Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Diese Immobilienaktie erwartet ein weiteres Jahr mit starkem Wachstum

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen

  • Mid-America Apartments hatte trotz der Pandemie ein solides Jahr 2020.
  • Auch im Jahr 2021 erzielte der REIT starke Ergebnisse.
  • Mit Blick auf das Jahr 2022 prognostiziert das Management von Mid-America Apartments sogar noch mehr Stärke.

Wohnungen sind ein äußerst anfälliger Immobilientyp, da die kurzfristigen Mietverträge das Rückgrat der Branche bilden. Doch wie es in der Immobilienbranche heißt: Lage, Lage, Lage. Das erklärt auch, warum Mid-America Apartments (WKN: 889495) seit der Pandemie richtig rundläuft. Und warum das Management glaubt, dass 2022 ein weiteres gutes Jahr bevorsteht.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Die Angst war groß, als sich das Coronavirus im Jahr 2020 weltweit auszubreiten begann. Da bekannt war, dass sich die Krankheit in Gruppen leicht ausbreitet, kam die Stadtflucht. Das war ein massiver Rückschlag für die Finanzergebnisse von Apartment-Immobilien-Investmentfonds (REITs), die Vermögenswerte an der US-Küste und in Städten besaßen. Zum Glück ist das nicht der Schwerpunkt von Mid-America Apartments.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Das Portfolio von Mid-America Apartments besteht aus Vorstadt- und Sunbelt-Immobilien. Der REIT beendete das Jahr 2019 mit einer Auslastung von 95,7 %. Und er beendete das Jahr 2020 mit einer Auslastung von 95,7 %. Mit anderen Worten: Der REIT hat nichts ausgelassen. Und er musste keine Zugeständnisse machen, um seine Wohnungen voll zu bekommen, mit einer durchschnittlichen Mieterhöhung von 1,3 % im Jahr 2020 trotz der Pandemie. Der Vermieter war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und konnte so ein turbulentes Jahr gut überstehen.

Immer noch gut im Rennen

Mid-America Apartments war nicht deshalb so gut positioniert, weil es mit einer weltweiten Pandemie rechnete, sondern weil es einem breiteren Trend folgte. Immer mehr Menschen zogen in den sogenannten US-Sonnengürtel und in weniger urbane Gebiete. Die Pandemie hat diese Verlagerung nur noch ein wenig beschleunigt. Die Stärke der REIT-Positionierung zeigte sich also auch im Jahr 2021 mit einem Anstieg der Auslastung auf 96 %. Doch damit einher ging ein durchschnittlicher Mietanstieg von rund 10 %! Obwohl die Inflation ein Gegenwind war, der das Gesamtwachstum bremste, stieg das Nettobetriebsergebnis im vierten Quartal 2021 um satte 12,1 %. Es ist ziemlich klar, dass Mid-America Apartments im Moment sehr gut aufgestellt ist.

Und das wird sich voraussichtlich auch nicht ändern. In der Gewinnmitteilung des Unternehmens für das vierte Quartal 2021 hat das Management sogar einige ziemlich positive Zahlen für 2022 vorgelegt. Zum jetzigen Zeitpunkt erwartet das Unternehmen, dass der Kerngewinn aus dem operativen Geschäft (FFO) zwischen 7,74 und 8,10 US-Dollar pro Aktie liegen wird, mit einem Mittelwert von 7,92 US-Dollar. In der Mitte bedeutet dies ein Kern-FFO-Wachstum von fast 13 %. Das ist ein enormes Wachstum für einen REIT.

Zur Untermauerung dieses Ergebnisses prognostiziert Mid-America Apartments ein Mietwachstum auf Objektebene zwischen 8 und 10 % und ein Wachstum des Nettobetriebsergebnisses zwischen 10 und 12 %. Das Unternehmen hat auch die steigenden Preise nicht vergessen und weist darauf hin, dass die oben genannten Prognosen einen Anstieg der Betriebskosten zwischen 5 und 6 % beinhalten. Dies ist eine sehr attraktive Geschichte.

Via YCharts

Das Problem dabei ist, dass die Anleger wissen, wie gut es dem REIT geht. Seit Anfang 2020 ist die Aktie um etwa 60 % gestiegen. Im Vergleich dazu liegt der Branchenprimus AvalonBay bei etwa 20 % und der durchschnittliche REIT bei etwa 20 %, wenn man den Vanguard Real Estate Index ETF als Maßstab nimmt.

Bemerkenswert ist auch, dass die Dividendenrendite von Mid-America Apartments bei mickrigen 2 % liegt. Das ist fast das niedrigste Niveau in der Geschichte des REIT. Dies ist keine gute Option für Anleger, die bei der Aktienauswahl einen Value-Ansatz verfolgen. Dennoch ist es unmöglich zu ignorieren, wie gut sich das Unternehmen entwickelt und wie gut die Aussichten sind, die es laut Management hat.

Auf Dividendenwachstum setzen

Zum jetzigen Zeitpunkt scheint Mid-America Apartments am besten für Anleger geeignet zu sein, die auf der Suche nach Dividendenwachstum sind. Die jährliche Ausschüttung ist von 3,84 US-Dollar pro Aktie im Jahr 2019 auf derzeit 4,35 US-Dollar pro Aktie gestiegen, wobei jedes Jahr eine Erhöhung erfolgt (einschließlich einer bereits im Jahr 2022). Auch wenn dieser REIT nicht für jeden das Richtige ist, könnten die attraktiven Fundamentaldaten dennoch langfristige Investoren anlocken, die sich mit der breiteren Bevölkerungsentwicklung positionieren wollen. Für dieses Privileg muss man zwar einen gewissen Preis zahlen. Aber wenn die jüngste Entwicklung ein Anhaltspunkt ist, dürfte man mit soliden Dividenden belohnt werden.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Reuben Gregg Brewer besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Mid-America Apartment und Vanguard Real Estate ETF und empfiehlt AvalonBay Communities. Dieser Artikel erschien am 7.4.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!