Growing Big: Zwei Technologie-Aktien, denen noch großes bevorstehen könnte!

Im Vordergrund ist eine weiße 2023 zusehen. Im Hintergrund ist ein Netzwerk zusehen.
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Technologie-Aktien gesucht? Der ständige Fortschritt in der Geschäftswelt wird oft von Unternehmen verkörpert, die aus bescheidenen Anfängen heraus Wachstum und Innovation vorantreiben. In diesem Zusammenhang rücken Unternehmen wie Workday (WKN: A1J39P) in den Vordergrund, die durch ihre wegweisenden Lösungen und ihre beeindruckende Entwicklung inspirieren. Aber auch ein Unternehmen wie Netflix (WKN: 552484) überzeugt durch eine ständige Neuerfindung des Geschäftsmodells.

In diesem Artikel möchte ich einmal einen Blick auf Workday, ein führendes Softwareunternehmen im Bereich des Cloud-basierten Personalwesens und Finanzmanagements, werfen und seine bemerkenswerte Reise sowie seinen Beitrag zur Erweiterung des Geschäfts- und Technologieökosystems beleuchten. Gleichzeitig möchte ich einmal mehr die Erfolgsgeschichte von Netflix vor Augen führen, die durch seine Innovationskraft im Bereich des Streamings überzeugt.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Beide Technologie-Aktien demonstrieren auf ihre eigene Weise, wie beharrliche Bemühungen, technologische Fortschritte und eine klare Vision zu außergewöhnlichen Ergebnissen führen können. Dabei konnten Anleger der ersten Stunde gutes Geld verdienen.

Workday-Aktie

Workday ist ein Softwareunternehmen, das sich auf cloudbasierte Unternehmenslösungen für Personalwesen (Human Capital Management, HCM) und Finanzmanagement spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet innovative Plattformen an, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Personal- und Finanzprozesse effizienter zu verwalten und zu automatisieren.

Durch die Konsolidierung von HR- und Finanzdaten an einem Ort ermöglicht Workday Unternehmen, fundierte Entscheidungen zu treffen und ihre Prozesse zu optimieren. Das in Pleasanton (Kalifornien, USA) ansässige Unternehmen agiert somit als direkter Wettbewerber zu SAP (WKN: 716460) – durchaus überzeugend

Die Wachstumschancen von Workday sind dabei vielversprechend. Unternehmen suchen zunehmend nach modernen und agilen Lösungen, um ihre Personal- und Finanzprozesse zu optimieren. Workday besitzt hier die Möglichkeit, sich in einem sich wandelnden Geschäftsumfeld weiter zu etablieren und sein Dienstleistungsangebot auszubauen.

Die Ausweitung des Ökosystems von Workday liegt in der Tiefe seiner Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet nicht nur Personal- und Finanzmanagement an, sondern hat auch seine Plattform um Funktionen wie Talentmanagement, Analyse und künstliche Intelligenz erweitert. Dies trägt dazu bei, dass Unternehmen ihre Mitarbeiter besser einsetzen und ihre Geschäftsstrategien verbessern können.

Die Erfolgsgeschichte von Workday betont die Bedeutung von Fachkompetenz in einer spezialisierten Nische. Das Unternehmen hat sich früh auf HR- und Finanzmanagementlösungen spezialisiert und dabei eine herausragende Expertise aufgebaut.

Genau das ist auch der entscheidende Wettbewerbsvorteil, der das Unternehmen stärker wachsen lässt als die Konkurrenz. Die Fähigkeit von Workday, maßgeschneiderte Lösungen für geschäftliche Herausforderungen anzubieten, zeigt letztendlich auch, wie Unternehmen mit einem klaren Fokus und einer starken Vision außergewöhnlichen Erfolg erreichen können.

Netflix-Aktie

Ursprünglich als DVD-Verleihdienst gestartet, hat sich Netflix zu einem der weltweit führenden Streaming-Dienste für Filme und Fernsehsendungen entwickelt. Das Unternehmen revolutionierte das traditionelle Fernsehmodell und die Art und Weise, wie Menschen Unterhaltung konsumieren.

Das Geschäft von Netflix beruht dabei auf einem Abonnementmodell, das den Abonnenten Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek von Inhalten bietet, darunter Filme, Serien, Dokumentationen und mehr. Man investierte stark in die Produktion eigener Inhalte, was zu preisgekrönten Originalserien und -filmen führte. Leider auch zu hohen Kosten.

Die Wachstumschancen der Technologie-Aktie Netflix sind weiter bedeutend. Das Unternehmen hat nicht nur seine internationale Präsenz ausgebaut, sondern auch von den sich ändernden Sehgewohnheiten profitiert, da immer mehr Menschen auf Streaming-Plattformen zugreifen und lineares Fernsehen zurücklassen.

Die Ausweitung des Ökosystems von Netflix ist ebenfalls bemerkenswert. Neben dem Streaming von Inhalten hat der Konkurrent von Disney (WKN: 855686) auch Technologien wie personalisierte Empfehlungen und Downloads für den Offline-Konsum eingeführt.

Darüber hinaus expandiert Netflix in den Gaming-Bereich, wodurch es seine Reichweite weiter diversifiziert. Das größte Wachstumsfeld dürfte aber im Bereich der Online-Werbung liegen. Mit ihr kann die monatliche Abo-Gebühr niedrig gehalten und gleichzeitig vom boomenden Markt der Online-Werbung partizipiert werden.

Die Geschichte von Netflix zeigt letztendlich, wie ein Unternehmen, das aufgrund von Marktveränderungen bereit ist, sich anzupassen und innovative Ansätze zu verfolgen, enormen Erfolg erzielen kann. Von einem kleinen DVD-Verleihdienst konnte sich Netflix zu einem globalen Giganten im Unterhaltungssektor entwickeln. Die Art und Weise, wie Menschen Inhalte konsumieren, wurde grundlegend verändert. Dies unterstreicht einmal mehr die Bedeutung von Flexibilität und Innovation bei der Verwirklichung unternehmerischer Träume.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von SAP. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Netflix, SAP und Walt Disney.



Das könnte dich auch interessieren ...