Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Impfstoff: 3 News zur Biontech-Aktie, Valneva-Aktie und Novavax-Aktie!

Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Foto: Getty Images

Wie verrückt Kursentwicklungen manchmal sein können, zeigen aktuell Aktien des Impfstoff-Herstellers Biontech (WKN: A2PSR2). Standen sie im vergangenen Jahr (2021) noch bei 377 Euro, sind es heute nur noch 130,95 Euro (21.02.2022). Der Markt neigt oft zu Übertreibungen, sowohl in die positive als auch die negative Richtung. Für Investoren, die sich an der Fundamentalentwicklung orientieren, ergeben sich so Gelegenheiten. Aber auch die Risiken der bereits zu stark gestiegen Aktien sind so eindeutig erkennbar.

Biontech sollte die aktuelle Schwächephase überstehen, denn das Unternehmen verdient mit seinem Corona-Impfstoff bereits Milliarden Euro. Zudem laufen die Forschungen an neuen Mitteln bereits auf Hochtouren, die den Gewinn noch weiter steigern.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

1. Biontech liefert Impfstoff-Container nach Afrika

Zuletzt kam allerdings auch Kritik auf. So wird den Impfstoff-Herstellern vorgeworfen, bisher hauptsächlich nur Industriestaaten beliefert zu haben, während ärmere Regionen wie Afrika hintanstehen. Biontech will dem zukünftig mit einer eigenen Afrikaproduktion entgegenwirken.

Als Ergänzung zu festen Produktionsstätten hat Biontech nun Impfstoff-Produktionsanlagen auf Containerbasis vorgestellt. Das Unternehmen kann so flexibel vor Ort produzieren. Mit zwei Modulen ist eine jährliche Produktion von bis zu 50 Mio. Dosen möglich. Neben dem COVID-19- kann Biontech mit den Containern später auch seine Malaria- und Tuberkulose-Impfstoffe herstellen.

Die erste Anlage soll Mitte 2022 in Afrika eintreffen. Doch bis zur Produktionsaufnahme vergeht wahrscheinlich noch ein weiteres Jahr.

2. Valneva bekommt finanzielle Unterstützung

Valneva (WKN: A0MVJZ) erhält von der schottischen Wirtschaftsförderagentur Scottish Enterprise insgesamt 20 Mio. Britische Pfund. 12,5 Mio. Britische Pfund fließen dabei in die COVID-19-Impfstoff (VLA2001)-Forschung-, -Entwicklung und -Herstellung. Die Gelder sind auch für den schottischen Valneva-Standort in Livingston bestimmt.

Mit zusätzlichen 7,5 Mio. Britischen Pfund unterstützt Schottland Valnevas weitere Impfstoff-Forschung und -Produktion. So entwickelt das Unternehmen beispielsweise derzeit einen Chikungunya-Impfstoff, der wahrscheinlich später auch in Livingston produziert wird.

„Diese Investition stärkt Valnevas langjährige Beziehung zu Scottish Enterprise sowie unsere Position an der Spitze der schottischen Biowissenschaften und Impfstoff-Entwicklung. Vom einzigen inaktiven europäischen Ganzvirus-COVID-19-Impfstoffkandidaten in der klinischen Entwicklung bis hin zum klinisch weltweit am weitesten fortgeschrittenen Chikungunya-Impfstoffkandidaten wird die Scottish-Enterprise-Investition Valnevas gesamte Forschungs- und Entwicklungsportfolio-Fortschritte sowie Arbeitsplätze als auch Wachstum in Schottland unterstützen. Wir sind Scottish Enterprise und der schottischen Regierung für ihre anhaltende Unterstützung dankbar“, so der Valneva-CEO Thomas Lingelbach.

3. Deutschland erhält erste Novavax-Impfstoff-Dosen

Deutschland erwartet in dieser Woche die ersten 1,4 Mio. Novavax (WKN: A2PKMZ)-Impfstoff-Dosen (21.02.2022). Die Regierung hofft so, bisherige Impfskeptiker überzeugen zu können, denn Novavax hat einen klassischen proteinbasierten Totimpfstoff entwickelt, der ohne mRNA-Technologie auskommt.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!