400 % Gewinnanstieg und die Aussicht auf mehr. Ist diese Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Ein Space Shuttle beim Start
Foto: Pixabay via Pexels

In den ersten Wochen und Monaten des Jahres sah es ganz so aus, als würde es für die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) ein rabenschwarzes Jahr werden. Denn keine vier Wochen nach Jahresbeginn war der Aktienkurs schon um fast ein Viertel eingeknickt.

Dank der überraschend starken Quartalszahlen und einer angepassten Strategie können sich Zalando-Aktionäre beim aktuellen Kurs von 26 Euro über ein Kursplus von mehr als 20 % freuen (Stand 11.04.2024).

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Aber wir sträuben uns dagegen, deshalb aus Aktienwelt360 eine Halde für unseriöse Onlinewerbung zu machen. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Ist das vielleicht erst der Start zu einer starken Kursrally? Immerhin ist die Aktie noch meilenweit von ihren Rekordständen aus dem Jahr 2021 entfernt, als ein Anteilsschein zeitweise mehr als 100 Euro kostete.

Mehr als 400 % Gewinnanstieg und das ist erst der Anfang

Werfen wir zuerst einmal einen Blick auf die Zahlen des letzten Geschäftsjahres.

Insgesamt hat sich Zalando in einem schwierigen Umfeld sehr gut geschlagen. Trotz der allgemein schlechten Konsumlaune ist der Umsatz nur minimal auf 10,1 Mrd. Euro gesunken. Zwar wäre es natürlich wünschenswert hier ein ordentliches Wachstum zu sehen. Aber in dem derzeitigen Umfeld ist das schon ein solides Ergebnis. Noch wichtiger ist aber, dass Zalando auch die Kosten im Blick behält. Denn trotz des Umsatzrückgangs ist der Nettogewinn je Aktie von 0,06 Euro im Vorjahr auf nun 0,32 Euro gestiegen.

Noch steiler ging es dagegen beim frei verfügbaren Cashflow rauf. Insgesamt wurden Zalando im Laufe des Jahres nach Auszahlung aller Investitionen mehr als 500 Mio. Euro in die Kassen gespült. Das sind alles eindeutige Hinweise, dass das Geschäft den Tiefpunkt bereits hinter sich gelassen hat. Darauf deutet auch die Prognose für das laufende Jahr hin.

Denn in diesem Jahr will Zalando endlich wieder wachsen. Der Umsatz soll um bis zu 5 % steigen und auch beim Gewinn soll es weiter überproportional bergauf gehen. Hier stellt Zalando einen bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 385 bis 450 Mio. Euro in Aussicht. Das wären mindestens 8,6 % mehr als im Vorjahr. Im besten Fall würde das sogar einen Anstieg um knapp 29 % bedeuten.

Aber reicht das aus, um eine Kursverdoppelung zu rechtfertigen?

Trotz des Gewinnsprungs ist eine Verdoppelung des Aktienkurses in naher Zukunft aber unwahrscheinlich. Denn mit 26 Euro kostet eine Aktie bereits mehr als das 80-Fache des letzten Jahresgewinns. Langfristig hat die Aktie aber sicherlich noch viel Potenzial.

Insbesondere das Partnergeschäft könnte bei Zalando in den kommenden Jahren das Wachstum anfachen und die Gewinne schnell steigen lassen. Schon im letzten Geschäftsjahr ist das Partnergeschäft im Gegensatz zum gesamten Konzern gewachsen. Dieser Trend dürfte sich auch in Zukunft weiter fortsetzten.

Das spiegelt sich auch in der Prognose bis 2028 wider. Bis dahin will Zalando seine bereinigte Ebit-Marge auf 6 bis 8 % steigern. Im letzten Jahr lag der Wert bei gerade einmal 3,5 %. Um dieses Ziel zu erreichen muss auch der Umsatz kräftig steigen. Hier stellt das Unternehmen ein Wachstum um 5 bis 10 % pro Jahr in Aussicht. Die Kombination aus steigenden Umsätzen und gleichzeitig steigenden Gewinnmargen dürfte für kräftige Gewinnsprünge sorgen.

Dadurch dürften in den kommenden Jahren die Rekordgewinne aus den Jahren 2020 und 2021 wieder in Reichweite geraten. Damals lag der Nettogewinn noch bei mehr als 0,90 Euro je Aktie. Das dürfte der Zalando-Aktie langfristig weiteren Schub verleihen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Zalando. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien von Zalando.



Das könnte dich auch interessieren ...