Starke Zahlen von diesem Medizintechnik-Champion – lohnt sich jetzt noch ein Einstieg?

Eine Ärztin mit Maske hält ein Röntgenbild einer Wirbelsäule in ihren Händen
Foto: Anna Shvets via Pexels

Der Medizintechnik-Konzern Siemens Healthineers (WKN: SHL100) stellte in dieser Woche seine Zahlen für das Ende Dezember abgelaufene erste Quartal 2023 vor. Diese kamen gut am Kapitalmarkt an – in einer ersten Reaktion stieg der Aktienkurs um 6 %. Auf Sicht von einem Jahr steht die Aktie allerdings immer noch 12 % im Minus (Stand aller Angaben: 02.02.23). Bietet sich hier eine attraktive Kaufgelegenheit?

Kurzfristige Quartalszahlen

Um diese Frage zu beantworten, schauen wir zunächst auf die Quartalszahlen. Der Umsatz sank um 5 %, der Gewinn nach Steuern um 10 %. Klingt erst einmal nicht so gut! Dabei sollte man jedoch berücksichtigen, dass Siemens Healthineers im Vorjahr stark von einer hohen Nachfrage nach seinen COVID-19-Antigen-Schnelltests profitierte. Blendet man diesen Effekt aus, stieg der Umsatz im aktuellen Quartal gegenüber dem Vorjahr leicht.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Dieser bereinigte Anstieg ist besonders auf das größte Segment Imaging (54 % Umsatzanteil im Quartal) zurückzuführen. Der Umsatz stieg hier getrieben von einer hohen Nachfrage nach Magnetresonanztomografen um 5 %, die bereinigte EBIT-Marge verbesserte sich. Der zweistellige Anstieg beim Equipment-Auftragseingang stimmt optimistisch mit Sicht auf die nächsten Quartale.

Langfristige Aussichten

Auch auf lange Sicht sollte sich die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre fortsetzen. Denn der Gesamtmarkt für Medizintechnik wächst stetig. Market Research Future erwartet für die nächsten Jahre ein jährliches Wachstum von 7 %. Wachstumstreiber sind alternde Gesellschaften, mehr chronische Kranke und eine weltweit wachsende Mittelschicht. Aber auch die zunehmende Miniaturisierung, Robotik und künstliche Intelligenz, um Diagnostik und Therapie zu verbessern.

Siemens Healthineers als Technologieführer in vielen Segmenten möchte im Speziellen in den Bereichen digitaler Zwilling, daten- und KI-gestützte Anwendungen sowie Präzisionstherapie wachsen. Dabei kommt dem Konzern aus Erlangen zugute, dass über 50 % der Umsätze wiederkehrend sind – zum Beispiel für die Wartung der Geräte.

Ganz konkret plant das Unternehmen im Geschäftsjahr 2023 mit stagnierenden Umsätzen und einem Rückgang des bereinigten unverwässerten Ergebnisses je Aktie von im Mittelwert 8 %. Bereinigt um die Sondereffekte der COVID-Tests sollen Umsatz und Ergebnis jedoch zulegen. Auch auf lange Sicht sollen Umsatz und Ergebnis deutlich wachsen – mit 6 bis 8 % sowie 12 bis 15 % pro Jahr.

Lohnt sich nun ein Einstieg?

Gemessen an diesen erwarteten Wachstumsraten scheint mir die Aktie heute fair bewertet. Bezogen auf das Ergebnis des Geschäftsjahres 2022 liegt das KGV bei 23. Bezogen auf das erwartete Ergebnis in 2025 beträgt das KGV 19.

Wer auf der Suche nach einem solide wachsenden, wenig zyklischen Unternehmen ist, macht meiner Meinung nach wenig falsch mit Siemens Healthineers. Ich erwarte, dass der Konzern weiterhin kontinuierlich wachsen und seine Dividende (aktuelle Dividendenrendite: 1,8 %) steigern wird. Ein Kauf drängt sich für mich im aktuellen Marktumfeld jedoch nicht auf, da ich bei anderen, stärker in Ungnade gefallenen Aktien mehr Chancen sehe.

Sichere dir deinen Anteil am 1,83 Billionen (!) US-Dollar-Markt: 3 Aktien, um mit der Digitalisierung ein Vermögen zu machen

Die Digitalisierung ist nicht aufzuhalten: Obwohl viele Growth-Aktien gecrasht sind, hat das Wachstum bei echten Innovatoren nicht aufgehört. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinen Anteil an diesem Markt zu sichern, der für die Wirtschaft einen Benefit von bis zu 1,83 Billionen (!) US-Dollar generieren kann. Aktienwelt360 hat die drei Namen parat, die sich weitsichtige Investoren jetzt günstig ansehen.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Siemens Healthineers. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...