Allianz & PayPal: 2 günstige Aktien für 2024?!

Nahaufnahme des Logos der PayPal-App auf einem Smartphone
Foto: Brett Jordan via Pexels

Allianz (WKN: 840400) und PayPal (WKN: A14R7U) könnten günstige Aktien für das Jahr 2024 sein. Zumindest erkennen wir anhand des Chartverlaufs: Die beiden Anteilsscheine sind jedenfalls nicht besonders stark im letzten Jahr gestiegen. Der Zahlungsdienstleister liegt binnen Jahresfrist sogar im Minus!

Aber was könnte dazu führen, dass die Aktien von Allianz und PayPal im noch immer neuen Börsenjahr vor dem Turnaround stehen? Gute Frage! Sehen wir uns das ein wenig näher an.

Allianz: Mehr Dividende, solides Ergebnis & mehr?!

Bei der Allianz-Aktie könnte es mehrere Katalysatoren geben. Der erste ist und bleibt jedoch eine vergleichsweise moderate Bewertung. Wir kennen zwar noch nicht die Ganzjahreszahlen für das Geschäftsjahr 2023. Ich vermute jedoch, dass das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 11 liegen dürfte. Schließlich rechnet das Management mit einem operativen Ergebnis in Höhe von 14,2 Mrd. Euro plus/minus einer Milliarde Euro als Schwankungsbreite. Das könnte ein Rekordergebnis bedeuten.

Ein höheres Ergebnis sollte auch zu mehr Dividende führen, möglicherweise auch zu weiteren Aktienrückkäufen. Mit einer Dividendenrendite von voraussichtlich über 5 % bleibt die Allianz auch hier preiswert bewertet. Aber wir dürfen gleichsam nicht vergessen, dass es weiteres Wachstum geben kann. Alleine im Bereich des Asset Managements dürften die weiterhin hohen Zinsen zu besseren Ergebnissen führen. Mit einem moderaten Wachstum sollte die Allianz-Aktie vermutlich höher bewertet sein. Ein KGV von 11 und 5 % Dividendenrendite erscheinen für eine Value-Aktie mit einer seit mehr als anderthalb Jahren stabilen Dividende und leichten Zuwächsen zu preiswert.

Besonders der Peer-Vergleich könnte hier ansprechend sein. Zwischen der Münchener Rück und der Allianz bestehen zwar Unterschiede. Ein Direktversicherer und Rückversicherer sind nicht in jeder Hinsicht vergleichbar. Wohl aber hinsichtlich ihrer potenziellen Kurstreiber in Form der steigenden Zinsen. Deshalb glaube ich, dass auch der DAX-Direktversicherer eine ähnliche Bewertung wie die Münchener Rück erhalten könnte. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von zumindest 13 erscheint mir fair. Das würde zumindest ein Kurspotenzial von ca. 18 bis 20 % bedeuten, was für mich zumindest eine grobe Orientierung darstellt.

PayPal: Neuer Glanz in 2024?

Bei PayPal lief es zuletzt, ähnlich wie bei der Allianz, nicht so besonders rund. Das lag unter anderem an einem eher moderaten Wachstum. Im bisherigen Fiskaljahr 2023 und den Zahlen für die ersten neun Monate wuchs der Umsatz um lediglich von 20,13 Mrd. US-Dollar auf 21,74 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis je Aktie kletterte zwar von 1,29 US-Dollar auf 2,55 US-Dollar. Allerdings ist das vorherige Börsenjahr 2022 besonders schwach gewesen. Mit 2,55 US-Dollar Ergebnis je Aktie liegen wir weiterhin deutlich unter früheren Bestwerten.

PayPal scheint daher etwas sein Momentum verloren zu haben. Möglicherweise liegt das auch an erstarkenden Konkurrenten wie Block. Aber für mich eben primär auch daran, weil die Konjunktur und die Kauflaune der Verbraucher zuletzt rückläufig gewesen ist. Im Jahr 2024 könnte es bei einer nachlassenden Inflation möglicherweise wieder zu einem Turnaround kommen.

Gleichzeitig hat PayPal mit dem neuen CEO Alex Chriss die Chance, frischen Wind ins eigene, operative Geschäft zu bekommen. Die derzeitige Bewertung der PayPal-Aktie liegt jedenfalls bei einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2, sowie einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von voraussichtlich 18. Wenn es zu stärkerem Wachstum und zu neuen Wachstumsinitiativen käme, so erscheint mir das als zu preiswert.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von PayPal. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien der Münchener Rück und von PayPal.



Das könnte dich auch interessieren ...