Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

2 Top-Aktien, die seit Jahrzehnten ihre Dividende erhöhen

Foto: Getty Images

In Zeiten volatiler Aktienkurse sind Aktien mit stabilen Dividenden eine beliebte Wahl. Denn wenn die Kurse schon nicht steigen, kann man sich wenigstens über ein kleines Nebeneinkommen freuen.

Leider kommt es viel zu häufig vor, dass Unternehmen ihre Dividende erhöhen, wenn die Wirtschaft auf Hochtouren läuft, nur um sie in der nächsten Rezession wieder senken zu müssen. Hin und wieder muss die Dividende im Abschwung dann sogar ganz gestrichen werden.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Insbesondere wenn ein Unternehmen in einer konjunkturanfälligen Branche unterwegs ist, besteht ein hohes Risiko, dass die schöne Zeit hoher Dividenden abrupt endet.

Bei diesen Aktien steigt die Dividende seit Jahrzehnten

Aber es gibt auch die andere Sorte von Unternehmen, die seit Jahrzehnten Jahr für Jahr die Dividende anhebt. Dabei ist es völlig egal, ob die Wirtschaft gerade wächst, schrumpft oder stagniert. Rezessionen gab es in den letzten Jahrzehnten einige. Die Dividenden der beiden folgenden Unternehmen haben aber jeder einzelnen standgehalten.

Coca-Cola

Der erste Kandidat ist die Coca-Cola-Aktie (WKN: 850663). Coca-Cola ist ein ganz besonders beeindruckendes Unternehmen. Denn die Produkte dieses Getränkeherstellers sind weltweit beliebt und verkaufen sich von Jahr zu Jahr besser. Das sorgt dafür, dass Coca-Cola auch finanziell sehr gut aufgestellt ist. Denn noch dazu hat der Konzern nur einen sehr geringen Kapitalbedarf. Der überwiegende Teil der Gewinne steht dem Konzern deshalb zur freien Verfügung und kann beispielsweise an die Aktionäre ausgeschüttet werden, ohne das Wachstum oder die Konkurrenzfähigkeit zu gefährden.

Und genau das tut Coca-Cola auch. Anfang des Jahres wurde die Dividende das 60. Jahr in Folge angehoben! Aktuell zahlt der Konzern eine Quartalsdividende von 0,44 US-Dollar je Aktie. Insgesamt fließen jährlich also 1,76 US-Dollar je Aktie an die Aktionäre. Tatsächlich zahlt Coca-Cola damit fast 80 % des Jahresgewinns von zuletzt 2,25 US-Dollar aus.

Und in den nächsten Jahren wird die Dividende munter weitersteigen. Die langfristigen Ziele des Konzerns sehen ein Umsatzwachstum von bis zu 6 % pro Jahr vor. Der Gewinn je Aktie soll sogar um bis zu 9 % pro Jahr steigen.

Legt man sich jetzt Coca-Cola-Aktien ins Depot, bekommt man beim aktuellen Kurs von 63,77 US-Dollar eine Rendite von 2,8 % (Stand 23.08.2022, relevant für alle Kurse). Und von hier aus wird es Jahr für Jahr raufgehen.

Münchener Rück

Deutlich höher liegt die Rendite beim nächsten Kandidaten, der Münchener Rückversicherung (WKN: 843002). Wie der Name schon sagt, handelt es sich hier um einen Versicherungskonzern. Das hat den Vorteil, dass das Geschäft nur wenig anfällig für Konjunkturschwankungen ist.

Das heißt aber nicht, dass die Gewinne Jahr für Jahr steigen. Ganz im Gegenteil sogar! Eine schwere Hurricanesaison in den USA oder ein starkes Erdbeben irgendwo auf der Welt kann den Gewinn der Münchener innerhalb kürzester Zeit zusammenschmelzen lassen. Wichtig ist, dass das Unternehmen darauf vorbereitet ist und über eine starke Kapitalbasis verfügt.

Und genau diese Vorbereitung ist es, die es den Münchenern erlaubt, die Dividende so beeindruckend stabil zu halten. Zwar wird die Dividende nicht jedes Jahr angehoben. Aber zumindest wurde sie auch schon seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gesenkt.

Dank der steigenden Preise in der Branche und der steigenden Zinsen erwartet die Münchener Rück in den kommenden Jahren einen Gewinnanstieg um durchschnittlich mehr als 5 % pro Aktie. Und im gleichen Tempo soll auch die Dividende steigen.

Schon jetzt bekommt man beim aktuellen Kurs von 233,10 Euro und der Dividende von 11 Euro eine Rendite von 4,7 %. Und in den kommenden Jahren wird es auch hier weiter raufgehen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Coca-Cola und der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $47.50 Calls auf Coca-Cola.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!