Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

2 Top-Aktien für weniger als 50 Euro

Start Rennen
Foto: Getty Images

In Zeiten noch immer niedriger Zinsen sind Aktien weiterhin die erste Wahl für die langfristige Geldanlage. Dank der intensiven Konkurrenz zwischen den Brokern ist der Aktienhandel inzwischen sehr günstig und einfach geworden. Dadurch wird auch die Investition kleinerer Beträge interessant.

Mit weniger als 50 Euro zur ersten Aktie

Fehlt nur noch die passende Investition. Zum Glück finden sich auch jede Menge hochkarätige Aktien, die man schon für wenig Geld kaufen kann. Hier sind zwei Top-Aktien, die man schon für weniger als 50 Euro kaufen kann.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

BASF

Fangen wir mit der BASF-Aktie (WKN: BASF11) an. Diese bei vielen Anlegern beliebte Aktie ist, bezogen auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), eine der günstigsten Optionen im DAX. Aber auch was den absoluten Aktienkurs betrifft, ist diese Aktie günstig zu haben. Aktuell kostet ein Anteilsschein nur 41,55 Euro (Stand: 22.08.2022, relevant für alle Kurse).

Dabei können sich die Geschäftszahlen des Konzerns durchaus sehen lassen. Im letzten Geschäftsjahr hat der Umsatz einen Sprung um über 30 % auf mehr als 78 Mrd. Euro gemacht. Beim Gewinn konnte BASF mit 6 Euro je Aktie eins der besten Ergebnisse der Konzerngeschichte abliefern. Aktuell kann man die Aktie also schon für weniger als das 7-Fache des letzten Jahresgewinns kaufen.

Gleichzeitig zahlt BASF seit Jahren eine sehr ordentliche Dividende. In diesem Jahr wurde die Ausschüttung auf 3,40 Euro angehoben. Legt man sich die Aktie jetzt ins Depot, bekommt man allein über die Dividende eine Rendite von mehr als 8 %!

Eines der Ziele des Managements ist es, die Dividende jedes Jahr anzuheben. Im nächsten Jahr könnte die Rendite deshalb sogar noch höher liegen.

Kommen wir damit zum zweiten Kandidaten.

Infineon

Auch die Infineon-Aktie (WKN: 623100) kann man schon für wenig Geld bekommen. Aktuell kostet eine Aktie sogar nur 25,15 Euro. Noch vor wenigen Monaten musste man mehr als 40 Euro zahlen. Der Kursrutsch der Chip-Aktien hat aber auch die Infineon-Aktie mit in die Tiefe gerissen.

Dabei ist von der nachlassenden Nachfrage, mit der einige Chiphersteller aktuell zu kämpfen haben, bei Infineon bisher nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil sogar: Mit den letzten Quartalsergebnissen, die Anfang des Monats veröffentlicht wurden, hat der Konzern die Prognosen für Umsatz und Gewinnmarge für das Gesamtjahr sogar noch weiter angehoben.

Tatsächlich laufen die Geschäfte bei Infineon seit einiger Zeit auf Hochtouren. Schon im letzten Geschäftsjahr ist der Umsatz um etwa 30 % auf mehr als 11 Mrd. Euro gestiegen. Der Gewinn konnte gleichzeitig mehr als verdreifacht werden! Unterm Strich sind knapp 1,2 Mrd. Euro oder 0,87 Euro je Aktie übrig geblieben.

Und in diesem Jahr wird es kräftig weiter raufgehen. Schon nach den ersten neun Monaten des bis Ende September laufenden Geschäftsjahres ist der Umsatz um weitere 25 % auf 10 Mrd. Euro gestiegen. Der Gewinn konnte von dem hohen Niveau des Vorjahres ein weiteres Mal verdoppelt werden. Schon jetzt hat Infineon den Gewinn je Aktie auf 1,09 Euro gesteigert und in den kommenden Jahren will der Konzern weiter kräftig wachsen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!