Dividendenaktie Münchener Rück: Uah, die 4 Mrd. Euro wackeln!

Während ein Tornado über eine Landschaft fegt, schlägt unweit ein Blitz ein
Foto: Ralph W. Labrecht via Pexels

Bei der Dividendenaktie der Münchener Rück (WKN: 843002) steht in Kürze das Ex-Dividenden-Datum an. Na klar: Einkommensinvestoren freuen sich auf die kommende Ausschüttung. Wobei die derzeitige Dividendenrendite mit einem Quäntchen über 3 % jetzt vergleichsweise gering ist.

Smarte Investoren blicken weiter. Das Management der Münchener Rück hat nun neue Zahlen für das erste Quartal und prognostisch auch für das Gesamtjahr 2023 veröffentlicht. Sehen wir uns das Update ein wenig näher an. Die Prognose für das laufende Jahr gerät jedenfalls ins Wanken … wenn auch in positiver Hinsicht.

🙌 Was ist dir unsere Arbeit wert?

Wir bei Aktienwelt360 denken, dass gutes Investieren mit guten Informationen beginnt. Das treibt uns an, täglich neue kostenlose Artikel für dich zu veröffentlichen, die tiefer gehen als die Berichte der anderen Aktienportale dort draußen.

Leider hat gute Recherche ihren Preis. Um weiter unabhängig bleiben zu können, wenden wir uns heute an dich: Sag uns, was dir unsere Artikel wert sind! Über den folgenden Link kannst du kinderleicht einen Beitrag leisten, der uns hilft, dich weiter mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

TRINKGELD GEBEN

Dividendenaktie Münchener Rück: Starkes Q1, besseres 2023?!

Das Update des Managements der Münchener Rück lässt sich durchaus sehen. Im ersten Quartal kommt der Gesamtkonzern auf 1,3 Mrd. Euro Nettoergebnis. Wenn das eine Tendenz für das laufende Geschäftsjahr 2023 ist, wären 4 Mrd. Euro möglich. Ja, vielleicht sogar ein bisschen mehr. Aber thematisieren wir das zu einem späteren Zeitpunkt.

Insgesamt sind viele Zahlen überaus solide. Im Kerngeschäft der Rückversicherung und der Sparte Leben beläuft sich das Nettoergebnis auf 300 Mio. Euro. Ergo steuert bereits 200 Mio. Euro bei. Den eigenen Zielen kam das Management im ersten Jahresviertel verdächtig nahe. Auch die Schaden-Kosten-Quote ist mit 86,5 % in einem absolut soliden Bereich und wir erkennen, dass es derzeit eine gute Marge gibt, die der Rückversicherungskonzern gemessen an den Prämieneinnahmen einstreichen kann.

Kommen wir zur Quintessenz: Aufgrund des starken ersten Quartals hält die Münchener Rück zunächst am Jahresziel von 4 Mrd. Euro beim Nettoergebnis fest. Allerdings sei die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass man dieses Ergebnis nach oben hin übertreffen könne. Positive Anmerkung von meiner Seite: Die 4 Mrd. Euro scheinen nach derzeitigem Verlauf unproblematisch, mehr ist spekulativ möglich.

Ein Rückversicherer auf Erfolgskurs

Wer die Aktie der Münchener Rück im Sommer des letzten Jahres gekauft hat, der dürfte sich freuen. Nicht nur, weil man sie damals mit ca. 5 % Dividendenrendite kaufen konnte. Nein, sondern auch, weil die Aktie seit Mitte Juli um 58 % gestiegen ist. Das spiegelt wider, dass der Rückversicherer überaus erfolgreich ist. 2,9 Mrd. Euro Nettoergebnis, 3,3 Mrd. Euro im letzten Jahr und die derzeitige Prognose unterstreichen das, definitiv.

Gemessen an klassischen Kennzahlen ist der DAX-Rückversicherer auch nicht unbedingt teuer. Bei einem Aktienkurs um 340 Euro liegt das 2022er-Kurs-Gewinn-Verhältnis momentan bei ca. 13,8. Im Jahr 2023 könnte der Wert durch ein Nettoergebnis in Höhe von 4 Mrd. Euro bis auf ca. 11,4 sinken. Das zeigt, dass noch immer eine Menge Value in der Dividendenaktie stecken könnte.

Solange die Münchener Rück auf diesen Wachstumspfaden wandelt, könnte diese starke Performance weitergehen. Für den Moment scheinen die 4 Mrd. Euro Nettoergebnis für 2023 jedenfalls in Reichweite. Und, wer weiß: Vielleicht sogar noch das berühmt-berüchtigte Quäntchen darüber hinaus.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. Aktienwelt360 empfiehlt keine der genannten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...