Ich weiß, welche Aktien du diesen Sommer kaufen wirst

Ein anonymer Insider oder Geschäftsmann im Anzug zeigt in Richtung Kamera
Foto: Lukas via Pexels

Aktien kaufen im Sommer. Das klingt wie der kürzeste Witz aller Zeiten.

Denn zwischen Mai und Oktober ist auf dem Aktienmarkt für gewöhnlich Saure-Gurken-Zeit. Das weiß jeder Investor, der schon ein paar Börsenjahre hinter sich hat.

Dabei sprechen die durchschnittlichen Monatsrenditen im DAX eine eindeutige Sprache. Schon ab Mai rutscht die DAX-Rendite ins Minus. Die Monate August und September sind im Durchschnitt die Monate mit dem größten Minus.

Andererseits bietet der Sommer gute Möglichkeiten für eine günstige Positionierung. Sind die Aktien der Wahl erst mal im Depot, können die renditestarken Wintermonate gerne kommen.

In diesem Jahr bin ich mir zu 100 % sicher, welche Aktien vermehrt in den Depots landen werden. An US-Aktien kommt in diesem Sommer niemand vorbei.

Der Pessimismus hat extreme Dimensionen angenommen

Über die US-Wirtschaft hört man nicht nur die besten Dinge. In Washington D.C. herrscht erneut das Schuldenchaos. Zudem versuchen immer mehr Länder, die Dominanz des US-Dollars zu schwächen. Die hohen Zinsen kommen noch obendrauf.

Dementsprechend groß ist der Pessimismus. Nein, er ist gigantisch!

Das sieht man insbesondere an den US-Terminmärkten. Seit etwa einem Jahr wetten die großen Spekulanten gegen den US-Aktienindex S&P 500. Mit netto 342.000 Short-Kontrakten sind die großen Jungs derzeit so stark gegen US-Aktien positioniert wie seit Juni 2020 nicht mehr (vgl. CoT-Bericht von 02.05.2023). Ähnliche Dimensionen wurden zuvor im Februar 2016 erreicht.

Große Spekulanten mit tiefen Taschen wetten gegen US-Aktien? Wenn das mal keine Garantie für einen heißen Sommer ist.

Und das ist der beste Indikator für einen explosiven Trendwechsel

Definitiv kochend heiß! Allerdings zur Oberseite.

Denn wir erinnern uns, was kurz nach den extremen Positionierungen der Jahre 2016 und 2020 mit dem S&P 500 geschah. Trotz der Kapriolen der letzten Monate steht der US-Aktienindex im Vergleich zum Februar 2016 mit über 100 % im Plus (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 06.05.2023). Im Vergleich zum Juni 2020 kamen Investoren immerhin auf ein Plus von knapp 40 %.

Und wir reden hier nicht von einer heißen Tech-Aktie. Sondern lediglich über einen breiten Index, der die Rendite von über 500 US-Aktien bündelt.

Auch dieser Sommer könnte der Startpunkt für neue Traumrenditen sein. Denn früher oder später wollen auch die großen Jungs ihre Renditen am Terminmarkt nach Hause bringen.

Wechselkursturbo inklusive!

Für Investoren aus der Eurozone halten die US-Terminmärkte ein weiteres Geschenk bereit. Denn der S&P 500 ist nicht das einzige Investitionsgut, bei dem die großen Spekulanten aktuell extrem positioniert sind.

Die Wette auf den Euro und gegen den US-Dollar ist ebenfalls heillos überlaufen. Auch hier nähern wir uns den dramatischen Werten der 2020er-Krise.

Investoren aus der Eurozone könnten es im Sommer also mit zweierlei Trends zu tun bekommen. Zum einen könnte die Lethargie der US-Aktien ein explosives Ende finden. Obendrein könnten US-Dollar-Investitionen dank schwächelndem Euro den Turbo zünden.

Und deshalb weiß ich, welche Aktien du diesen Sommer kaufen wirst

Wenn ich diese Konstellation betrachte, weiß ich genau, dass in diesem Sommer kein Weg an US-Aktien vorbeiführen wird. Ja, auch du könntest dich wieder zu US-Aktien hingezogen fühlen!

Denn Trendwechsel auf dem US-Aktienmarkt können sehr explosiv sein. Und ob sich dann noch jemand für die Dividende einer BASF (WKN: BASF11) interessiert? Wahrscheinlich nicht.

Nun bleibt nur noch zu klären, ob man ins Handeln kommt oder an der Seitenlinie stehen bleibt. Ich für meinen Teil gedenke, mich frühzeitig auf den Trendwechsel bei US-Aktien vorzubereiten.

So oder so weiß ich, dass du diesen Sommer US-Aktien kaufen wirst. Und wenn nicht, wirst du immerhin an die großen Spekulanten denken, die nun auf und nicht mehr gegen US-Aktien wetten.

15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen

Hohe Inflation, drohende Rezession, wackelnde Banken: Die Liste der Bedrohungen für den Aktienmarkt ist lang. In unsicheren Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, Aktien finanziell gesunder Unternehmen zu halten.

Das nötige Grundwissen und das passende Handwerkszeug erhältst du in unserem exklusiven und kostenlosen Sonderbericht „15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen”.

Klicke hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.



Das könnte dich auch interessieren ...