Mit Wirkung zum 29. Dezember 2022 hat The Motley Fool seine Geschäftsanteile an Fool.de an Aktienwelt360 verkauft. Ab diesem Zeitpunkt trägt Aktienwelt360 die alleinige Verantwortung und Kontrolle für alle neuen Inhalte auf Aktienwelt360.de.

Aktie für die Langfristanlage gesucht? Die Papiere von NextEra Energy können schon seit vielen Jahren überzeugen!

erneuerbare Energien
Foto: Getty Images

Es soll ja Anleger geben, die schon eine Haltedauer von sechs Monaten für eine langfristige Angelegenheit halten. Doch dieser Zeitraum ist meiner Ansicht nach viel zu kurz, um einer Aktie genug Spielraum für nachhaltiges Wachstum zu geben.

Diese Behauptung kann sehr gut untermauert werden, wenn man sich einmal den einen oder anderen Langfrischart anschaut. Denn hier kann man auf Werte stoßen, deren Kursverlauf sicherlich als sehr solide zu bezeichnen ist.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Aus solch einem Chartbild kann man allerdings nicht entnehmen, welchen zusätzlichen Beitrag auch noch die Dividende zur Gesamtrendite geleistet hat. Doch ich finde es wichtig, dass man auch diesen Aspekt mit in seine Betrachtungen einbezieht.

Ein Titel, der in dieser Hinsicht interessant erscheinen könnte, ist die Aktie des amerikanischen Energieversorgers NextEra Energy (WKN: A1CZ4H). Sie weist nämlich schon seit vielen Jahren einen ordentlichen Kursverlauf und ein solides Dividendenwachstum auf.

Das Unternehmen mit Sitz in Juno Beach (Florida) setzt bei der Energiegewinnung keineswegs nur auf herkömmliche Energieträger. Eher das Gegenteil ist wohl der Fall. Und zwar, weil die Firma in den USA mittlerweile den größten Energieproduzenten auf Basis von Windkraft und Solar darstellt.

Beschäftigen wir uns als Erstes mit der Dividende

Gerade bei der Langfristanlage kann auch die Dividende eine bedeutende Rolle spielen. Da sie ja während der Haltedauer zu einem positiven Cashflow beitragen kann. Und auch mit NextEra Energy hätte man hier durchaus profitieren können.

Der Energiekonzern zahlt seine Gewinnbeteiligung alle drei Monate aus und die letzte Quartalsausschüttung in Höhe von 0,425 US-Dollar je Aktie ist gerade erst an die Aktionäre überwiesen worden. Aus Sicht von zwölf Monaten lässt sich so also eine Gesamtjahresdividende von 1,70 US-Dollar je Anteilsschein errechnen.

Doch wenn man 15 Jahre zurückblickt, stellt man fest, dass damals die Jahresdividende mit 0,41 US-Dollar je Aktie noch wesentlich geringer ausfiel. Für diesen Zeitraum kann NextEra Energy also mit einem Dividendenwachstum von insgesamt 315 % punkten.

Dieser Wert kommt immerhin einer durchschnittlichen jährlichen Erhöhung von 9,95 % gleich. Was bedeutet, dass man die Dividendenentwicklung von NextEra Energy über eine längere Zeitspanne sicherlich als positiv bewerten kann.

Auch die Aktie kann durchaus mithalten

Die Dividende ist aber nur die eine Seite der Medaille. Viel wichtiger ist hier sicherlich der Aktienkursverlauf des Energielieferanten. Schauen wir uns deshalb einmal an, ob es sich auch hier gelohnt hätte, längere Zeit am Ball zu bleiben.

Auch hier betrachten wir einfach wieder den Zeitraum von 15 Jahren. Wer damals die NextEra-Aktie für sich entdeckt hat, kann sich bis heute über ein Kursplus von 389 % freuen. Und hätte dieser Anleger die erhaltenen Dividenden wieder reinvestiert, dann würde sich die Gesamtrendite auf 668 % belaufen.

Aufgrund einer etwas unruhigeren Börse hat auch die Aktie von NextEra Energy in diesem Jahr eine etwas höhere Volatilität gezeigt. Und mit 84,14 US-Dollar (16.12.2022) notiert sie aktuell 8 % niedriger als Anfang Januar. Ihre Bewertung liegt bei einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 27 und die Dividendenrendite beträgt derzeit 2,02 %.

Den Energieversorger aus Florida lässt für mich vor allem sein Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien interessant erscheinen. Dadurch ist er meines Erachtens absolut zukunftsorientiert und mit viel Wachstumspotenzial ausgestattet. Was auf den weiteren Kursverlauf der Aktie durchaus positive Auswirkungen haben könnte.

Zusätzlich kann man von einer soliden Dividende profitieren, bei der wir wohl auch in Zukunft mit weiteren Anhebungen rechnen können. Wer also noch einen gut aufgestellten amerikanischen Versorger für die Langfristanlage sucht, könnte mit der NextEra-Aktie also eventuell gerade fündig geworden sein.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt Aktien von NextEra Energy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von NextEra Energy.



Das könnte dich auch interessieren ...