Meine zwei Top-DAX 40 Rendite-Aktien für 2024!

Illustration einer Person, die durch ein Fernrohr auf den Schriftzug "2024" und Feuerwerk blickt
Bild: Gerd Altmann via Pixabay

Was sind wohl die besten DAX 40 Rendite-Aktien für 2024? Im deutschen Aktienindex DAX 40 finden sich einige Dividendenzahler, die auch in schwierigen Zeiten die Anleger mit soliden Dividenden beglückt haben. Gerade für Einkommensinvestoren ist dies eine lukrative und verlässliche Einnahmequelle.

In den Monaten vor der Hauptversammlung wirft man daher gerne einen Blick auf die Liste der erwarteten Dividendenzahlungen. Hier hat sich schon einiges gelichtet, die endgültigen Dividendenvorschläge dürften aber erst in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Dennoch habe ich meine Favoriten für das laufende Jahr bereits ausgemacht. Das ist zum einen die Allianz (WKN: 840400). Zum anderen ist es die Porsche Automobil Holding (WKN: PAH003), die mir aufgrund der schwachen Kursentwicklung immer mehr ins Auge sticht. Schauen wir uns diese beiden Aktien einmal genauer an.

Allianz-Aktie

Der Münchner Versicherungskonzern gehört seit geraumer Zeit zu meinen Top-Favoriten unter den DAX 40 Rendite-Aktien. Dabei spricht nicht nur die günstige Bewertung für sich. Schließlich wird die Aktie mit einem erwarteten KGV von gerade einmal zehn gehandelt (Stand: 22.1.24, Morningstar). 

Die Dividende – sollte sie ebenfalls auf Vorjahresniveau liegen – würde bei einem Wert von 11,40 Euro einer Einstiegsdividendenrendite von 4,6 % entsprechen. Ich persönlich rechne aber mit mehr, denn die Zahlen für die ersten neun Monate 2023 sehen mit einem Umsatzplus von viereinhalb Prozent recht gut aus. Auch das Ergebnisziel für das operative Ergebnis von 14,2 Mrd. Euro plus/minus einer Milliarde Euro wurde bestätigt.

Nicht zuletzt dürfte das Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 1,5 Mrd. Euro den Gewinn je Aktie zusätzlich beflügelt haben. Gut möglich also, dass bei der nächsten Dividendenbekanntgabe eine Anhebung erfolgt, die uns wieder näher an die 5 %-Marke bringt.

Optimistisch stimmt mich vor allem, dass die Versicherer im aktuellen Umfeld steigender Zinsen profitieren. Zudem verfügen sie über Pricing-Power und können ein höheres Zinsniveau über steigende Prämien weitergeben.

Aktie Porsche Automobil Holding

Die Porsche Automobil Holding ist mein zweiter Favorit unter den Top-DAX 40 Rendite-Aktien 2024. Insbesondere der starke Kursrückgang der Aktie seit 2022 sorgt für steigende Einstiegsrenditen. 

Das erwartete KGV ist auch hier historisch niedrig. Genauer gesagt liegt es unter drei. Die erwartete Dividendenrendite ist mit 5,9 % überzeugend (Stand: 22.1.24, Morningstar).

Dabei besitzt das Salzburger Unternehmen einige markante Assets. Konkret sind dies Anteile an Volkswagen (WKN: 766400) sowie am Premium-Autobauer Porsche AG (WKN: PAG911). An der Porsche AG hält Volkswagen wiederum die Mehrheit.

Zugegeben, die Überkreuzbeteiligungen sorgen für Verwirrung. Ebenso die Tatsache, dass der Mischkonzern von den Industriellenfamilien Porsche und Piech gelenkt wird. Ein Abschlag wäre also gerechtfertigt – aber so hoch? Immerhin wird die Aktie nur zu rund einem Viertel des Buchwertes gehandelt. 

Das Hauptproblem dürfte in der Transformation der Automobilindustrie selbst liegen. Hier zeigt sich, dass sowohl Volkswagen als auch Porsche bei der Digitalisierung und Elektrifizierung ihrer Flotten Nachholbedarf haben.

Für mich könnte hier aber ein Deep Discount vorliegen, der sich von selbst auflöst, wenn die starken Konzernmarken wieder stärker in den Fokus rücken und der Rückstand bei E-Mobilität und Digitalisierung aufgeholt wird.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien der Allianz, Porsche Automobil Holding und Volkswagen AG. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...