tauchen allerdings nur die großen DAX-Konzerne auf. Und das ist wortwörtlich gemeint, im Deutschland-ETF stammen die zehn größten Positionen ausnahmslos aus dem deutschen Leitindex.

Der Vanguard Germany All Cap UCITS ETF investiert also schwerpunktmäßig in die größten DAX-Konzerne, was mir nicht wirklich gefällt. Denn zum einen kann ich dann gleich einen DAX-ETF nehmen, zum anderen sind meine Wachstumserwartungen an diese Unternehmen ziemlich niedrig.

Da würde ich definitiv lieber auf die Zusammensetzung von Tim Albrecht setzen, die des Deutschland-ETF gefällt mir nicht. Entsprechend geht dieser Punkt an den DWS Deutschland.

DWS Deutschland 2 : 1 Vanguard Germany All Cap UCITS ETF

Runde 3: Die Kosten des Deutschland-ETF und des DWS Deutschland

In der dritten und entscheidenden Runde kommen wir zu den Kosten. Und vermutlich wird es dich nicht sonderlich überraschen, dass dies der einzige Punkt ist, bei dem unser Deutschland-ETF wirklich überzeugen kann. Er ist nämlich wirklich extrem günstig.

laufende Kosten
DWS Deutschland 1,4 %
Vanguard Germany All Cap UCITS ETF 0,1 %

Quelle: Datenblätter der entsprechenden Fondsanbieter

Eine Gesamtkostenquote – kurz TER – von gerade einmal 0,1 % ist kaum zu unterbieten, weshalb dieser Punkt wenig überraschend an unseren Deutschland-ETF geht.

DWS Deutschland 2 : 2 Vanguard Germany All Cap UCITS ETF

And the winner is …

… niemand! Ganz ehrlich – nicht nur dieses Duell endet unentschieden, ich selbst könnte mich ebenfalls kaum entscheiden, welchen dieser beiden Fonds ich nehmen würde, wenn ich müsste. Denn freiwillig würde ich mir weder den Deutschland-ETF von Vanguard noch den DWS Deutschland ins Depot legen, so viel steht fest.

Ein Investment, dass größtenteils auf trägen DAX-Dickschiffen beruht, kommt für mich also nicht infrage, weshalb mein Fazit in diesem Duell lautet: Am besten vermeidet man beide Kandidaten – ich bin mir sicher, es gibt vielversprechende ETFs am Markt! Einen Deutschland-ETF brauchen wohl die wenigsten von uns.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Thomas Brantl besitzt Aktien von SAP. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!