Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

1.500 Euro investieren, jeden Monat 10 Euro Dividende kassieren. So geht’s!

Raten und Dividenden
Foto: The Motley Fool

Dividenden üben einen besonderen Reiz aus. Die Aussicht, einmal zu investieren und dann ganz passiv regelmäßig Geldeingänge auf dem eigenen Konto zu erhalten, ist attraktiv. Besonders, wenn die Aktienkurse wie derzeit stark schwanken. Eine Möglichkeit, sich einen monatlichen Dividendenstrom aufzubauen, ist es, in Unternehmen mit unterschiedlichen Ausschüttungszeitpunkten zu investieren. Eine zweite simple Möglichkeit stelle ich heute vor. Ein Investment in Aktien von EPR Properties (WKN: A1J78V).

Vorstellung von EPR Properties

EPR Properties ist ein Real Estate Investment Trust (REIT), der 356 Unterhaltungsimmobilien in den USA und Kanada besitzt und diese an 55 unterschiedliche Mieter vermietet. Zu dem Immobilienportfolio zählen Kinos, Freizeitparks, Ski-Resorts, Urlaubshotels, Kartbahnen und auch Bildungseinrichtungen. 97 % der Immobilien waren zuletzt vermietet.

4 „inflationssichere” Aktien, die man heute kaufen kann!
Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von Aktienwelt360, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier an.

Dieses solide Geschäft ermöglicht es EPR Properties, jeden Monat eine satte Dividende an die Aktionäre auszuschütten. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt 8,0 % (Stand aller Angaben: 27.11.22). Bei einem Investment von 1.500 Euro können wir also eine Dividende von 10 Euro im Monat (vor Steuern) erwarten.

Geschäftsentwicklung

Durch die spezielle Ausrichtung profierte EPR langfristig davon, dass vielen Menschen Erlebnisse und Unternehmungen immer wichtiger wurden. Die Ausgaben für Freizeitaktivitäten stiegen entsprechend kontinuierlich. In den Jahren vor der Coronapandemie stieg der Umsatz im Durchschnitt mit 14 % pro Jahr.

Die Lockdowns und Einschränkungen im Jahr 2020 trafen das Unternehmen hart. Der Umsatz brach um 37 % ein, ein satter Verlust fiel an. Aufgrund der schwierigen Situation wurde die Dividende gestrichen.

Im Jahr 2021 wurde diese jedoch schon wieder eingeführt und in diesem Jahr um 10 % gesteigert. Auch operativ verlief das Jahr 2021 schon wieder ordentlich. EPR Properties steigerte den Umsatz um 28 % und war wieder profitabel. In diesem Jahr setzte sich diese Erholung fort. In den ersten neun Monaten 2022 stieg der Umsatz noch einmal um 27 %, die angepassten FFO (Funds from Operations, also die Kennzahl zur Messung des Cashflows bei REITs) stiegen sogar um 72 %. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde erhöht.

Risiken und Chancen

Das Unternehmen scheint also wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Die hohe Dividende wird verdient (die erwartete Ausschüttungsquote gemessen an den angepassten FFO in diesem Jahr beträgt 71 %).

Allerdings sehe ich zwei große Risiken. Da ist zum einen die hohe Abhängigkeit von den Kinos. 41 % des jährlichen EBITDA resultieren aus dieser Kategorie. Wenige große Kinoketten dominieren diesen Markt und leiden schon lange unter der Konkurrenz der Streaming-Dienste. Die zweitgrößte Kinokette der Welt und einer der größten Mieter von EPR Properties (mit 8,4 % Anteil an allen Mieterträgen in 2021) meldete vor einigen Monaten Insolvenz an. Sollte das Unternehmen als Mieter ausfallen, dürfte EPR ein Problem haben. Andere Mieter für die Kinos zu finden dürfte sich schwierig gestalten, ein Umbau teuer sein. Darüber hinaus könnten Rezession und schlechte Konsumentenstimmung auf das Geschäft der Mieter drücken und somit mittelfristig auch EPR Properties treffen.

Auf der anderen Seite sehe ich die Chance, dass sich der langfristige Trend hin zu einem größeren Fokus auf Erlebnisse fortsetzen wird. EPR hat sich hier stark positioniert und arbeitet daran, den Anteil der Kinos am Geschäft langfristig zu reduzieren und in stärker wachsende Bereiche wie Freizeitparks und Indoor-Golf-Anlagen zu investieren.

Mein Fazit zu EPR Properties

EPR Properties ist ein spannendes Unternehmen mit einem klaren Fokus. Die Aktie notiert heute ungefähr 40 % tiefer als vor der Coronapandemie. Das Multiple bezogen auf die erwarteten angepassten FFO je Aktie beträgt 9. Dies erscheint mir nicht zu hoch. Wer auf der Suche nach einem besonderen monatlichen Dividendenzahler ist, sollte sich EPR Properties einmal genauer anschauen.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Florian König von Aktienkompass hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst.

Klick hier für alle Details!