Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Kann die Vonovia-Aktie sich in 5 Jahren im Wert verdoppeln?

Vonovia
Foto: Vonovia SE

Ob die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) ihren eigenen Wert oder deinen Einsatz innerhalb von fünf Jahren verdoppeln kann, das ist eine gute Frage. Im Endeffekt liefert bereits die Dividende einen soliden Beitrag. Trotz kleiner Kürzung auf Basis jeder einzelnen Aktie liegt die Dividendenrendite gegenwärtig bei ca. 4,9 %, was nicht wenig ist.

Der DAX-Wohnimmobilienkonzern sollte daher innerhalb der nächsten fünf Jahre ca. 24,5 % Dividendenrendite einbringen. Die Möglichkeit eines Dividendenwachstums bei der Vonovia-Aktie haben wir an dieser Stelle sogar ausgeklammert.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Dazu wären allerdings noch 75,5 % Aktienkursperformance vonnöten. Ob das funktionieren kann? Blicken wir auf die Bewertung und weitere Aussichten, die der DAX-Wohnimmobilienkonzern dazu wohl liefern müsste.

Vonovia-Aktie: In fünf Jahren zu doppeltem Einsatz?

Wenn wir jetzt auf den Aktienkurs blicken und 75,5 % Aktienkursperformance bei der Vonovia-Aktie einpreisen, so können wir sagen: Ein Kursniveau von 59,77 Euro erscheint nicht unmöglich. Tatsächlich liegt der Net Tangliable Value (NAT) mit über 60 Euro sogar höher. Das heißt, dass alleine der innere Wert und eine Reduktion dieses Discounts zu dieser Performance führen könnten.

Zudem ist die Vonovia-Aktie preiswert bewertet. Gemessen an den derzeitigen Funds from Operations scheint ein Kurs-FFO-Verhältnis von 12 für das laufende Geschäftsjahr möglich zu sein. Die Dividendenrendite haben wir mit ca. 4,9 % bereits gesehen. Das ist ein Bewertungsmaß, das jedoch eines benötigt, um eine solche Performance in lediglich fünf Jahren zu erreichen: Wachstum.

Im ersten Quartal dieses Jahres kletterten die Funds from Operations je Aktie bereits um 12,3 % im Jahresvergleich auf 0,73 Euro. Und ohne Zweifel: Mit konstanten Wachstumsraten wäre das eine operative Performance, die für mich für die Aktienkursperformance ausreichend wäre. Gerade die Übernahme durch die Deutsche Wohnen sollte die Funds from Operations und die Mieteinnahmen im Allgemeinen noch einmal wachsen lassen. Ist das, auch in Anbetracht von Mieterhöhungen bei Neuvermietungen, daher eine ausgemachte Sache, dass die Vonovia-Aktie sich in fünf Jahren so ca. verdoppelt?

Chancen und Risiken!

Die Chance ist jedenfalls bei der Vonovia-Aktie klar gegeben. Bedenken sollten wir außerdem, dass das Management eine weiter wachsende Dividende in Aussicht gestellt hat. Das heißt, man rechnet operativ intern mit Wachstumsmöglichkeiten, die die Bewertung relativieren sollten.

Trotzdem ist der Markt skeptisch, was insbesondere an der Verschuldung liegen dürfte. Das Management des Wohnimmobilienkonzerns muss eine Schuldenlast von 57 Mrd. Euro und 22 Mrd. Euro kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. Offenbar ist sich der Markt nicht sicher, was mögliche Refinanzierungen zu höheren Zinssätzen mit den jetzigen Ergebnissen anstellen würden.

Das ist ein Risiko, das sich zwar nicht leugnen lässt. Bei der Vonovia-Aktie gilt trotzdem, dass eine Bewertung mit einer Dividendenrendite von fast 5 % und einem Kurs-FFO-Verhältnis von 12 preiswert erscheint. Ob das eine Verdopplung des Einsatzes innerhalb von fünf Jahren mit sich bringt, ist eine interessante Frage. Zinsschritte und kommende Quartalszahlen dürften das beantworten.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...