Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Warren Buffett setzt 74,6 % des 296.096.640.000 US-Dollar-Berkshire-Portfolios auf diese 5 Aktien

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Viele sehr erfolgreiche Investoren wie Warren Buffett oder Jim Rogers sind sich darüber einig, dass große Vermögen nur durch konzentrierte Investments möglich sind. Ihr Motto lautet: „Lege alle Eier in einen Korb und beobachte ihn sehr genau.“

Und schaut man sich die Forbes-Rich-List einmal genauer an, ist erkennbar, dass viele vermögende Menschen sogar ihr gesamtes Vermögen in das eigene Unternehmen investiert haben. Elon Musk setzte alles auf Tesla (WKN: A1CX3T), Bernard Arnault auf LVMH (WKN: 853292) und Warren Buffett auf Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2).

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Der US-Investor hat seit Karrierebeginn sehr fokussiert in wenige Unternehmen investiert, von denen er überzeugt war. Das Berkshire Hathaway-Portfolio besitzt derzeit einen Wert von 296,1 Mrd. US-Dollar. Obwohl es insgesamt 49 Werte enthält, sind 74,6 % dieser Summe auf nur fünf Aktien verteilt.

Warren-Buffett-Aktie Nr. 1: Apple

Der Investor hat 2016 mit dem Kauf von Apple (WKN: 865985)-Aktien begonnen. Aktuell besitzt die Position einen Wert von 123,7 Mrd. US-Dollar und macht damit 41,76 % des Berkshire Hathaway-Portfolios aus.

Viele Anleger würden mit einer so hoch gewichteten Position nicht gut schlafen können. Doch Warren Buffett weiß sehr genau, was er tut. Viele Unternehmen kennt er seit Jahrzehnten und kann deshalb die Risiken gut abschätzen.

Apple wurde durch sein iPhone erfolgreich, verstetigt aber mittlerweile über den Ausbau der Servicedienste den Umsatz. Neben der guten Marktstellung verfügt der Konzern über exzellente Geschäftszahlen.

Warren-Buffett-Aktie Nr. 2: Bank of America

Berkshire Hathaways zweitgrößte Position stellt die Bank of America (WKN: 858388) dar. Hier hat Warren Buffett bereits 2007 erste Aktien gekauft. Zwar brachen sie in der Finanzkrise zunächst stark ein, aber dies führte dazu, dass der Investor nur noch mehr Anteile erwarb.

Heute besitzt die Position einen Wert von 30,5 Mrd. US-Dollar und steuert 10,3 % zum Berkshire Hathaway-Depot bei.

3. Chevron

Mit der stark steigenden Inflation kaufte Warren Buffett im großen Stil Chevron (WKN: 852552)-Aktien. Auch im dritten Quartal 2022 erhöhte er die Position weiter. Mittlerweile ist sie auf einen Wert von 23,76 Mrd. US-Dollar und einen Portfolio-Anteil von 8,02 % angewachsen. Chevron gehört zu den weltgrößten Öl- und Gaskonzernen.

4. Coca-Cola

Warren Buffett begann nach dem 1987er Crash mit dem Kauf von Coca-Cola (WKN: 850663)-Aktien und hält sie bis heute. Die Position besitzt einen Wert von 22,4 Mrd. US-Dollar und trägt 7,57 % zum Berkshire-Portfolio bei.

5. American Express

Warren Buffett mag starke Marken wie American Express (WKN: 850226). Auch diesen Kreditkartenkonzern kennt er bereits seit Jahrzehnten. Die Position trägt 6,91 % zum Berkshire-Depot bei und besitzt einen Wert von 20,45 Mrd. US-Dollar.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. American Express ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. Bank of America ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2023 $130 Call auf Apple, Long March 2023 $120 Call auf Apple, Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2024 $47.50 Calls auf Coca-Cola.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!