Monatliche Dividende: Drei nahezu perfekte Aktien, die genau das liefern!

Prozent-Symbole in verschiedenen Farben
Foto: Gerd Altmann via Pixabay

Wenn es um die Suche nach passiven Einkommensquellen geht, sind monatliche Dividendenaktien eine großartige Option. Dabei spreche ich nicht von Aktien, die alle drei Monate ausschütten, sondern von solchen, die jeden Monat – also zwölf Monatsdividenden – zahlen.

Diesbezüglich möchte ich drei Aktienideen und deren Geschäftsmodelle vorstellen, die genau das liefern. Fangen wir an.

3 Aktien mit monatlicher Dividende

Realty Income (WKN: 899744) ist ein führender REIT, der sich auf das Eigentum und die Verwaltung von Einzelhandelsimmobilien spezialisiert hat. Das Unternehmen besitzt und betreibt über 11.700 Immobilien in den USA, Kanada und Großbritannien und hat eine Dividendenrendite von 4,6 % (Stand: 21.2.23, Morningstar). 

Der US-REIT überzeugt durch sein einzigartiges Geschäftsmodell. Er konzentriert sich auf langfristige Leasingverträge. Sie stehen für stabile und vorhersehbare Mieteinnahmen.

Realty Income zahlt monatlich Dividenden an seine Aktionäre aus und hat eine beeindruckend lange Geschichte bezüglich der Erhöhung von Dividenden. Er steigert seit 101 Quartalen ohne Unterbrechungen die Dividende.

LTC Properties (WKN: 884625) ist ebenfalls ein REIT, jedoch hat er sich auf die Vermietung von Seniorenwohnimmobilien spezialisiert. Das Unternehmen besitzt und betreibt 222 Immobilien, ausschließlich in den USA. Die Dividendenrendite liegt bei 6 % (Stand: 21.2.23, Morningstar). 

LTC Properties besitzt dabei ein diversifiziertes Portfolio von Pflegeheimen, betreutem Wohnen und Seniorenwohnungen, das es dem Unternehmen ermöglicht, stabile und vorhersehbare Mieteinnahmen zu generieren. Auch hier zahlt das Unternehmen monatliche Dividenden aus. Zudem gibt es ebenfalls eine lange Geschichte der Erhöhung der Dividendenzahlungen.

Die demografische Entwicklung in den USA ist ein wichtiger Faktor, der das Wachstum von LTC Properties vorantreiben könnte. Die Bevölkerung in den USA altert und die Nachfrage nach Seniorenwohnimmobilien steigt. LTC Properties besitzt dabei eine gute Ausgangslage, um vom potenziellen Trend zu profitieren. 

Zu guter Letzt handelt es sich mit STAG Industrial (WKN: A1C8BH) ebenfalls um einen US-REIT, der monatlich Dividenden ausschüttet. Diesmal liegt die Spezialisierung auf der Vermietung von Industrieimmobilien. 

Das Unternehmen besitzt und betreibt mehr als 562 Immobilien in den USA und bietet aktuell eine Dividendenrendite von 4,2 % (Stand: 21.2.23, Morningstar). 

STAG Industrial konzentriert sich auf langfristige Mietverträge mit solventen Mietern und hat ein diversifiziertes Portfolio – das Bezug zu verschiedenen Branchen wie Einzelhandel, Logistik und Fertigung hat – aufgebaut. In den letzten Jahren wurde zudem eine beeindruckende Wachstumsgeschichte geschrieben.

Fazit

Insgesamt haben alle drei REITs in der Vergangenheit stabile Dividendenerträge geboten, die monatlich ausgeschüttet wurden. Das ist natürlich keine Garantie für zukünftige Dividenden, jedoch bilden sie ein gewisses Vertrauensgerüst für die Zukunft. 

Weiter sind ihre Geschäftsmodelle aufgrund der regelmäßigen Mieteinnahmen auf eine langfristige Stabilität ausgerichtet, was im Übrigen mit der jeweiligen Unternehmensstrategie im Einklang ist. 

Gleichzeitig existiert eine mehr oder weniger solide Bilanz. Diese ist jedoch auch mit viel Fremdkapital belastet, was für Immobilienunternehmen nicht unüblich ist. Schließlich werden die Immobilien mit Krediten beliehen. Angesichts steigender Zinsen könnte sich dieser Sachverhalt jedoch langfristig zu einem Negativpunkt entwickeln.

Der Bärenmarkt-Überlebensguide: Wie du mit einer Marktkorrektur umgehst!

Ein erneutes Aufflammen von Corona in China, Krieg innerhalb Europas und eine schwächelnde Industrie in Deutschland in Zeiten hoher Inflation und steigender Zinsen. Das sind ziemlich viele Risiken, die deinem Depot nicht guttun.

Hier sind vier Schritte, die man unserer Meinung nach immer vor Augen haben sollte, wenn der Aktienmarkt einen Rücksetzer erlebt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Realty Income. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...