Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Top-Chance im E-Commerce Coupang: Schritt in die richtige Richtung?

Foto: Getty Images

Im E-Commerce könnte Coupang (WKN: A2QQZ2) wirklich eine Top-Chance sein. Die Südkoreaner haben in ihrem eigenen Kernmarkt eine starke Logistik errichtet, die auch die Adaption von Quick-Commerce-Lösungen möglich macht. Mir klingelt weiterhin im Hinterkopf, dass eine Bestellung, die am Vorabend oder sogar in der Nacht aufgegeben worden ist, in urbanen Regionen bis zum nächsten Morgen geliefert wurde.

Eine solche Logistik kostet natürlich und Coupang kann sich davon nicht freisprechen. Zuletzt sind es auch Einmaleffekte wie ein Brand in einem Logistikzentrum gewesen, die sich negativ auswirkten. Zugegebenermaßen nicht die erfolgreichste Zeit.

Allerdings hat das Management dieser Top-Chance im E-Commerce jetzt ein neues Zahlenwerk präsentiert. Und ja, ich würde sagen: Es handelt sich hierbei um einen Schritt in eine deutlich bessere Richtung. Lass uns das einmal näher ansehen.

Coupang: Top-Chance im E-Commerce?

Umsatzseitig ist Coupang jedenfalls solide, wenn auch nicht unbedingt rekordverdächtig gewachsen. Das Plus liegt hier bei 12 % im Jahresvergleich, wobei Erlöse von über 5 Mrd. US-Dollar pro Quartal in den Büchern stehen. Damit zeigt der E-Commerce-Akteur definitiv eine Menge Relevanz.

Allerdings ist das nicht alles. Auch das operative Ergebnis zeigt mit 1,15 Mrd. US-Dollar tendenziell in eine gute Richtung. Übrigens ist das die Kennzahl, auf die das Management des Gesamtkonzerns im Quartalszahlenwerk an vorderster Front aufmerksam macht.

Mit einem Nettoverlust von 75 Mio. US-Dollar ist Coupang zwar noch in den roten Zahlen. Allerdings verbesserte sich dieser Wert gemessen am Vorjahresergebnis mit einem Verlust von 223,1 Mio. US-Dollar doch unterm Strich sehr deutlich. Profitabilität rückt somit zumindest in Reichweite. Zumal das bereinigte EBITDA mit einem positiven Ergebnis von 66 Mio. US-Dollar aufwarten konnte.

Coupang ist zwar damit noch einen kleinen Tick von positiven Nettoergebnissen entfernt. Die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 sieht außerdem ein EBITDA mit einem Verlust von 400 Mio. US-Dollar vor. Aber der springende Punkt ist: Es verbessert sich die operative Basis doch ungemein.

Nicht gerade teuer …

Die Coupang-Aktie ist überdies nicht gerade teuer. Bei einem annualisierten Jahresumsatz von über 20 Mrd. US-Dollar liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis im Moment bei ca. 1,7. Wie gesagt: Es ist die Profitabilität, die noch fehlt. Aber wenn das Management in den kommenden Jahren an dieser Baustelle arbeitet, so könnte es eine Neubewertung der Aktie geben. Qualität, Wachstum und eine starke Logistik sind jedoch primär die Bereiche, an denen das Management werkelt. Und auch zu Recht.

Trotzdem steckt hinter Coupang ein Name, den man sich im E-Commerce durchaus merken kann. Eine Erfolgsgeschichte kann daraus definitiv noch werden, die sich womöglich in Südkorea als Nummer eins etablieren kann. Oder vielleicht sogar über die Landesgrenzen hinaus bekannt wird.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Coupang. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Coupang.



Das könnte dich auch interessieren ...