Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Block-Aktie: Zwischenfazit zum Black-Friday-Wochenende

Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt
Foto: Getty Images

Das Black-Friday-Wochenende hat auch die Block-Aktie (WKN: A143D6) beschäftigt. Vor allem operativ. Im Rahmen der Rabattschlacht, die die Vorweihnachtszeit einläutet, glühen auch die Zahlungsabwickler. Sowohl die stationären Stationen als auch die online vorhandenen Einrichtungen.

Nun hat das Management von Block ein Zwischenfazit gezogen. Unter anderem geht es in diesem Update um 61 Mio. Transaktionen, die über den gesamten Zeitraum abgewickelt worden sind. Aber auch um mehr. Schauen wir einmal, was wir anhand dieser Daten herauslesen können.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Block-Aktie: Interessante Daten zum Black Friday und Co.!

Das Update betrifft demnach den Zeitraum des Black-Friday-Wochenendes einschließlich des Cyber Monday. Innerhalb dieses Zeitraums habe der Konzern Block 61 Mio. Zahlungen abgewickelt. Ein solider Wert. Teilen wir das durch vier Tage, erhalten wir 15,25 Mio. Transaktionen pro Tag. Jede Stunde entspricht das einem durchschnittlichen Transaktionsvolumen von ca. 635.400 oder ca. 10.590 pro Minute. Wirklich nicht wenig.

Aber es gibt mehr, was wir hiervon mitnehmen können, als bloß eine grobe Recheneinheit. Block verweist außerdem darauf, dass die wichtigsten Städte innerhalb dieses Zeitraumes New York und Brooklyn sowie London, Los Angeles, San Francisco, Chicago und Toronto gewesen sind. Was hieran bezeichnend ist: Mit London ist eine britische Stadt auf dem zweiten Platz, wohingegen mit Toronto eine kanadische Großstadt innerhalb der Liste vorhanden ist. Eine internationale Präsenz lässt sich somit latent auch anhand dieser Black-Friday-Daten ableiten.

Blocks „Buy Now, Pay Later“-Angebot kommt ebenfalls gut an. Im Laufe dieses Wochenendes verzeichnete man innerhalb dieses Segments ein Nachfragewachstum von 120 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das ist überaus solide.

Zu guter Letzt spiegelt das Management von Block noch Daten, wo sich die größten Zuwächse bei Afterpay rein von den Segmenten und Produkten her ergeben haben. Essen und Getränke hätten ein Zuwachs von über 250 % verzeichnet, wohingegen Hardware 128 % gewachsen ist. Top-Trendprodukte sind die Playstation 5 gewesen sowie die Nintendo Switch und auch die Xbox mit jeweils über 100 % Wachstum. Dass jetzt in der Vorweihnachtszeit die Nachfrage nach Konsolen steigt, ist nicht unerwartet.

Interessante Zahlen!

Block liefert insgesamt spannende Zahlen rund um den eigenen Black Friday. Natürlich dürfen wir die Aussagekraft nicht übermäßig hoch bewerten. Es handelt sich schließlich um ein Konsumwochenende im Laufe eines normalen Jahres. Trotzdem: Dass sich das Geschäft internationaler entwickelt, ist sehr positiv zu werten. Sowie auch, dass die neuen Services besser ankommen.

Jedoch bleibt abzuwarten, wie sich all das im nächsten Quartalszahlenwerk widerspiegelt. Beziehungsweise: in den zukünftigen Zahlenwerken. Unsere Foolishen Investitionsthesen basieren schließlich auf längeren Zeiträumen als auf Wochenenden oder selbst einzelnen Vierteljahren.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Block. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Block Inc.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!