Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Lilium-Aktie: Gute Aussichten trotz Tiefpunkt

Lilium Aktie Flugtaxi 7-Sitzer
Bild: Lilium GmbH

In der Vergangenheit hatte ich in einer Artikelreihe zu Lilium (WKN: A3CYXP) über den Börsengang des Flugtaxi-Start-ups, das Geschäftsmodell und das möglichen Potenzial der Aktie geschrieben. Seit der Listung der Lilium-Aktie an der amerikanischen Börse NASDAQ ist etwas Zeit vergangen.

Als ich mit meinen Recherchen zu dem aussichtsreichen E-Mobilitätsunternehmen begonnen hatte, war ich selbst noch nicht investiert. Mittlerweile besitze ich Aktien von Lilium in meinem eigenen Depot und bin davon überzeugt, dass das Flugtaxi-Start-up nach aktuellem Stand für langfristige Investoren ein sehr spannender Pick sein könnte.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Die Lilium-Aktie notiert nahe dem Tiefpunkt

Lilium schaffte seinen Weg an die Börse, indem es mit dem Börsenmantel Qell Acquisition Corporation fusionierte. Recht am Anfang wurde ein Anteilsschein des frisch börsennotierten Unternehmens noch zwischen 10 und 12 US-Dollar gehandelt. Wie viele andere Technologie-Aktien geriet Lilium in den seit Beginn des Jahres vorhandenen Abwärtsstrudel. Mittlerweile notiert die Lilium-Aktie recht konstant unter 3 US-Dollar.

Für langfristig denkende und handelnde Investoren eine mögliche Chance, denn das Unternehmen macht fundamental sehr wichtige Fortschritte, um den Weg zum kommerziellen Start im Jahr 2024 zu ebnen.

Wichtige Fortschritte in der Entwicklung

Neben einigen neuen Partnerschaften mit Zulieferern und Herstellern konnte Lilium zuletzt einen wichtigen Meilenstein beschreiten. Der Prototyp Phoenix 2 meisterte erstmals den reibungslosen Übergang vom Schwebe- in den Tragflächenflug (Video ansehen). Sowohl für das Unternehmen als auch für die elektrische Luftfahrt ist das eine große Errungenschaft.

Aus flugphysikalischer Sicht bedeutet die Vollendung des Übergangs, dass die Luftströmung, die über die Klappen fließt, anliegt und glatt wird, sodass der Auftrieb durch den Flügel (wie bei herkömmlichen Starrflügelflugzeugen) und nicht durch die Triebwerke (wie in der Schwebephase) erzeugt wird.

Lilium-Aktie mit mehr erfreulichen Neuigkeiten

Abgesehen von diesem wichtigen technischen Meilenstein macht das Flugtaxi-Start-up weitere nennenswerte Fortschritte. So schloss Lilium die vorläufige Designbeurteilung ab. Das bedeutet, dass das Jet-Design ausgereift und in der Lage ist, technische sowie kommerzielle Performance zu erreichen, während die nötigen Zertifizierungsstandards eingehalten werden. In enger Abstimmung mit den Herstellungspartnern und den zuständigen Behörden bewegt sich der Lilium-Jet nun in Richtung Serienreife.

Die Genehmigungsgespräche mit den Behörden verlaufen gemäß Management erfreulich. Zudem kündigte das Unternehmen zuletzt eine exklusivere Variante seines Jets an, in dem nur vier Plätze frei sind. Diese sogenannte Club-Kabine soll insbesondere Geschäftsleuten und vermögenden Privatpersonen als Alternative zu herkömmlichen Privatflügen angeboten werden. Möglicherweise eine lukrative Umsatzquelle, während Lilium den Massenbetrieb skaliert.

Die Lilium-Aktie bleibt sehr spannend

Trotz fehlender Umsätze und eines sehr hohen Cash-Burns macht die Story rund um Lilium einen guten Eindruck. Das Management schafft es, gesetzte Ziele umzusetzen, und hat die weitere Finanzierung des Unternehmens im Blick. So wurde beispielsweise eine Vereinbarung mit einem Investor getroffen, durch die Ausgabe neuer Aktien bis zu 75 Mio. US-Dollar einzunehmen.

Ich persönlich werde dieses höchst spannende Unternehmen weiterhin verfolgen und investiert bleiben. Obwohl der mögliche zukünftige Erfolg von Lilium noch in den Sternen steht, scheint der aktuelle Aktienkurs einen guten Einstiegszeitpunkt für all diejenigen herzugeben, die bereit sind, an diese Story zu glauben.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Lilium. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...