Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Peloton Interactive: Voller Fokus auf wiederkehrende Umsätze!

Auf der Stelle rennen
Foto: Getty Images

Bei der Aktie von Peloton Interactive (WKN: A2PR0M) geht es um nicht weniger als den Turnaround und das Zurückfinden in die Wachstumsspur. Das Management muss eine Antwort auf die Frage finden, wie man in einer Welt nach der Pandemie bestehen kann. Teure Geräte und gleichermaßen teure Abonnements für Connected-Fitness mögen während der Pandemie funktioniert haben, schienen aber zuletzt doch eher ein Auslaufmodell zu sein.

Zwischenzeitlich und immer mal wieder gibt es Gerüchte über eine mögliche Übernahme bei Peloton Interactive. Darauf spekulieren Foolishe Investoren jedoch nicht. Nein, sondern das Unternehmen muss im Zweifel auch alleine bestehen.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Jetzt scheint sich eine Strategie abzuzeichnen: Der Fokus richtet sich primär auf wiederkehrende Umsätze. Für mich gewiss nicht der falsche Ansatz.

Peloton Interactive: In Zukunft mehr auf Abonnements aus?

Wie jetzt unter anderem das US-Portal TheStreet berichtete, plane das Management von Peloton Interactive zwar zunächst, die Kosten für die Connected-Fitness-Mitgliedschaft auf 44 US-Dollar pro Monat zu erhöhen. Eine Preissteigerung kann zwar alleine Wachstum bringen, zumal das die Basis für die wiederkehrenden Umsätze ist. Aber es gibt eine zweite Schlagzeile, die in diesem Kontext ebenfalls relevant ist.

So senke das Management teilweise die Preise der eigenen Geräte erheblich. So soll der Fahrradtrainer zum Beispiel 300 US-Dollar günstiger werden, das Bike+ sogar 500 US-Dollar. Mit dem Laufband bei 2.695 US-Dollar ergibt sich immerhin eine Ersparnis von 150 US-Dollar im Vergleich zu vorher. Unwesentlich ist das natürlich nicht.

Die Strategie des Managements von Peloton Interactive wechselt daher offenbar nach den Boom-Jahren dahin, dass man die Hardware an die Verbraucher bringen möchte. Preissensible Nutzer sollen zukünftig verstärkt angesprochen werden. Aber eigentlich geht es primär darum, ein Ökosystem mit den Connected-Fitness-Mitgliedschaften zu konstruieren. Es gibt außerdem auch die Möglichkeit, ohne Gerät diesem Kreis beizutreten. Wobei hier die Mitgliedsgebühr auf 12,99 US-Dollar angepasst werden soll.

Der entscheidende Fokus

Das Management von Peloton Interactive geht für mich einen guten Schritt. Man erkennt, dass die Geräte nicht das eigentlich wertvolle und hochmargige Geschäft sind, sondern eher so etwas wie eine Eintrittskarte in das Ökosystem. Das, was wirklich zählt, ist die Bereitschaft der Nutzer, für das soziale Training wiederkehrende Umsätze beizusteuern.

Trotzdem besitzt diese Strategie kurzfristige und langfristige Risiken. Zum Beispiel sind sinkende Umsätze eine Option, die Hardware ist für den derzeitigen Erfolg schließlich noch sehr entscheidend. Ob Peloton Interactive den Turnaround im Allgemeinen schafft, ist daher eine gute Frage. Aber ich sehe zumindest die Tendenz, dass das Management die Eintrittsbarrieren senkt und sich mehr und mehr auf wiederkehrende, hochmargige Umsätze konzentriert.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Peloton Interactive.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!