Was ist die Netflix-Aktie eigentlich wert?

Logo des Streaming-Anbieters Netflix auf einem Fernseher, im Vordergrund eine Tasse
Foto: John-Mark Smith via Pexels

Lieber Aktiensegler,

die Frage, was die Netflix-Aktie (WKN: 552484) wert ist, können wir einfach beantworten. Datenprovider wie Yahoo! Finance zeigen uns sehr schnell, dass die Börsenbewertung bei 211,378 Mrd. US-Dollar liegt. Zumindest zu dem Zeitpunkt, zu dem ich diese Ausgabe von Bilanz Ziehen verfasse.

Alleine die letzte Aussage zeigt uns: Es ist kein fixer Wert. Steigt die Netflix-Aktie um lediglich 1 %, so liegt der Wert des Streaming-Unternehmens bei ca. 213,5 Mrd. US-Dollar. In jeder Sekunde, jeder Minute und jeder Stunde schwankt der Wert von Netflix. Aber auch von jedem anderen börsennotierten Unternehmen.

Wir können sehr schnell die Grenzen eines Wertes erkennen. Schwankende Kurse führen zu verzerrten Perspektiven. Allerdings ist der innere Wert ein zentrales Merkmal einer unternehmensorientierten Fundamentalanalyse. Das stellt uns vor so manches Problem. Wobei die Netflix-Aktie selbstverständlich nur mein heutiges Beispiel bei der Bewertung von Aktien ist.

Der Wert der Netflix-Aktie: So viele Möglichkeiten!

Für die meisten von euch ist es keine Überraschung, dass der Preis als Wertindikator und der innere Wert auch mal deutlich auseinander liegen können. Das ist es schließlich, was wir als Investoren suchen: Unternehmen, deren Aktien deutlich unter ihrem inneren Wert gehandelt werden. Aber wie finden wir wiederum heraus, was ein Unternehmen, na ja, wert ist?

Dazu gibt es viele verschiedene Perspektiven. Bei der Netflix-Aktie könnten wir beispielsweise auch sagen, dass die Investoren im Moment bereit sind, ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 47,8 für die Aktie zu bezahlen. Aber ist sie das auch wert? Was wir für fair empfinden, das mag ebenfalls Ansichtssache sein und hängt gewiss auch mit den kommenden Quartalszahlen zusammen (die ich zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Bilanz Ziehen nicht kenne). Liegt das Nettoergebnis deutlich über dem 2022er Wert von 10,10 US-Dollar je Aktie, könnte das Kurs-Gewinn-Verhältnis niedriger ausfallen. Oder der Markt reagiert enttäuscht auf die kommenden Quartalszahlen und der Aktienkurs sinkt. Möglich ist vieles und dadurch unterliegen auch solche Werte einem Wandel.

Wir könnten die Netflix-Aktie natürlich auch am Umsatz oder am Buchwert je Aktie bewerten. Oder, idealerweise, aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven, um ein Gespür für die Bewertung und den Wert zu erhalten. Oder anhand des Markenwertes. Vielleicht sogar anhand des Markenwertes, der laut interbrand bei ca. 18 Mrd. US-Dollar liegt. Aber was sagt das aus, wenn wir eine Börsenbewertung haben, die dem 11,7-Fachen des Markenwerts entspricht?

Es wäre sogar denkbar, die Netflix-Aktie anhand des Wertes jeden einzelnen Streamers zu bewerten. Bei 247 Mio. aktiven Streamern und einer Börsenbewertung von 211 Mrd. US-Dollar erhielten wir einen Wert von 854,25 US-Dollar je aktivem Kunden. Aber ist jeder Kunde wirklich so viel wert und können 1 Mio. weitere Accounts langfristig einen steigenden Börsenwert von 854,25 Mio. US-Dollar rechtfertigen?

Viele verschiedene Möglichkeiten

Ich hoffe, dass dich meine heutigen Ausführungen nicht verwirren. Aber ich möchte dir einfach aufzeigen, wie viele unterschiedliche Wege und Möglichkeiten es gibt, um den Wert der Netflix-Aktie zu ermitteln. Natürlich existiert nicht der eine Weg, sondern wir finden einen inneren Wert, wenn wir möglichst viele verschiedene Aspekte betrachten.

Aber der Überblick zeigt auch, wie komplex die Bestimmung eines inneren Wertes sein kann. Generell gilt vermutlich: Je mehr wichtige fundamentale und unternehmensorientierte Faktoren du ausfindig machen kannst, desto filigraner wird deine Analyse. Doch vergiss dabei nicht, die Spreu vom Weizen der Informationen zu trennen und dich auf die Kennzahlen und Indikatoren zu konzentrieren, die für dich wirklich aussagekräftig sind.

Auf deinen Erfolg und viele Grüße,

Vincent Uhr

Chefredakteur Aktienwelt360

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Netflix. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Netflix.



Das könnte dich auch interessieren ...